Werbung

Nachricht vom 04.09.2017    

Spiele der SG Grenzbachtal/Wienau mit Licht und Schatten

Die drei Mannschaften der SG Grenzbachtal/Wienau waren am Wochenende mit unterschiedlichen Ergebnissen unterwegs. Während die erste Garnitur endlich ihren ersten Sieg erringen konnte, kam die zweite Garnitur in Leutesdorf unter die Räder. Die dritte Mannschaft kam auf heimischen Platz zu ihrem ersten Dreier.

Symbolfoto

Dierdorf/Roßbach. Endlich der erste Sieg. Nach drei Unentschieden konnte die erste Mannschaft am Sonntag, den 3. September in Rossbach mit 4:2 gegen Horbach gewinnen. Nachdem Horbach etwas überraschend in der 23.Minute mit 0:1 in Führung gehen konnte, war es Philipp Radermacher in der 32. Minute, der den 1:1 Ausgleich erzielte. Quasi mit dem Pausenpfiff, traf Mariusz Placzek zum 2:1.

Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel etwas hin und her. Als dann in der 78. Minute Horbach den Treffer zum 2:2 erzielte, wurde natürlich schon wieder an ein Unentschieden gedacht. Aber in der Schlussphase konnte die SG Grenzbachtal, dank Philipp Radermacher die Treffer zum 3:2 und 4:2 erzielen, in der 91. Minute fiel das 3:2 und in der 94. durch einen verwandelten Handelfmeter das 4:2. Das nächste Spiel hat die erste Mannschaft am Sonntag, den 10. September um 14.30 Uhr in Staudt.

Die zweite Mannschaft kam in Leutesdorf böse unter die Räder. Nachdem man sich im „Spitzenspiel“ doch was ausgerechnet hatte, musste man mit einer 9:2 Klatsche nach Hause fahren. An diesem Tagg passte einfach nichts und so geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung. Beide Treffer erzielte Jan Fries. Die zweite hat ihr nächstes Spiel am Samstag, den 9. SEptember um 16 Uhr in Marienhausen gegen die SG Niederbreitbach III. Hier wird die Mannschaft sicher um Wiedergutmachung bemüht sein und versuchen die drei Punkte in Marienhausen zu behalten.



Den ersten Sieg konnte die dritte Mannschaft der SG einfahren, Sie gewann ihr Spiel am Sonntag in Rossbach mit 4:3 gegen die SG St. Katharinen III. Torschützen, dreimal Sandro Phung und Martin Stahl.

Die dritte hat am kommenden Wochenende spielfrei und ihr nächstes Spiel erst am Sonntag, den 17. September um 12.30 Uhr in Marienhausen gegen den SV Ataspor Unkel II.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Spiele der SG Grenzbachtal/Wienau mit Licht und Schatten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Vorbericht Eishockey: Die Moskitos kommen zu den Rockets

Limburg-Diez. „Die gestrige Niederlage war sicherlich vermeidbar“, ärgert sich der sportliche Leiter am Arno Lörsch noch ...

Eishockey: Rockets unterliegen in Herne

Limburg-Diez. In den ersten drei Minuten zeigten die Herner den Gästen jedoch, wer der Herr im Hause war und so ging es erstmal ...

Eishockey: Starker Auftritt der EGDL wird nicht belohnt

Limburg-Diez. 44 Minuten waren am Diezer Heckenweg gespielt, als Sandis Zolmanis aus halbrechter Position lediglich das Gestänge ...

Souveräner 3:0 Sieg der Westerwald Volley im Rheinlandderby gegen den TV Feldkirchen

Ransbach-Baumbach. „Das hatten wir so nicht erwartet. Wir hatten mit erheblicher Gegenwehr gerechnet“, wunderte sich der ...

Tischtennis: Grenzau will im Heimspiel gegen Mühlhausen punkten

Höhr-Grenzhausen. Dramatisch, packend, mitreißend: Die letzten Partien der Westerwälder – egal ob in der Tischtennis-Bundesliga ...

EG Diez-Limburg: Auswärtsfahrt an die Ostsee, Heimspiel gegen Tilburg

Limburg-Diez. Die Piranhas aus Rostock laufen bisher den eigenen Erwartungen hinterher. Mit einem nominell starken Kader ...

Weitere Artikel


DFB-Ü35-Frauen-Cup in Altenkirchen

Altenkirchen. An zwei Tagen kämpften die sechs qualifizierten Teams um den DFB-Ü-35 Titel bei den Frauen. Zahlreiche (Ex-)National- ...

Berufliche Reha ist Ziel einer Bustour – noch Plätze frei

Westerwaldkreis. Dabei helfen Einrichtungen wie das Berufsbildungswerk (BBW) in Neuwied, die BDH-Klinik in Vallendar und ...

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Kroppach. Am Montag, dem 4. September, kam es um 5:40 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in der Ortschaft Kroppach/Bahnhof ...

Moderne Trainingsgeräte für Behinderten- und Leistungssport

Daaden. Der Judo– und Ju-Jutsu Verein Daaden besitzt nun zwei moderne Thermofit pro Vibrationstrainer, welche insbesondere ...

PKW-Fahrerin übersieht Motorradfahrer

Hilgert. Nach Angaben der Polizei übersah eine PKW-Fahrerin beim Auffahren auf die Landesstraße bei Hilgert einen vorfahrtsberechtigten ...

Erlebnisreiches 7. Hillscheider Limesfest

Hillscheid. Die von den Römern gefürchteten Gallier waren zur Freude des Publikums in Gestalt von Asterix und Obelix samt ...

Werbung