Werbung

Nachricht vom 10.07.2017    

Erneutes Graffiti von „Fatcap“

Der Graffiti-Künstler „Fatcap“ ist noch immer nicht enttarnt. Die letzte Sprüheraktion erfolgte am Wochenende 8./9. Juli an einem Holzschuppen in der Gemarkung Hof an der B414. Nun hat die Staatswanwaltschaft Koblenz für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, Belohnung ausgelobt.

Graffiti in Bad Marienberg. Archivfoto: Polizei

Hof, B 414. Am Wochenende wurde vermutlich durch den gleichen Täter, der auch für die Graffitis in Bad Marienberg verantwortlich sein dürfte, ein Holzschuppen an der B 414 in der Gemarkung Hof großflächig mit dem Wort "Fatcap" besprüht.

Hinweise nimmt die Polizei in Hachenburg unter 02662/9558-0 oder pihachenburg@rlp.de entgegen. Seitens der Staatswanwaltschaft Koblenz werden für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, bis zu 1000 Euro Belohnung ausgelobt.
(PM Polizeidirektion Montabaur)


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erneutes Graffiti von „Fatcap“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Gemeinsames Jubiläums-Konzert des MGV Frohsinn und der Gospel Voices Herschbach

Herschbach. Das 120-jährige Bestehen des MGV Frohsinn und das zehnjährige Bestehen der Gospel Voices soll gebührend gefeiert ...

Zur Sache Frau: Kabarett am Equal Pay Day von der Agentur für Arbeit Montabaur

Montabaur. Der Equal Pay Day macht auf die statistische Lohnlücke zwischen den Geschlechtern aufmerksam. Es ist der symbolische ...

Denkmalschutz-Sonderprogramm nutzen: 47,5 Millionen Fördermittel verfügbar!

Region. Auch in diesem Jahr wird das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes fortgesetzt. Im Bundeshaushalt 2024 werden dafür ...

Neue Zuschüsse der KfW für barrierefreies Wohnen - Anträge ab sofort möglich

Region. Seit dem 20. Februar 2024 steht eine neue Förderrunde der KfW an, die den Abbau von Barrieren im privaten Wohnumfeld ...

Straßensperrungen im Westerwaldkreis: Wo sich Autofahrer auf Umleitungen einstellen müssen

Region. Autofahrer werden darauf hingewiesen, dass die K163 zwischen Nentershausen und Heilberscheid länger als geplant gesperrt ...

Krötenwanderung: In der Dämmerung Tempo auf den Straßen drosseln

Kreis Altenkirchen/Westerwaldkreis. Dieter Born, Pressesprecher vom Kreisclub Altenkirchen-Westerwald des ACE erklärt, was ...

Weitere Artikel


Konzert mit Hörgerät in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Band rockt nun seit 2003 mit ihrem „Deutsch-Programm“. In dieser Zeit haben sich die fünf Jungs zu einer ...

Westerwald Bank schenkt der Lebenshilfe Höhn einen VW up!

Höhn. Die Hilfsbereitschaft zeichnet die Gewinnsparer aus – denn mit jedem Los wird ein Viertel des Loseinsatzes an mildtätige ...

„Keiner darf verloren gehen“ - Neue Lernpaten zum Schulgeburtstag?

Westerburg. Auch die Flüchtlingskinder mit ihren teilweise traumatischen Erlebnissen profitieren von den Lernpaten/innen. ...

Schülerinnen lernten in Klinik Wege aus der Sucht kennen

Vielbach. Zwei Wochen lang hospitierten die Oberstufenschülerinnen in der Vielbacher Suchtklinik. Dort lernten sie unter ...

1. Preis für 555 Schritte in Berlin

Buchfinkenland/Horbach. Im Rahmen des Hauptstadtkongresses des bundesweiten Apothekerverbandes Avie wurde der mit 10.000 ...

24 Stunden mit dem Mountainbike durch den Stöffel-Park

Enspel. Es sind Einzelfahrer sowie 2er-, 4er- und 8er-Teams zugelassen. Die Teams können auch Mixedteams sein. Das Team mit ...

Werbung