Werbung

Nachricht vom 26.06.2017    

555 Schritte führen ins Wald-Café

Im Grünen schmecken Kaffee und Kuchen doppelt so gut. Deshalb führen die nächsten 555 Schritte der gleichnamigen Seniorenaktion im Buchfinkenland am Mittwoch 5. Juli ins „Wald-Café“. Wie im Sommer letzten Jahres in der Wüstung Willgenhausen unweit der sagenumwobenen „Altweibereiche“. Nur diesmal an einem anderen schönen Platz in der Natur.

So schön war das im „Wald-Café“ im letzten Jahr in „Willihause“ unweit der sagenhaften Altweibereiche. Foto: privat

Buchfinkenland. Dort werden fleißige Hände Tische und Bänke aufstellen sowie ein richtiges Kuchenbüfett aufbauen. Natürlich gibt es neben frischem Kaffee auch kalte Getränke.

Nach einer Fahrt auf den Spuren des Westerwälder Tons im Kannenbäckerland, einem Vortrag der Päventologin Juliane Klein und einem Besuch im Familienferiendorf in Hübingen mit einer Information von Apotheker Gregor Nelles zur Arzneimittelversorgung für ältere Menschen, erleben die 555er diesmal die Premiere eines Heimatquiz. Bei diesem können alle älteren „Buchfinken“ und Bewohner des örtlichen Altenheimes zeigen, wie gut sie sich im Buchfinkenland und im Westerwald auskennen. Den Siegern winkt zwar keine Seniorenreise nach Mallorca, aber ein großes Kuchenstück extra ist drin!

Treff ist um 14 Uhr vor dem Ignatius-Lötschert-Haus. Von dort spazieren die Seniorinnen und Senioren dann ganz langsam los bis sie am „Wald-Café“ ankommen. Der Weg ist wieder so gewählt, dass auch Senioren mit Rolli oder Rollator teilnehmen können. Für das Treffen ist kein Kostenbeitrag zu zahlen, aber eine kleine Spende ist wie immer willkommen - damit die Kosten gedeckt werden können.



Gegen 16.30 Uhr gehen die 555er dann wieder zurück zum Ignatius-Lötschert-Haus. Wer will, kann auch in den bereitstehenden Kleinbus einsteigen und wird direkt nach Hause gefahren. Ein Abholdienst steht vor dem Start wie immer gerne zur Verfügung. Und wieder gilt: die 555er treffen sich auch wenn es regnet. Dann eben mit Regenschirm und das „Wald-Cafe“ wird überdacht sein.

Und: neue 555er ab 80 Jahre (oder etwas jünger!) aus dem Buchfinkenland und den angrenzenden Dörfern sowie aus dem Altenheim sind wie immer herzlich willkommen. Info gerne im Ignatius-Lötschert-Haus unter 06439/890 oder beim Förderverein der Einrichtung unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de. (PM Uli Schmidt)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: 555 Schritte führen ins Wald-Café

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Leckere scharfe Genüsse beim Currywurst-Festival in Neuwied

Neuwied. Verschiedene Wurstsorten, die mit vielen klassischen und neu kreierten Soßen kombiniert werden können, bieten Genuss ...

IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing in das DIHK-Präsidium gewählt

Koblenz. Die Vorstandsvorsitzende der EWM AG in Mündersbach/Westerwald, neben einem Technologie- auch ein Wissenszentrum ...

Schlechtes Halbjahreszeugnis? Der Kinderschutzbund berät und unterstützt

Höhr-Grenzhausen. Bei vielen Kindern und Jugendlichen ist der Druck damit besonders hoch. Hinzu kommt: Die Coronapandemie ...

Bad Marienberg: Bewerbungsfrist für Zukunftstag läuft

Bad Marienberg. Schülerinnen und Schüler ab dem 16. Lebensjahr können daran teilnehmen, um zum einen Berufe kennenzulernen, ...

Tarifrunde Deutsche Post AG: ver.di ruft zu Streik auf

Region. Mit Dienstbeginn werden heute (27. Januar) die Zusteller der Deutschen Post AG in ganz Rheinland-Pfalz zum Warnstreik ...

Großzügige Spende für Hospiz St. Thomas in Dernbach

Dernbach. Die Ortsgemeinde Ebernhahn kann auf eine lange Tradition im Bereich der Chormusik zurückblicken und ist weit über ...

Weitere Artikel


Erfolgsmodell Seniorenpolitische Konzeption

Montabaur. Der Verein wurde 1989 von Ruth Roth gegründet und hat seit 2006 das Schwerpunktprojekt "Selbständigkeitstraining". ...

Rammstein-Show und AC/DC-Tribute zum 12. „Rock im Zelt“

Altenkirchen. Die Bands Völkerball und Hells/Belles eröffnen das Schützen- und Volksfest Altenkirchen am Freitagabend, 30. ...

Ettinghausen feierte 650-jähriges Jubiläum

Ettinghausen. Zwei Tage die reibungslos verliefen, die aber ohne das große Engagement von Ortsbürgermeister Björn Goldhausen ...

Erste Gelände-Challenge der Jugendhilfsorganisationen

Niederahr. Los ging es für die Kleinen bereits um 9 Uhr in Niederahr. Zunächst wurden alle Teilnehmer in Gruppen eingeteilt ...

Bewegender, ehrlicher Gottesdienst zum Abschied von Michael Dietrich

Montabaur. Der Abschied fällt nicht nur Familie Dietrich, sondern auch vielen Weggefährten schwer. Manchmal stocken Stimmen, ...

Motorrad Präventionstag der Polizeidirektion Montabaur

Montabaur. Trotz leichter Regenschauer nahmen circa 250 interessierte Motorradfahrer die Angebote wahr und informierten sich ...

Werbung