Werbung

Nachricht vom 19.06.2017    

Großes Lob für Engagement bei TUS-Tennis-Abteilung

Eine erfreuliche Entwicklung nimmt die neu gegründete Tennis-Abteilung des TUS Hachenburg. Davon konnten sich die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion bei einem Besuch vor Ort überzeugen. Nach dem Übergang der Anlage oberhalb des Burbach-Stadion vom Tennisclub auf die Tennis-Abteilung des TUS Hachenburg, konnte der aktive Spielbetrieb zügig aufgenommen werden.

Tennisplatz des TUS Hachenburg, Fotos: privat

Hachenburg. Dank einer Kooperation mit dem Tennisclub Hattert konnten schon in der ersten Medenrunde zahlreiche Mannschaften gemeldet werden – mit einer Alterspanne beginnend von den Mainzelmännchen, über zahlreiche Kinder- und Jugendmannschaften bis hin zu Ü 65.

Bereits jetzt wird daher deutlich, dass die zwei für den Spielbetrieb instandgesetzten Tennisplätze auf Dauer nicht ausreichen. Es bestehen daher konkrete Pläne von den vier auf der Anlage noch vorhandenen Tennisplätzen, die zwischenzeitlich versteppt und zugewachsen sind, zumindest zwei Plätze zu sanieren und künftig für den Spielbetrieb zu nutzen. Dies sei dringend notwendig, um den Spielbetrieb dauerhaft sicherzustellen.

Die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion lobten das bisher gezeigte große Engagement der Tennis-Abteilung. Besonders der Einsatz im Bereich der Jugendarbeit sowie die Kooperation mit Schulen und der Hochschule der Bundesbank machen zuversichtlich, dass hier auf Dauer ein attraktives Angebot geschaffen und von den Mitgliedern auch aktiv unterstützt werde. Die CDU-Stadtratsfraktion hält es für richtig, dass von Seiten der Stadt notwendige Unterstützung geleistet wird, indem Zuschussmöglichkeiten für die Sanierung der beiden zu sanierenden Plätze geprüft und auch Finanzmittel seitens der Stadt im künftigen Haushalt bereitgestellt werden. Die Stadt habe ein hohes Interesse an einem funktionierenden Vereinsleben sowie guten sportlichen Angeboten für Bürger und Gäste.



Zwischenzeitlich hat der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt einer Erweiterung der Pachtfläche, der Verlängerung des Pachtvertrages auf zwanzig Jahre sowie der vorgesehenen Generalsanierung zweier Plätze durch den TUS Hachenburg grundsätzlich zugestimmt. Die abschließende Entscheidung über den Pachtvertrag trifft der Stadtrat am 26. Juni.
(PM Karl-Heinz Boll)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Großes Lob für Engagement bei TUS-Tennis-Abteilung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Montabaur: Kleinflugzeug abgestürzt - Pilot stirbt, Kind schwer verletzt

VIDEO | AKTUALISIERT Im Bereich des Segelflugplatzes bei Montabaur ist am Samstag, den 12. Juni gegen 15:50 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Dies teilte die Polizei in einer Presseerstmeldung mit.


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Motorradfahrer wird bei Unfall auf A 3 schwer verletzt

VIDEO | Am Freitagabend, den 11. Juni kam es gegen 21.29 Uhr auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main in Höhe des Autobahndreiecks Dernbach zu einem Motorradunfall, bei dem sich der Fahrer schwere Verletzungen zuzog. Sanitätssoldaten leisteten Erste Hilfe. Längere Vollsperrung der Richtungsfahrbahn.


Corona im Westerwaldkreis: Nur sieben Neuinfektionen am Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 13. Juni 7.406 (+7) bestätigte Corona-Fälle am Samstag und Sonntag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 125 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 12.06.2021

Randalierer beschädigten Pool

Randalierer beschädigten Pool

In der Bad Emser Straße in Welschneudorf badeten wahrscheinlich Jugendliche in der vergangenen Nacht (zum 12. Juni 2021) in einem privaten Pool. Dabei wurde der Rand des Beckens stark beschädigt, außerdem ließen die Wasserfreunde Unrat zurück. Die Polizei Montabaur bittet um Zeugenhinweise.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Enrico Förderer aus Leuterod zeigte sein Potential im Kart

Leuterod. Vier Wochen nach dem Saisonstart der höchsten deutschen Kartserie in Kerpen ging es nun mit den Wertungsläufen ...

Bewegungstage der Landesinitiative „Land in Bewegung“

Höhr-Grenzhausen. Deshalb hat die Landesinitiative „Rheinland-Pfalz - Land in Bewegung" wieder mehrere interessante Bewegungsangebote ...

Volleyball: DVV-Pokalrunden ausgelost - VC Neuwied ist dabei

Neuwied. Es messen sich der VC Wiesbaden mit dem Titelverteidiger SSC Palmberg Schwerin, die Roten Raben Vilsbiburg treten ...

Alexis Conaway wechselt von Vilsbiburg zum VC Neuwied

Neuwied. Die 25-Jährige stammt aus Sioux City im Bundesstaat Iowa und gibt Reisen als eines ihrer Hobbys an. So grüßte sie ...

Madelyn Halteman soll Regie bei den Deichstadtvolleys führen

Neuwied. ,Maddy’ ist 23 Jahre alt, stammt aus Modesto und hat von 2015 bis 2020 im sonnigen Kalifornien an der Fresno State ...

Rot-Weiß Koblenz sichert sich DFB-Pokal-Startpatz gegen VfB Linz

Koblenz. Damit qualifizierte sich Rot-Weiß Koblenz nach dem Pokalsieg 2018 zum zweiten Mal in der Vereinshistorie für den ...

Weitere Artikel


Begeisterndes Klavierspiel

Selters. Okamoto begann mit einem Satz aus einer Klaviersonate des jungen Johannes Brahms. Mit wenigen Mitteln schuf Brahms ...

Rengsdorfer Rockfestival - Vorverkauf gestartet

Rengsdorf. Das Rengsdorfer Rockfestival geht in die 37. Runde und gehört somit zu den ältesten Open-Air-Festivals in Deutschland. ...

Herschbach-Schenkelberger E-Jugend gegen europäische Elite

Herschbach/Schenkelberg. Bei dem Turnier EuroPOUSSINS, das in diesem Jahr zum 22. Mal stattfand, kämpften 48 Mannschaften ...

Bundesprogramm „Sprach-Kitas“

Montabaur. Es richtet sich hauptsächlich an Kindertageseinrichtungen, die von einem überdurchschnittlichen hohen Anteil von ...

Moderne Hauttransplantation als Wundverschluss

Selters. Reiner Leuer, Chefarzt der Gefäßchirurgie, erörtert in seinem Vortrag moderne Verfahren, die bei vielen Formen der ...

Pfarrer Dietrich ist sehr dankbar für seine Zeit in Montabaur

Montabaur. Mit einem Gottesdienst sagt er am 25. Juni adieu, und zum Abschied hat er eigentlich nur einen Wunsch: „Ich hoffe, ...

Werbung