Werbung

Nachricht vom 07.07.2017    

„Tag des Talents“ im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Jahrgang 2006 zeigte hoffnungsvolle Talente. In das Sportgelände in Herschbach hatten die Stützpunkttrainer zum „Tag des Talents“ (TDT) im Fußballkreis Westerwald/Sieg eingeladen. Eine Veranstaltung, die im gesamten Bereich des Fußballverbandes Rheinland durchgeführt wird. Ziel ist es, talentierte Spielerinnen und Spieler zu sichten und zu fördern. Den Jahrgang 2006 galt es zu beobachten.

Das TDT-Trainerteam v.l.: Marc Schilling, Peter Stanger, Egid Hannappel, Günter Bauschert, Jörg Mockenhaupt. Fotos: Willi Simon

Herschbach. Vereine waren aufgerufen dazu aus ihrer Sicht geeignete Spieler zu dieser Sichtung melden. Insgesamt meldeten 30 Vereine oder Spielgemeinschaften ihre Talente, 60 an der Zahl, an. Gespielt wurde in Turnierform, wobei sich die Teams jeweils Ländernamen/ Nationalmannschaften gaben. Auf Bewertungsbogen notierten während der Spiele die Trainer die einzelnen Aktionen eines jeden Spielers in Bezug auf Technik und Taktik.

Alle Teilnehmer, so Stützpunkttrainer Marc Schilling, haben enormes Interesse an dieser Veranstaltung gezeigt. Die Trainer waren sich am Schluss einig, im Jahrgang 2006 des Westerwald/Sieg wieder super Talente (Mädchen und Jungen) gesichtet zu haben und freuen sich, diese weiterbilden zu können. Die Stützpunkttrainer sind über den TDT hinaus ganzjährig im stetigen und nachhaltigen Austausch mit den jeweiligen Jahrgangstrainern der Vereine. Alle Spieler konnten durch den Turniermodus ihr fußballerisches Talent präsentieren.



Gemeldete Spieler, die am Tag des Talents (TDT) nicht anwesend sein konnten, erhalten die Möglichkeit der Nachsichtung am ersten Montag (14. August) nach den Ferien; die Vereine werden entsprechend informiert.

Voll des Lobes waren die Trainer hinsichtlich der Sportanlage und der Gastgeber, der JSG Herschbach. Dazu Marc Schilling: „Die Logistik stimmte, der Platz zeigte sich in hervorragendem Zustand und für das leibliche Wohl aller Zuschauer und Spieler war bestens gesorgt“. Wer nicht gerade im Fußballeinsatz war, konnte Akrobatik an der zusätzlich aufgebauten Hüpfburg üben.

Vielleicht erwächst gerade aus diesem Jahrgang 2006 später einmal ein Talent, das es zu „höheren Weihen“ im Fußball bringt. Willi Simon


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: „Tag des Talents“ im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Ski und Rodeln machen sich gut im Oberwesterwald

Westerwaldkreis. Der Westerwald ist im Winter leider eine zweigeteilte Region, da nur in den Gebieten, die über 450 Meter ...

Endlich wieder Fans - Sonntag freier Eintritt!

Diez-Limburg. Und weil die Fans zuletzt trotz der schwierigen Situation so stark hinter dem Team und dem Verein gestanden ...

Rockets verpflichten Kevin Loppatto und Jordan King

Diez-Limburg. “Wir freuen uns, dass die beiden sich so schnell aus Kanada und Frankreich auf den Weg zu uns gemacht haben", ...

Westerwald Volleys starten mit 3:0 Sieg ins neue Jahr

Ransbach-Baumbach. Insgesamt glich die Vorstellung beider Teams bis auf den letzten Satz eher einem Arbeitssieg. Die Gäste ...

Kleiner Rockets-Kader verdient sich Respekt in Hannover

Diez-Limburg. Mit lediglich zehn Feldspielern und zwei Torhütern angereist konnten die Rockets dem starken Tabellenzweiten ...

Rockets wie ausgewechselt: Heimsieg gegen Erfurt

Diez-Limburg. Überraschend war dieser Sieg, weil die Mannschaft noch drei Tage zuvor ein ganz schwaches Spiel gegen Essen ...

Weitere Artikel


Hachenburger Tourist-Information meistert Qualitätscheck

Hachenburg. Die Servicestandards für die i-Marke hat der DTV bundesweit festgelegt. Nicht alle Tourist-Informationen genügen ...

„Unser Dorf hat Zukunft“: Merkelbach siegt in Sonderklasse

Merkelbach „Es freut mich, dass mit Merkelbach in der Sonderklasse und Staudt in der Hauptklasse gleich zwei Westerwälder ...

Triathlon und Duathlon in Dreikirchen

Dreikirchen. Nikolai ging auf der Triathlon-Sprintdistanz über 300 Meter Schwimmen, 23 Kilometer Radfahren und 5,8 Kilometer ...

Schlägerei wegen zu engen Parkens

Montabaur. Der Beschuldigte hatte am 4. Juli um 19 Uhr sein Fahrzeug sehr nahe neben der Fahrerseite des Geschädigten auf ...

Frank Wuppinger Arkestra swingt Alten Markt Hachenburg

Hachenburg. Die leicht verspielte romaneske Führung der Violine beherrschte Gustavo Strauss virtuos. Begleitet vom Gitarrenspiel ...

PKW-Gespann fährt auf Betonmischer auf – zwei Verletzte

Herschbach. Das aufgefahrene Gespann bestand aus einem Geländewagen mit Anhänger auf dem eine Maschine geladen war. Der Anhänger ...

Werbung