Werbung

Nachricht vom 25.06.2017    

Ruanda-Tag zum Jubiläum in Hachenburg

Rheinland-Pfalz und Ruanda verbindet seit 1982 eine stetig wachsende Partnerschaft, die in Rheinland-Pfalz als auch in Ruanda tief verwurzelt ist. Um diese besonderen Beziehungen zu würdigen, findet jährlich in einer rheinland-pfälzischen Stadt der Ruanda-Tag statt – zum 35-jährigen Jubiläum in der Löwenstadt Hachenburg.

Thilo Leonhardt (rechts) betreute die Gäste aus Ruanda. Fotos: Wolfgang Tischler

Hachenburg. Die Ruandahilfe Hachenburg besteht als Verein seit 2005. Im Vorstand kam die Idee auf, den Ruanda-Tag 2017 auszurichten. Eine entsprechende Bewerbung in Mainz war erfolgreich und die Vorbereitungen konnten beginnen. Wie der Vorsitzende Thilo Leonhardt erzählte, war es viel Arbeit bis das Programm stand, „aber es hat sich gelohnt“.

Im Vogtshof gab es eine Fotoausstellung „Blickpunkte Ruanda heute“, Fotoausstellung „Gesichter Afrikas“ des Naturfotografen Guido Kettner war in der Stadtbücherei zu sehen. Die Galerie der Hähnelschen Buchhandlung präsentierte Fotoausstellung „Rwanda Throu My Lens“, Heimat aus der Perspektive eines ruandischen Fotografen. Weiter gab es diverse Vorträge im Vogtshof.

Der wesentliche Teil des Tages fand auf dem Alten Markt und der dortigen Bühne statt. Die Eröffnung des Ruanda-Tages erfolgte durch Innenminister Roger Lewentz und Thilo Leonhardt, nachdem die Trommler „UMUCYO“ die Besucher eingestimmt hatten. Neue Entwicklungen und Herausforderungen in der Länderpartnerschaft wurden in einer moderierten Talkrunde mit Minister Francis Kaboneka (Ruanda), dem Botschafter der Republik Ruanda Igor César, Innenminister Roger Lewentz und dem Präsidenten des Partnerschaftsvereins Rheinland-Pfalz / Ruanda e.V. Dr. Richard Auernheimer diskutiert.

Pop- und Gospelchor RiseUp und die Trommler erschienen im Laufe des Tages mehrfach auf der Bühne. In dem Ort Norken gibt es eine UNESCO – Projektschule Grundschule. Da sie nur zweizügig ist, waren alle Kinder der Schule dar und boten eine tollen Bühnenschau mit Tanz, Akustik und Gesang.

Über den Alten Markt verteilt standen eine ganze Reihe von Ständen, die Speisen, Waren und Informationen aus Ruanda feilboten. Aus Vallendar war die Organisation Inshuti e.V. - Partnerschaft Haus Wasserburg/KSJ Trier mit der Pfarrei Matimba-Ruanda - angereist. Seit 2005 verbindet den Verein eine vielseitige Partnerschaft und innige Freundschaft zu der Gemeinde Matimba im Nordosten Ruandas.

Die Schwerpunkte der Zusammenarbeit des Hachenburger Vereins liegen im Bildungswesen, Familienplanung, Gesundheitswesen, dem Sozialwesen und natürlich in der wirtschaftlichen Entwicklung des Partnerlandes. Regelmäßig finden gegenseitige Besuche und Unterstützung statt. (woti)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Ruanda-Tag zum Jubiläum in Hachenburg

1 Kommentar

Super Tag in Hachenburg und danke an Thilo Leonhardt und sein Team für alle Vorbereitung.
Gruß, Geselle-trifft-Gazelle.de ! Norbert de Wolf ,
#1 von Norbert de wolf, am 26.06.2017 um 13:29 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Appell des Landrats an die Westerwälderinnen und Westerwälder

Vor dem Hintergrund der immer weiter steigenden Fallzahlen auch im Westerwaldkreis wendet sich der Landrat an die Mitbürger und Mitbürgerinnen. Die Zahl der Appelle vieler Stellen und Personen häufen sich exponentiell zu den steigenden Fallzahlen. „Und auch ich habe mich dazu entschlossen, mich als Landrat unseres Westerwaldkreises an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu wenden.“


Corona: Westerwaldkreis nun Warnstufe „gelb“

Am 20. Oktober meldet der Westerwaldkreis 720 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 580 wieder genesen. 669 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „gelb“, allein von der Hochzeit in Altenkirchen kamen 21 positive Fälle dazu.


Drei Abfalltransporte wegen technischer Mängel stillgelegt

Die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz führte mit Unterstützung des Umweltfachdezernats des Landeskriminalamtes und Mitarbeitern der Sonderabfall-Management-Gesellschaft aus Mainz am Dienstag, 20. Oktober 2020 in der Zeit von 11 bis 15:30 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, eine Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs durch.


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass voraussichtlich ab dem 26. Oktober 2020 die Bauarbeiten der Gesamtmaßnahme des Ausbaues der Rheinstraße vom Kreisverkehrsplatz Pleurtuit bis zum Kreisverkehrsplatz „Süße Ecke“ in dem Unterabschnitt von der Masselbachverrohrung bis zur Bahnanlage beginnen werden.


Neue Ausrüstung für die Feuerwehren der VG Bad Marienberg

Die Verbandsgemeinde Bad Marienberg investiert rund 200.000 Euro um ihre Feuerwehrleute mit neuer Schutzbekleidung auszustatten. So wurden insgesamt 350 neue Feuerwehrhelme sowie neue Überjacken und Überhosen für die 140 Atemschutzgeräteträger angeschafft, mit denen die Einsatzkräfte sukzessive in den Jahren 2018 bis 2020 ausgestattet wurden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Seniorenresidenzen zwischen den Stühlen

Bad Marienberg. Nachdem sich ein Corona-Verdacht bei einem Mitarbeiter bestätigt hat und die Angehörigen über die Aussetzung ...

Neue Ausrüstung für die Feuerwehren der VG Bad Marienberg

Bad Marienberg. Im Rahmen der jährlichen Ersatzbeschaffung werden zusätzlich neue Stiefel, Handschuhe, sowie Schutzanzughosen ...

Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Ransbach-Baumbach. Es werden durch die Verbandsgemeindewerke Ransbach-Baumbach auf einer Länge von circa 500 Metern die Kanalleitung ...

Kraniche im Zoo Neuwied gehören nicht zu den Zugvögeln

Neuwied. Die Kraniche im Zoo Neuwied hören diese Rufe ebenfalls, und obwohl keine der beiden Arten zu den Zugvögeln gehört ...

Hohe Qualität auf sicherem Fundament

Dierdorf/Selters. Das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ist seit Jahren ein wirtschaftlich stabiler Bestandteil ...

Nentershausen freut sich über die 30.000 Blutspenderin

Nentershausen. Seit 1963 führt der DRK-Ortsverein Nentershausen regelmäßig Blutspendetermine in Nentershausen durch. Bei ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Langenhahn. Am Freitagabend, den 23. Juni, wurden im Zeitraum zwischen 21 und 23:55 Uhr an einem PKW, welcher auf dem Parkplatz ...

Schlägerei und Sachbeschädigung an Tankstelle

Höhn. Auf dem Tankstellengelände der ARAL-Tankstelle kam es am frühen Samstagmorgen gegen 4:25 Uhr zu einer Schlägerei mit ...

Brand eines Baumes

Rotenhain. In der Nacht auf Samstag, den 24. Juni, um 3:27 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße in Rotenhain zum Brand eines ...

Brand einer Scheune in Oberrod

Oberrod. In der Nacht von Samstag, den 24. Juni, auf Sonntag, den 25. Juni, wurde gegen 2:25 Uhr der Vollbrand eines Wohnhauses ...

Lesetipp: „Schatten über Montabaur“

Montabaur. Für den ersten Teil mit dem namensgebenden Titel zeichnet der in Oberrod (VG Rennerod) aufgewachsene Kulturwissenschaftler ...

Loyko kommt mit „Teufelsgeiger“ nach Westerburg

Westerburg. Beim Konzert von Loyko verschmelzen an der Seite von Stargeiger Sergey Erdenko die Geigen und Gitarren der Mitmusiker ...

Werbung