Werbung

Nachricht vom 20.09.2017    

Unfallflucht unter Alkoholeinfluss

Völlig gelassen fuhr ein Autofahrer in Höhr-Grenzhausen nach einem Zusammenstoß mit einem anderen PKW und Begutachtung des Schadens von der Unfallstelle weg. Das ungewöhnliche Verhalten des Fahrers war dem Alkoholeinfluss geschuldet, der nun ein Strafverfahren nach sich zieht.

Symbolfoto

Höhr-Grenzhausen. Auf einem Parkplatz in der Rudolf-Diesel-Straße kam es am Dienstag um 12:30 Uhr beim Ausparken zu einem Zusammenstoß zwischen zwei PKW. Nachdem der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeuges ausgestiegen war und sich den Schaden angesehen hatte, stieg er in sein Auto ein und fuhr davon. Aufmerksame Zeugen hatten sich jedoch das Kennzeichen gemerkt.

Der Wagen wurde unweit der Unfallstelle auf einem Firmenparkplatz aufgefunden und der Fahrer konnte dort angetroffen werden. Hierbei stellte sich heraus, dass er unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ein Alkotest erbrachte 2,08 Promille. Trotz dieses relativ hohen Wertes waren bei dem 63-Jährigen keine Ausfallerscheinungen feststellbar.

Zwangsläufige Folge seines Verhaltes waren die Sicherstellung des Führerscheins sowie eine Blutentnahme.
(PM Polizeiwache Höhr-Grenzhausen)


Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Intensive Verkehrskontrollen in und um Westerburg decken zahlreiche Verstöße auf

Westerburg. Die Polizeiinspektion Westerburg hat in der letzten Woche intensivierte Verkehrskontrollen in den Verbandsgemeinden ...

Terminverschiebung: Wasserwanderung rund um Welschneudorf

Welschneudorf. Woher kommt das Trinkwasser? Wo wird es gewonnen? Wie wird es aufbereitet? Wie verteilt? Wie sieht die Zukunft ...

Eckart von Hirschhausen in Montabaur - Humor trifft auf Wissenschaft

Montabaur. Heike Schönborn und Afra Schmidt von F.A.K.T. konnten ihr Glück kaum fassen, als sie bei der Begrüßung, in die ...

Sturm verursachte weitreichenden Stromausfall in der Verbandsgemeinde Wallmerod

Wallmerod. In Kleinholbach, Girod, Steinefrenz, Wallmerod, Zehnhausen, Berod, Weroth, Hundsangen, Molsberg, Obererbach und ...

STADTRADELN geht 2024 in der VG Hachenburg in die nächste Runde

Hachenburg. Im Zeitraum vom 1. bis zum 21. Juni sind Bürger dazu aufgerufen, möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem ...

Hunde am Arbeitsplatz: Ein Besuch im Hundezentrum Alpenrod

Alpenrod. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 hat das Hundezentrum ein breites Spektrum an Dienstleistungen für Mensch und ...

Weitere Artikel


Herausragende sportliche und kulturelle Leistungen geehrt

Enspel. Zunächst hieß der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westerburg, Gerhard Loos, die Anwesen willkommen. Neben den ...

Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Hachenburg nach Nister – Norken – Lautzenbrücken – Wildpark – Langenbach – Hardt – Nistertal ...

Freundeskreis Westerwald besuchte Landtag in Mainz

Westerwaldkreis. Der Raum, in dem die Landespolitik gemacht wird, und in dem auch bei der Haushaltsdebatte im Prinzip über ...

„Boardels Haus“ wiederentdeckt und viel bewundert

Rennerod. Unter den Besuchern zahlreiche Ortsansässige, die das Haus und den Ort erst jetzt als eine eigene Geschichte des ...

Stellvertretender Wehrführer Schenkelberg im Amt bestätigt

Schenkelberg. Carolin Bruns und Tobias Haubrich dankten Markus Tiefenthal für seine Bereitschaft, der Feuerwehr auch nach ...

Im Westerwaldkreis droht 15.110 Menschen Armut im Alter

Westerwaldkreis. Ein Bruttoeinkommen oberhalb dieser Grenze ist jedoch notwendig, um nach 40 Beitragsjahren nicht in die ...

Werbung