Werbung

Nachricht vom 25.06.2017    

Schlägerei und Sachbeschädigung an Tankstelle

Auf dem Gelände einer Tankstelle in Höhn kam es zunächst durch eine Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten zu Körperverletzung und anschließend zu Sachbeschädigung, weil einer der Beteiligten mehrere Beulen in einen Kotflügel schlug. Eine Beschreibung der beiden Schläger liegt vor.

Symbolfoto WW-Kurier

Höhn. Auf dem Tankstellengelände der ARAL-Tankstelle kam es am frühen Samstagmorgen gegen 4:25 Uhr zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten. Zwei bislang unbekannte Täter, welche zuvor am Nachtschalter einen Einkauf getätigt hatten, fingen laut Zeugen ohne erkennbaren Grund an, auf die Geschädigten einzuschlagen. Dabei sei einer der Täter gegen einen dort auf dem Gelände abgestellten PKW geprallt und habe mehrere Beulen in den Kotflügel geschlagen. Anschließend seien die Täter geflüchtet. Eine Person wurde bei der Schlägerei leicht am Kopf verletzt.

Die zwei männlichen Täter wurden wie folgt beschrieben: vermutlich Osteuropäer; erste Person circa 1,90 Meter groß, circa 35 Jahre mit lockigem Haar; zweite Person circa 1,70 Meter groß, circa 40 Jahre mit kurzem Haar.

Die Tathandlung sowie die Täter wurden vermutlich durch die auf dem Tankstellengelände installierten Kameras aufgezeichnet. Die Auswertung erfolgt in Kürze. (PM PD Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Appell des Landrats an die Westerwälderinnen und Westerwälder

Vor dem Hintergrund der immer weiter steigenden Fallzahlen auch im Westerwaldkreis wendet sich der Landrat an die Mitbürger und Mitbürgerinnen. Die Zahl der Appelle vieler Stellen und Personen häufen sich exponentiell zu den steigenden Fallzahlen. „Und auch ich habe mich dazu entschlossen, mich als Landrat unseres Westerwaldkreises an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu wenden.“


Corona: Westerwaldkreis nun Warnstufe „gelb“

Am 20. Oktober meldet der Westerwaldkreis 720 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 580 wieder genesen. 669 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „gelb“, allein von der Hochzeit in Altenkirchen kamen 21 positive Fälle dazu.


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass voraussichtlich ab dem 26. Oktober 2020 die Bauarbeiten der Gesamtmaßnahme des Ausbaues der Rheinstraße vom Kreisverkehrsplatz Pleurtuit bis zum Kreisverkehrsplatz „Süße Ecke“ in dem Unterabschnitt von der Masselbachverrohrung bis zur Bahnanlage beginnen werden.


Drei Abfalltransporte wegen technischer Mängel stillgelegt

Die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz führte mit Unterstützung des Umweltfachdezernats des Landeskriminalamtes und Mitarbeitern der Sonderabfall-Management-Gesellschaft aus Mainz am Dienstag, 20. Oktober 2020 in der Zeit von 11 bis 15:30 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, eine Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs durch.


Neue Ausrüstung für die Feuerwehren der VG Bad Marienberg

Die Verbandsgemeinde Bad Marienberg investiert rund 200.000 Euro um ihre Feuerwehrleute mit neuer Schutzbekleidung auszustatten. So wurden insgesamt 350 neue Feuerwehrhelme sowie neue Überjacken und Überhosen für die 140 Atemschutzgeräteträger angeschafft, mit denen die Einsatzkräfte sukzessive in den Jahren 2018 bis 2020 ausgestattet wurden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Seniorenresidenzen zwischen den Stühlen

Bad Marienberg. Nachdem sich ein Corona-Verdacht bei einem Mitarbeiter bestätigt hat und die Angehörigen über die Aussetzung ...

Neue Ausrüstung für die Feuerwehren der VG Bad Marienberg

Bad Marienberg. Im Rahmen der jährlichen Ersatzbeschaffung werden zusätzlich neue Stiefel, Handschuhe, sowie Schutzanzughosen ...

Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Ransbach-Baumbach. Es werden durch die Verbandsgemeindewerke Ransbach-Baumbach auf einer Länge von circa 500 Metern die Kanalleitung ...

Kraniche im Zoo Neuwied gehören nicht zu den Zugvögeln

Neuwied. Die Kraniche im Zoo Neuwied hören diese Rufe ebenfalls, und obwohl keine der beiden Arten zu den Zugvögeln gehört ...

Hohe Qualität auf sicherem Fundament

Dierdorf/Selters. Das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ist seit Jahren ein wirtschaftlich stabiler Bestandteil ...

Nentershausen freut sich über die 30.000 Blutspenderin

Nentershausen. Seit 1963 führt der DRK-Ortsverein Nentershausen regelmäßig Blutspendetermine in Nentershausen durch. Bei ...

Weitere Artikel


Brand eines Baumes

Rotenhain. In der Nacht auf Samstag, den 24. Juni, um 3:27 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße in Rotenhain zum Brand eines ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Freilingen. Am 25. Juni, gegen 3 Uhr befuhr ein 31-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Selters mit seinem PKW die L 304 ...

Konzertreihe „Treffpunkt Alter Markt“ gestartet

Hachenburg. In den Sommermonaten kommen jeden Donnerstagabend Jung und Alt zusammen, um miteinander zu reden, tanzen, singen ...

Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Langenhahn. Am Freitagabend, den 23. Juni, wurden im Zeitraum zwischen 21 und 23:55 Uhr an einem PKW, welcher auf dem Parkplatz ...

Ruanda-Tag zum Jubiläum in Hachenburg

Hachenburg. Die Ruandahilfe Hachenburg besteht als Verein seit 2005. Im Vorstand kam die Idee auf, den Ruanda-Tag 2017 auszurichten. ...

Brand einer Scheune in Oberrod

Oberrod. In der Nacht von Samstag, den 24. Juni, auf Sonntag, den 25. Juni, wurde gegen 2:25 Uhr der Vollbrand eines Wohnhauses ...

Werbung