Werbung

Nachricht vom 03.07.2017    

20 Jahre Jugendfußballturnier in Neunkhausen

Als 1997 eine Idee von Ingo Langenbach, Vorsitzender JV Neunkhausen und Sohn David von einem Jugend-Turnier geboren war, war es zunächst nur ein „Versuchsballon“. Aber, immerhin kamen schon 75 Kinder. Als dann vor einem Dutzend Jahren der „Versuchsballon Zeltlager“ gestartet wurde, konnte man nicht ahnen, welche Entwicklung dieses „Event“ nehmen sollte.

Fotos: Willi Simon

Neunkhausen. Die Idee: Kinder und Jugendliche sollen sich kennenlernen, am besten indem man zwei bis drei Tage zusammen ist. Spaß macht es aber erst richtig, wenn man auch „übernachten kann“ – in einem Zelt. Natürlich können diese beiden Sportsfreunde eine solche Veranstaltung nicht alleine „stemmen“. Der Kreis engagierter Helfer ist inzwischen auf über 40 angewachsen. Das ist auch erforderlich bei dem Umfang, den diese Veranstaltung inzwischen genommen hat. Der „Spaßfaktor“ stand im Vordergrund, nicht unbedingt das Ergebnis, wenngleich es natürlich auch Wertungen gab. Die jeweiligen Gruppensieger erhielten einen Pokal, alle Teilnehmer eine Medaille und die „Bambinis“ sogar jeder einen Mini-Pokal.

Fast 60 Teams aus dem weiten Umfeld, mit dem VV Gemert war sogar ein Team aus den Niederlanden ist nun schon zum dritten Mal dabei, hatten in diesem Jahr gemeldet. Damit stößt man aber auch absolut an Kapazitäts- und Logistikgrenzen, wie David Langenbach berichtet. Eine richtige Zeltstadt, rund um das Sportgelände ist aufgebaut. 35 Großzelte und rund 50 kleinere Zelte beherbergen die rund 450 Teilnehmer/innen und Betreuer.

Damit die Organisation und Verpflegung klappt sind nahezu 50 Helfer/innen drei Tage im Einsatz. Einige davon schon von Anfang an dabei. Auf dem Programm stand freitags zunächst ein Spiel von B-Junioren, denen sich ein Kräftemessen der Beteuer anschloss. Eine Nachtwanderung beendete den ersten Tag.



Am zweiten Tag tolle Spiele bei den E- bis C-Junioren sowie ein Vorführung einer Rettungshundestaffel. Am Abend gab es ein „Disco-Schaumparty“, ein 10 mal 20 Meter großer Schaumteppich wurde gelegt. Um Mitternacht dann ein ‚Jubiläumsfeuerwerk‘. 20 Jahre Jugendfußballturnier muss ja auch gefeiert werden. Den Abschluss am Sonntag bildete dann ein D-Jugend und Bambiniturnier.

Leider hatte der „Wettergott“ kein großes Einsehen. Die drei Tage wurden im Wechsel von Regen und bisweilen Sonnenschein begleitet. Das tat der guten Stimmung, die an allen Tagen herrschte, aber keinen Abbruch.

Was bleibt nach 20 Jahren Jugendfußballturnier und Zeltlager. Die Erkenntnis, dass viele Freundschaften geschlossen wurden. Viele der ursprünglich „kleinen Teilnehmer“ sind heute erwachsen und trainieren selbst Jugendmannschaften. Ein Riesenkompliment an den Ausrichter JV Neunkhausen und allen, die sich engagiert haben zu einem Sportevent für Kinder und Jugendliche, das sicher zu den größten im Fußballverbands Rheinland, ja sogar bundesweit zählt. Willi Simon


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: 20 Jahre Jugendfußballturnier in Neunkhausen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Lilith Schmidt - Vom Dorfverein zur U-16-Nationalspielerin

Unnau-Korb. Parallel zum Fußball versucht sich die sportbegeisterte Lilith auch mit dem Handball, dazu noch drei Jahre mit ...

Starkes Spielwochenende der Westerwald Volleys

Ransbach-Baumbach. Bis zum Saisonende am 27. März stehen noch sieben Meisterschaftsspiele auf dem Programm der Westerwälder, ...

Zwei Niederlagen, eine böse Verletzung und ein medizinischer Notfall bei den Rockets

Diez-Limburg. Wenn ein einziges Spiel ein Spiegelbild einer ganzen Saison sein kann, dann haben die Rockets genau dieses ...

Ski und Rodeln machen sich gut im Oberwesterwald

Westerwaldkreis. Der Westerwald ist im Winter leider eine zweigeteilte Region, da nur in den Gebieten, die über 450 Meter ...

Endlich wieder Fans - Sonntag freier Eintritt!

Diez-Limburg. Und weil die Fans zuletzt trotz der schwierigen Situation so stark hinter dem Team und dem Verein gestanden ...

Rockets verpflichten Kevin Loppatto und Jordan King

Diez-Limburg. “Wir freuen uns, dass die beiden sich so schnell aus Kanada und Frankreich auf den Weg zu uns gemacht haben", ...

Weitere Artikel


Erfolgreicher Ausbildungsabschluss in Hartenfels

Hartenfels. Nach drei Lehrjahren haben Lukas Christ (19), Nils Conradi (20), Vadim Gerdt (19), Lenard Julius Ludwig (19), ...

Wirtschaftsrat der CDU zeichnet Sektion Westerwald aus

Region. Steiger fuhr fort: „Sie waren besonders aktiv, sie haben in besonderer Weise den Wirtschaftsrat vor Ort ein Gesicht ...

Hilfsbereitschaft für Wechselbetrug missbraucht

Winkelbach, B 8. Ein Mann brachte am 2. Juli, gegen 18.30 Uhr, den 53-jährigen Fahrer eines PKW auf der B 8 in Höhe Winkelbach ...

XXL-Wanderung des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Route führte zuerst zum Basaltpark. Er ist ein gewaltiges Zeugnis der Naturkräfte und des Fleißes von ...

Kantersieg im Derby: Fighting Farmers deklassieren Mainz

Montabaur. Zum Beleg: Die acht Touchdowns, vier Lauf- und vier Pass-Spielzüge, verteilten sich auf sieben verschiedene Spieler. ...

Friedliche Hunnen belagerten den Burggarten

Hachenburg. Die mittelalterliche Stadt Hachenburg, bekannt als Kulturhauptstadt des Westerwaldes, ist immer für eine Überraschung ...

Werbung