Werbung

Nachricht vom 21.09.2017    

Westerwälder Feuerwehren trainierten in Brandsimulationsanlage

Eine Brandbekämpfung im Innenangriff realistisch und sicher zu üben, gestaltet sich für Feuerwehren in der Regel schwer bis unmöglich. Um dem Umstand entgegenzuwirken, bietet der Westerwaldkreis in Zusammenarbeit mit allen zehn Verbandsgemeinden jährlich eine sogenannte Realbrandausbildung an.

Westerwälder Feuerwehrangehörige trainierten jüngst realitätsnah das richtige Vorgehen bei der Brandbekämpfung. Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung

Westerwaldkreis. 130 Frauen und Männer der Feuerwehren aus dem Westerwaldkreis trainierten jüngst wieder an zwei Tagen die Taktik und das richtige Vorgehen im Innenangriff. Dazu wurde eine spezielle Brandsimulationsanlage, ein umgebauter Überseecontainer, angemietet. Die Atemschutzgeräteträger konnten unter Aufsicht speziell geschulter Ausbilder sehr realitätsnah üben, um fit für den Ernstfall zu sein. Für viele junge Feuerwehrangehörige war es die erste Begegnung mit einem Feuer.

Im Einsatz ist es wichtig, dass die Handgriffe sitzen und alles routiniert abläuft. „Neben den richtigen Abläufen ist aber auch die Wärmebelastung ein Aspekt, den die Teilnehmer bei dieser realistischen Übung kennen lernen sollen“, war von den Ausbildern des Westerwaldkreises zu hören. Aufgabe der Teilnehmer war es, im Übungscontainer eine vermisste Person zu finden sowie mehrere mit Gas betriebene Brandstellen abzulöschen. Trotz sichtlicher Erschöpfung der Teilnehmer nach dem circa 20-minütigen Durchgang, war das Fazit allerdings positiv. Alle waren sich einig, für ihren Einsatz in den örtlichen Feuerwehreinheiten besser vorbereitet zu sein.



Auch Landrat Schwickert begrüßt die Fortbildungsmöglichkeit: „Ich bin froh, dass wir den Einsatzkräften jedes Jahr eine solche Möglichkeit bieten können. Durch das Training wird die Handlungssicherheit der Floriansjünger gestärkt und dies bedeutet unterm Strich mehr Sicherheit im Atemschutzeinsatz. Das alle wieder gesund nach Hause kommen, steht sicherlich über allem.“ (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuer und Flamme für 100 Jahre: Festkommers der Feuerwehr Langenhahn

Langenhahn. Der Festkommers wurde von Detlef Größchen, dem Vorsitzende des Fördervereins der Feuerwehr Langenhahn moderiert, ...

Dreister Tierdiebstahl in Alpenrod: Acht Gänse von Hofgut entwendet

Alpenrod. Nach eingehender Untersuchung der Spurenlage schließt die Polizei aus, dass die Gänse Opfer eines Fuchses oder ...

Verkehrsunfall in Bad Marienberg: Zwei Personen leicht verletzt und hoher Sachschaden

Bad Marienberg. Gegen 17 Uhr kam es an der besagten Kreuzung zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Laut den Ermittlungen der ...

Frontalzusammenstoß auf der L 307 bei Hilgert fordert drei Verletzte und zwei Totalverluste

Hilgert. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall um 18.15 Uhr zwischen Höhr-Grenzhausen und Ransbach-Baumbach. ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der B255 bei Boden - Junger Fahrer verliert Kontrolle über seinen Pkw

Boden. Am Freitagabend (14. Juni) gegen 18.15 Uhr befuhr der junge Mann die B255 in Richtung Montabaur, als er vermutlich ...

"SparkassenVersicherung" fördert Feuerwehr der Verbandsgemeinde Hachenburg mit moderner Technik

Hachenburg. In einer feierlichen Zeremonie überreichten Joachim Merkel und Dieter Wagenknecht von der "SV SparkassenVersicherung" ...

Weitere Artikel


Ferienangebot für Kinder: „Robonauten-Camp" in Bad Marienberg

Koblenz/Bad Marienberg. Unter der pädagogischen Leitung von Studierenden der Universität Koblenz-Landau haben die jungen ...

Einweihung Station 4 im Evangelischen Krankenhaus Selters

Selters/Dierdorf. „Wir haben uns sehr auf diesen Termin gefreut.“ betont Rolf-Peter Leonhardt „Schon früh war uns bewusst, ...

Spatenstich zur neuen Kita Peterstorstraße

Montabaur. Nach rund einem Jahr Vorbereitungszeit, in dem zunächst Sondierungsgespräche und später Vertragsverhandlungen ...

Großer Familientag in Niederelbert

Niederelbert. Eine Liveband wird von 11 Uhr bis 13 Uhr das bunte Rahmenprogramm eröffnen. Im Anschluss startet ab 14 Uhr ...

Jugendamt des Westerwaldkreises informierte über seine Arbeit

Montabaur. Alle Familien profitieren direkt oder indirekt von den Planungsaufgaben des Jugendamtes bezogen auf Kindergartenwesen, ...

Hannah Kreymann bekommt Herbert-Rütten-Stipendium

Koblenz. Hanna Kreymann ist gelernte Köchin und arbeitet seit vier Jahren im Restaurant Lido in Düsseldorf. Sie hat sich ...

Werbung