Werbung

Nachricht vom 24.08.2017    

Sekundenschlaf verursachte schweren Unfall auf A 3

Am 24. August, gegen 16 Uhr befuhr eine vierköpfige, türkische Familie die Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main. In Höhe Nentershausen bei Kilometer 91,8 verlor der Fahrzeugführer, nach eigenen Angaben aufgrund eines "Sekunden-Schlafs", die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Foto und Video: RSM

Nentershausen. Nachdem der PKW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war, kollidierte er mit mehreren kleine Bäumen und überschlug sich. Auf der Seite liegend fing der Motorraum des Fahrzeugs Feuer. Die ankommende Polizeistreife und Ersthelfer konnten den Brand löschen. Der Fahrzeugführer, sowie die zwei Töchter konnten aus dem seitlich liegenden Fahrzeug befreit werden und wurden verletzt.

Die Ehefrau des Fahrers war so schwer verletzt, dass sie von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden musste. Um eine schonende Rettung zu gewährleisten, wurde hierzu das komplette Dach aufgeschnitten. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Montabaur und Nentershausen.

Nach der Rettung der Frau wurde sie nach notärztlicher Versorgung sofort ins Krankenhaus nach Limburg gebracht, wo aufgrund mehrfacher Frakturen eine zeitnahe Not-OP erforderlich wurde. Vater und Töchter kamen mit dem Rettungswagen nach Montabaur ins Krankenhaus.

Die Autobahn war im Bereich der Unfallstelle für rund zwei Stunden lediglich über einen Fahrstreifen befahrbar. Daher kam es zu einem zehn Kilometer langen Rückstau. (woti)


Video von der Einsatzstelle






Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Bauern demonstrieren für Perspektiven

Bonn/Westerwald. „Wir Bauern suchen den Dialog, aber die Politik weicht aus“, urteilte der Vorsitzende des Bauern- und Winzerverbandes ...

Von Frauen für Frauen: Evangelische Frauenarbeit auf Dekanatsebene

Westerburg. Hildegard Peter erinnert sich an den Beginn der Aktion Lucia im Westerwald, einem jährlichen Gedenkgottesdienst ...

Weltschlaganfalltag: Aktionsnachmittag am Ev. Krankenhaus in Selters

Selters. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr können sich Betroffene und Interessierte über Ursachen, Therapien und weiterführende ...

Kirchenförderverein spendet 20.000 Euro für Fenster

Nentershausen. Neben den Fenstern der Seitenschiffe sollen bis spätestens zum Jahreswechsel auch die Verglasung im Emporenaufgang ...

Überdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Montabaur. Auf jeden Beschäftigten mit Wohnsitz im Westerwaldkreis entfielen rechnerisch 19,4 (Land und Bund: 18,3) gemeldete ...

Nadelholz im Ofen – kein Problem

Region. Neben der großen Menge an dickerem Stammholz fallen dabei auch schwächere und trockene, bereits rissige Nadelhölzer ...

Weitere Artikel


Berufsbildungsexperten planen Ausweitung der dualen Ausbildung in Mexiko

Koblenz/Mexiko. Im Zentrum für Ernährung und Gesundheit tauschten sich die mexikanischen Berufsbildungsexperten mit Hauptgeschäftsführer ...

Ehrenamtliches Engagement gewürdigt

Neustadt/Westerburg. Helmut Kalowsky aus Westerburg setzt sich seit fast vier Jahrzehnten für seinen Berufsstand im Schornsteinfegerhandwerk ...

Wanderdorf Limbach lädt zur dritten "Rad-Trilogie"

Limbach. Während die Wanderfreunde mit der „Kleeblattwanderung“ ihr Fest bereits zum Saisonauftakt im April bekamen, lädt ...

Der FSV Merkelbach ist Stützpunktverein des DOSB

Merkelbach. Sportvereine, die sich im Rahmen des Programms „Integration durch Sport" (IdS) für die Integrationsarbeit engagieren, ...

Schächten von Schlachttieren ist verboten

Westerwaldkreis. Beim Halsschnitt erleiden die unbetäubten Tiere Schmerzen, Atemnot und Todesangst. Bis zur Bewusstlosigkeit ...

Bühne frei - für den Wein

Montabaur. Das gleiche Programm wird am Freitag, den 8. September, um 19 Uhr noch einmal angeboten.

Die Geschichte des ...

Werbung