Werbung

Nachricht vom 28.06.2017    

Von Bildung bis Trump

Konzentriert verfolgt die 15-jährige Fidan Sardali die Ausführungen des Landtagspräsidenten Hendrik Hering. Die Schülerin aus Aserbaidschan gehört zu einer 10. Klasse der Marie-Curie-Realschule plus aus Bad Marienberg. Gemeinsam mit ihren Mitschülern und ihrer Lehrerin Petra Rübsamen und einer weiteren 10. Klasse der Schule ist sie zu Besuch im rheinland-pfälzischen Landtag.

Die 15-jährige Fidan Sardali (Mitte) verfolgt beim Landtagsbesuch ihrer Klasse der Marie-Curie-Realschule plus aus Bad Marienberg konzentriert die Ausführungen des Landtagspräsidenten. Fotos: Landtag Rheinland-Pfalz

Bad Marienberg. Da die Schule im Wahlkreis von Hendrik Hering liegt, lässt er es sich nicht nehmen, die Klasse persönlich zu begrüßen, sie über seine tägliche Arbeit zu informieren und sich den Fragen der Jugendlichen zu stellen. Und es wird eine sehr lebhafte Gesprächsrunde. Es geht um Themen der großen und kleinen Politik, um das Schulsystem in Rheinland-Pfalz, um Inklusion, um eine gerechte Gesellschaft, um den Flughafen Hahn, um die Flüchtlingspolitik, um den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz oder auch um den amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Man merkt, dass sich die Schülerinnen und Schüler sehr intensiv auf den Besuch im Landtag vorbereitet haben.

Fidan Sardali, die mit ihrer Familie vor einem Jahr als Flüchtlinge nach Deutschland kam, sechs Sprachen spricht und hier ihren Realschul-Abschluss anstrebt, will es dann aber genau wissen. Sie versteht nicht, warum es in Deutschland so unterschiedliche Schulsysteme gibt. So hat sie in ihrer Zeit hier bereits das bayerische System kennengelernt. Hendrik Hering erklärt ihr in Grundzügen das manchmal nicht ganz einfache, aber von vielen Vorteilen geprägte föderale System in Deutschland, die hieraus erwachsende Vielfalt der Bildungsmöglichkeiten und den Wettbewerb unter den Ländern. Und Fidan Sardali wehrt sich gegen das Vorurteil, dass die meisten Flüchtlinge nur wenig gebildet und kaum qualifiziert seien. „Ein Großteil der Zuwanderer ist hochgebildet und verfügt über Fähigkeiten, die wir auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sehr gut brauchen können“, bestätigt ihr dann auch der Landtagspräsident. Sie bereicherten eine Gesellschaft mit ihren Erfahrungen, ihrer Vielfalt und ihren Kompetenzen. „Und solche Begegnungen mit Menschen bereichern immer alle Beteiligten und bauen Vorurteile ab“, findet Hendrik Hering.
(PM Marco Sussmann, Landtag Rheinland-Pfalz, Pressesprecher)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Von Bildung bis Trump

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Mittwoch Digital: Hendrik Hering und Ahr-Koordinator Günter Kern zur Flutkatastrophe

Region. Sechs Monate sind seit der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal vergangen. Der Untersuchungsausschuss und eine ...

Grüne verurteilen die sogenannten "Spaziergänge" im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Der übergroße Teil der Bevölkerung verhalte sich rücksichtsvoll und nehme persönliche Einschränkungen zum ...

Die Schwächsten in der Pandemie unterstützen - Hilfsorganisationen berichten

Region. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel lädt am Mittwoch, dem 19. Januar, um 19 Uhr zu der circa einstündigen ...

Neuigkeiten aus der Sitzung des Ortsgemeinderates Nauort

Nauort. Zunächst begrüßte Ortsbürgermeister Dietmar Quernes die Ratsmitglieder und online zugeschalteten Zuhörer. Unter dem ...

Ergebnisse der letzten Stadtratssitzung in Ransbach-Baumbach im vergangenen Jahr

Ransbach-Baumbach. Die letzte Stadtratssitzung in Ransbach-Baumbach im vergangenen Jahr fand im großen Saal der Stadthalle ...

Schüler der IGS Selters besuchen Landtag

Selters. Unter der Moderation von Andreas Jaeger hatten die Oberstufenschüler, die sich bereits im Sozialkunde Leistungskurs ...

Weitere Artikel


Info-Stele am Alten Bahnhof eingeweiht

Montabaur. Die Idee für die Info-Tafel stammt vom Arbeitskreis Historischer Stammtisch, der auch die Entwürfe für die Texte ...

Freiwillige Feuerwehr Alsbach erhielt Tragkraftspritzenfahrzeug

Alsbach. Es handelt sich um einen 75 PS starken Magirus aus dem Jahr 1995, der auf Kosten der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach ...

Ortsgemeinderat Wittgert beschloss Gewerbegebiet „Kirchenhahn“

Wittgert. Die notwendige Offenlage und Behördenbeteiligung wurde bereits im Frühjahr 2014 durchgeführt. Durch den Wegfall ...

Steuerberaterkammer ehrt Absolventen aus Westerburg

Region.Zu den Absolventen zählen Tabea Breitenfeld, Julian Gläser, Daniel Goroncy, Sophia Holschbach, Michelle Jung, Christin ...

Mit dem Fahrrad zum Autodiebstahl

Montabaur. In der Nacht von Mittwoch, 21. Juni zu Donnerstag, 22. Juni entwendeten unbekannte Täter einen rostbraunen PKW ...

Großes Chor-Kino in Müschenbach begeisterte das Publikum

Müschenbach. Mit ihren Liedvorträgen, jeweils passend liebevoll und bis ins Detail in Szene gesetzt, begeisterten die Gastgeber ...

Werbung