Werbung

Nachricht vom 07.07.2017    

Senioren waren fit beim Heimatquiz

Für einige ältere „Buchfinken“ waren die hochsommerlichen Temperaturen doch zu anstrengend um dabei noch 555 Schritte zu gehen. Doch die 55 Ü-80-Senioren und Seniorinnen aus dem Buchfinkenland und angrenzenden Orten, die zum monatlichen Treff der Initiative „555 Schritte –fit bis ins höchste Alter“ ins Wald-Café unweit des Waldstadions in Horbach gekommen waren, meinten einvernehmlich: „Wenn die wüssten, was sie verpasst haben!“.

Im Grünen ist es immer noch am schönsten: für die 555er im Buchfinkenland wurde nahe dem Waldstadion von vielen fleißigen Helferinnen und Helfern ein richtiges Wald-Café aufgebaut und die Senioren mit Kaffee und Kuchen versorgt. Foto: privat

Buchfinkenland. Verpasst hatten sie einen trotz Hitze erfrischenden Spaziergang am Waldrand. In dessen Verlauf wurde unverhofft in einen Waldpfad abgebogen, wo das Organisationsteam der 555er mit Unterstützung des Ignatius-Lötschert-Hauses ein richtiges Wald-Café aufgebaut hatte. Dieses war so gestaltet, dass auch Ältere mit Rollstuhl oder Rollator dabei sein konnten. Im Schatten einer fast zweihundertjährigen mächtigen Buche und weiteren Schattenspendern waren für alle Sitzgelegenheiten mit Tischen aufgebaut worden und das Kuchenbüfett ließ keine Wünsche offen. So ließ es sich in der Natur beim Duft von frischem Kaffee lange in geselliger Runde aushalten.

Erstmals wurde unter der Leitung von Franz-Josef Jung ein Heimatquiz durchgeführt, bei dem alle Teilnehmenden ihr Wissen rund um das Buchfinkenland und den Westerwald unter Beweis stellen konnten. So wurde nach der Einwohnerzahl (1.750) oder der Fläche (1.220 Hektar) des gesamten Buchfinkenlands gefragt. Bei der Frage des Quizmasters, wie viele Regionen in Deutschland noch nach dem Buchfink benannt sind, mussten alle passen. Zwei, wäre die richtige Antwort gewesen. Das Quiz soll jetzt bei jedem Treffen stattfinden und die Sieger beim Jahresabschluss geehrt werden.



Einen Sieg für alle 555er konnte Projektleiter Uli Schmidt vermelden: bei einem bundesweiten Engagement-Wettbewerb war die noch recht junge Initiative in Berlin mit dem 1. Preis ausgezeichnet worden. Preisverdächtig nannte er auch die Unterstützung für das heutige Wald-Café durch den Sportverein Horbach und den Westerwald-Verein Buchfinkenland, die unter anderem mit Robert Schuckart und Ewald Ferdinand für den Transport der Bänke und Tische verantwortlich waren.

Nächster Termin der 555er ist der Mittwoch 2. August. Dann wird ab 14 Uhr zu einem weiteren „Kirchenliederwunschkonzert“ mit Organist Ralf Cieslik in die Gackenbacher Pfarrkirche eingeladen. (PM Uli Schmidt)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Senioren waren fit beim Heimatquiz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Brennende Kerze löste Wohnungsbrand in Wirges aus

Wirges. Am 14. Januar, gegen 15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Montabaur ein Zimmerbrand in einer Doppelhaushälfte in Wirges ...

Vier Feuerwehreinheiten nach Hartenfels alarmiert

Hartenfels. Die ersten eintreffenden Kräfte stellten fest, dass in einem Haus im eng bebauten Ortskern von Hartenfels der ...

Verkehrsunfall mit Streifenwagen nach Verfolgungsfahrt

Obersayn. Am 15. Januar gegen 0.45 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung einen Pkw in Höhn fest, welcher wenige Tage zuvor ...

Corona: Aktive Fallzahlen steigen an im Westerwald - Die Inzidenzen noch nicht

Westerwaldkreis. Laut Landesuntersuchungsamt fällt die 7-Tage-Inzidenz im Westerwald ganz leicht auf 231,7. Die Hospitalisierungs-Inzidenz ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung auf der B 414

Hachenburg. Am Freitag, 7. Juli, gegen 2.35 Uhr ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg, Bundesstraße 413 / Einmündungsbereich ...

Radmuttern an Fahrzeugreifen gelöst - Zeugen gesucht

Nistertal. In der Nacht zu Donnerstag, 6. Juli wurde von unbekannten Tätern in Nistertal, Büdinger Straße ein dort abgestellter ...

Bürgerschaftliches Engagement will ländlichen Raum attraktiv halten

Limbach. Sie erinnerten an das bis in die 90er Jahre stark vom Tourismus geprägte Dorfleben. Inzwischen müsse sich Limbach ...

Triathlon und Duathlon in Dreikirchen

Dreikirchen. Nikolai ging auf der Triathlon-Sprintdistanz über 300 Meter Schwimmen, 23 Kilometer Radfahren und 5,8 Kilometer ...

„Unser Dorf hat Zukunft“: Merkelbach siegt in Sonderklasse

Merkelbach „Es freut mich, dass mit Merkelbach in der Sonderklasse und Staudt in der Hauptklasse gleich zwei Westerwälder ...

Hachenburger Tourist-Information meistert Qualitätscheck

Hachenburg. Die Servicestandards für die i-Marke hat der DTV bundesweit festgelegt. Nicht alle Tourist-Informationen genügen ...

Werbung