Werbung

Nachricht vom 04.07.2017    

Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Radwanderfreunde können die schönsten Radstrecken und echte Geheimtipps in und um den Hachenburger Westerwald bei regelmäßig angebotenen Radtouren entdecken. Im Vordergrund steht dabei nicht der sportlicher Charakter, sondern das gemeinschaftliche Fahrerlebnis und das Panoramafahren. Am Sonntag, 16. Juli, um 13 Uhr startet die Tour „Dreifelden Seenplattentour“.

Symbolfoto: Tourist-Information Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Hachenburg in Richtung Tretbecken nach Gehlert- Forsthaus über die Lange Schneise Richtung Hattert Hütte. Dann links Richtung Wied über die KlinikenWied nach links ins Wiedbachtal und nach Steinebach. Von dort geht es weiter Richtung Schmidthahn vorbei am Skulpturenpark und dem Campingplatz Dreifelder Weiher in Richtung Seeburg. Über Dreifelden rechts am Landschulheim vorbei und dann links nach Wölferlingen. Hier wird die Depostrasse überquert und weiter geht es rechts zur Rotenhainer Hütte. Hier gibt es eine Rast. Danach geht es über Lochum zur Alpenroder Hütte und über Gehlert dann rechts lange Schneise entlang, links über den Ziegelhütter Weg wieder zurück nach Hachenburg.



Interessenten werden gebeten, sich bis14. Juli, 15 Uhr bei der Tourist-Information Hachenburger Westerwald anzumelden. Teilnehmer werden gebeten einen Fahrradhelm zu tragen.

Datum: 16. Juli, Beginn: 13 Uhr. Kosten pro Teilnehmer: 3 Euro (zahlbar in bar an den Radführer). Start/Ende: Vogtshof, Mittelstraße 2 Hachenburg. Streckenlänge: circa 33 Kilometer, Dauer: circa 3 Stunden. Anmeldungen bis 14. Juli, 15 Uhr bei der Tourist-Information Hachenburger Westerwald.

Tourist-Information Hachenburger Westerwald, Perlengasse 2, 57627 Hachenburg, Telefon 02662 958339; Fax 02662 958357; touristeninformation@hachenburg.de; www.hachenburger-westerwald.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Coronafälle an Kitas und Schulen im Westerwaldkreis nehmen zu

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 19. April 6.093 (+13 bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 516 aktiv Infizierte, davon 396 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Um das Corona-Infektionsgeschehen zu bekämpfen und Kontakte zu reduzieren, wird in den Städten Andernach, Bendorf und Mayen sowie der Verbandsgemeinde Weißenthurm der Präsenzunterricht an allen Schulen ausgesetzt. An den Kitas findet eine Notbetreuung statt.


Wirtschaft, Artikel vom 20.04.2021

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz spricht sich gegen die Einführung der Bundes-Notbremse als Instrument zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aus.




Aktuelle Artikel aus der Region


Tierheim Ransbach-Baumbach kämpft ums Überleben

Ransbach-Baumbach. Für den rührigen Vorstand ist schon lange klar, dass es so nicht weitergehen kann, da Mensch und Tier ...

Verlorenes Metallteil verursachte folgenreichen Reifenplatzer

Höhr-Grenzhausen. Ein Lastkraftwagen mit Anhänger, welcher auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, war von einem Kleintransporter ...

Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Bendorf. Die Regelungen gelten von Donnerstag, 22. April bis einschließlich Mittwoch, 12. Mai. Die dafür erforderliche Allgemeinverfügung ...

Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 120,4, der Landesdurchschnitt bei 139,2. Am Dienstag ...

Steinigers Küchengruß: „Junges Grün, auch ohne Ofen frühlingswarm“

Marienthal/Seelbach. Ihm (Uwe Steiniger; Red.) drücken wir nicht nur die Däumchen, sondern genau diesen Kuchen beim nächsten ...

Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Montabaur. Zur Erklärung: Nachdem die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner ...

Weitere Artikel


Brooklyn Store-Fußball-Cup „Nur die Besten der Region“

Nentershausen. Erneut treten bei diesem Einladungsturnier „Nur die Besten der Region“ die zwölf ranghöchsten Vereine der ...

Die schönsten Fahrradtouren zwischen Sieg, Lahn, Nister und Wied

Region. Der Westerwald ist eine Radreise wert: Idyllische Orte, grüne Wälder, Wiesen und Felder. Norbert Schmidt stellt in ...

Warnung vor Afrikanischer Schweinepest

Region/Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau appelliert an Reisende aus dem Baltikum, Russland, Weißrussland, ...

Farbschmierereien am Schulzentrum in Bad Marienberg

Bad Marienberg. In der Zeit von Freitag, 30. Juni, 14 Uhr bis Montag, 3. Juli, 9.30 Uhr wurde von unbekannten Tätern in Bad ...

Hausaußenwand mit Gasbrenner in Brand gesetzt

Neunkhausen. Am Montag, 3. Juli, gegen 16.48 Uhr wurde die Polizeiinspektion Hachenburg von der Rettungsleitstelle Montabaur ...

Jugendlicher Autofahrer in Kroppach unterwegs

Kroppach. Aufgrund eines Zeugenhinweises wurde am Montag, 3. Juli, gegen 17.30 Uhr in Kroppach, in der Straße Am Sportplatz ...

Werbung