Werbung

Nachricht vom 19.08.2017    

Auch bei Regen hat die Kroppacher Schweiz ihre Reize

Stellenweise war es feucht, aber nicht weniger lustig und romantisch. Die vierte Asterter Treckerrundfahrt lockte Aktive und begeisterte Mitfahrer An der „Osterter Ranch“ sammelte sich ein Pulk von alten und moderneren Traktoren aller Klassen und die Mitfahrer ließen sich die gute Stimmung nicht verderben.

Fotos: Reinhard Panthel

Astert. Da standen sie nun bei leichtem Nieselregen und überlegten: „Sollen wir oder wann sollen wir losfahren?“ Auch Ortsbürgermeister Erich Wagner wünschte seinen Mitbürgern eine gute Fahrt. Doch die Fahrtstrecke blieb bis zuletzt ein Geheimnis. Vorbei am alten Backes setzte sich die Traktorengruppe mit unbekanntem Ziel durch die Kroppacher Schweiz in Bewegung.

Traktoren aller namhaften Hersteller waren dabei zu bewundern. Mit und ohne Fahrerkabine, aber alle mit den vorgeschriebenen Überrollbügeln. Immer wieder zu bewundern die älteren Traktoren mit WEB-Kennzeichen, das damals den Oberwesterwaldkreis mit der Kreisstadt Westerburg widerspiegelte. Es kam nicht auf die PS-Stärke der Zugmaschinen an, sondern auf die Zuverlässigkeit. Und ohne Pannen kamen alle Fahrzeuge und Passagiere rechtzeitig zum gemeinsamen Grillen – wie versprochen – zurück. Genügend Gesprächsstoff gab es und die unterschiedlichen Begebenheiten bei der Rundfahrt, die auch Jugendliche und Kinder begeisterte, sorgten für gute Unterhaltung.

Das „Rundfahrtentaxi der Osterter Klüsen“ verfügte natürlich über die ideale Ausrüstung. Bierflaschenhalter auf den fest montierten Tischen, damit auf unwegsamem Gelände kein Tropfen verloren ging, gehörte zur Standardausrüstung. Anhänger ohne Dach lösten das Wetterproblem auf ihre Weise. Es gab für die Mitreisenden genügend Schirme und Regencapes. Die Aktiven waren sich zum Schluss einig: „Im nächsten Jahr sind wie wieder dabei!“ repa


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Auch bei Regen hat die Kroppacher Schweiz ihre Reize

3 Kommentare

Danke an die Osterter Ranch! Klasse, das soviele mitgefahren sind--
Nächsten Samstag 10.00 Treffen am Gemeindehaus zum Springkraut bekämpfen unter Anleitung von Herrn Rudolf Hess.
#3 von Erich Wagner, am 22.08.2017 um 07:10 Uhr
ICH WAR DAS ERSTE MAL DABEI GERNE WIEDER DANKE AN HOST UND STEFAN
#2 von GUENTER MUELLER BUSENHAUSEN, am 20.08.2017 um 17:15 Uhr
Wie immer, super! Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!! Ein Lob an die Organisatoren !
#1 von Timo Dörner, am 20.08.2017 um 11:37 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Ozzy Osbourne“ rockte den Stöffel-Park in Enspel

Man musste sich verwundert die Augen reiben, um zu glauben, wer in Enspel auf der Open-Air-Bühne stand, es war tatsächlich Ozzy Osbourne, der legendäre Sänger der Heavy Metal-Band „Black Sabbath“. Erst beim genauen Hinsehen konnte man erkennen, dass es sich um ein leibhaftiges Double handelte: Joe Mizzi, den Leadsänger von „Sabbra Cadabra“, der mit seiner Band ein vielumjubeltes Rock-Konzert gab.


Elf frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Sie absolvierten ihr Examen in schwierigen Zeiten: die elf Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die am Montag erfolgreich ihr Examen im Zeichen der Corona-Pandemie bestanden: „Was Home-Schooling bedeutet, wissen jetzt alle von Ihnen“, spielte die Leiterin der BILDUNGSWERKstadt St. Vincenz, Sibylle Schnurr, auf die in den letzten Monaten erschwerten Bedingungen der Ausbildung an.


Wirtschaft, Artikel vom 26.09.2020

Warmes Wasser doppelt so teuer?!

Warmes Wasser doppelt so teuer?!

INFORMATION | Heißes Wasser aus dem Hahn ohne zu warten und rund um die Uhr – die Zirkulation macht’s möglich. Dieser Luxus kostet allerdings Geld. Denn in zentralen Trinkwassersystemen verbraucht man für die ständige Bereithaltung von warmem Wasser unter Umständen mehr Energie als für die Erwärmung des tatsächlich gezapften Wassers gebraucht wird.


Krankenhausgeschäftsführer im Dialog mit Patienten

Medizin nah am Menschen: diesem Grundsatz hat sich die Krankenhausgesellschaft St. Vincenz verschrieben. Um jenem Leitgedanken gerecht zu werden, sind neben Siegeln und Zertifikaten, welche die Qualität des Krankenhauses bestätigen, vor allem die Meinungen derjenigen entscheidend, die das Krankenhaus aus den verschiedensten Gründen aufsuchen: die Patient/innen.


Region, Artikel vom 26.09.2020

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Seit dieser Woche hat die große Greifvogelvoliere gegenüber der Katzenbären neue Bewohner: Ein Pärchen Steppenadler aus dem Zoo Berlin ist dort am Donnerstag eingezogen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Elf frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Limburg. Zudem habe das Examen im Zeichen des bald anstehenden Paradigmenwechsels für den Pflegeberuf stattgefunden: ab diesem ...

Krankenhausgeschäftsführer im Dialog mit Patienten

Limburg. Jemand, der unterschiedliche Fachabteilungen im St. Vincenz aus erster Hand erlebt hat, ist Holger Buß. Im Gespräch ...

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Neuwied. Nachdem einer der beiden Gänsegeier, die bis vor Kurzem in der Voliere gehalten wurden, im Juni gestorben war, ...

Alle Test an der Realschule Wirges negativ - Im Kreis 6 neue Fälle

Montabaur. Am Montagabend erhielt das Gesundheitsamt die Information, dass eine Lehrkraft der Theodor-Heuss-Realschule plus ...

Kostenfrei geführte Wanderung rund um Grenzau

Höhr-Grenzhausen. Die erste Samstag-Wanderung eines jeden Monats startet in Höhr-Grenzhausen im Stadtteil Grenzau. Ausgangspunkt ...

Nister-Wiesensee-Tour: eine große Rundfahrt um den Wiesensee

Bad Marienberg. Die Tour ist rund 34 Kilometer lang und startet in der Stadtmitte von Bad Marienberg. Für diesen Ort sollte ...

Weitere Artikel


E-Bike Ladestation am Dorfgemeinschaftshaus Giesenhausen

Giesenhausen. Damit ist man dann für den nächsten Anstieg gut gerüstet. Besonders praktisch: Während man den Akku auflädt, ...

Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss

Hachenburg. Am Freitag, den 18. August, wurde gegen 9 Uhr in Hachenburg ein PKW einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. ...

Undichte Altöl-Kanister weggeworfen

Nentershausen. Am Samstag, den 19. August wurden gegen 16 Uhr auf der Feuerwehrzufahrt zum ICE-Tunnel acht Kanister mit Altöl ...

Sekundenschlaf – drei Verletzte

Girod. Die Fahrerin war auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Sie touchierte ...

Sterntreffen des Westerwald-Vereins am 17. September in Rennerod

Rennerod. Mit den nachfolgend skizzierten Wanderungen möchte der Westerwaldverein die Stadt Rennerod und die Kulturlandschaft ...

Mut zur Freiheit: Informel aus der Sammlung Grässlin

Koblenz. Mit über hundert Exponaten von zwölf Künstlern aus den Jahren 1946 bis 1974 veranschaulicht die Ausstellung somit ...

Werbung