Werbung

Nachricht vom 15.06.2017    

Atzelgifter Jubiläumskirmes lockte zahlreiche Besucher

Vom 9. bis 12. Juni feierte die Kirmesjugend Atzelgift ihr 50-jähriges Vereinsbestehen. Das Jubiläum begann mit einer Stufenfete der Jahrgangsstufe 12 des Marienstatter Gymnasiums. Unter Schwarzlicht und dem Motto „Next Dimension“ tanzten zahlreiche junge und junggebliebene Gäste zu Musik von DJ Markus Deluxe bis in den frühen Morgen. Am darauffolgenden Samstag stand die große Eröffnung der Kirmes an.

Kirmesjugend Atzelgift. Foto: Veranstalter

Atzelgift. Durch die festlich geschmückte Marienstätter Straße zog die Kirmesjugend mit dem Kirmesbaum unter Begleitung des Musikvereins Luckenbach, ehemaligen Mitgliedern und Gästen zum Dorfplatz. Dort feierten Pfarrerin Gabriele Frölich und Gemeindereferentin Doris Nolden bei schönstem Kirmeswetter einen ökumenischen Gottesdienst mit den Gästen. Im Anschluss daran stellte die Kirmesjugend das weithin sichtbare Wahrzeichen des Festes, den Kirmesbaum, problemlos auf. Danach ergriff Pascal Müller, 1. Vorsitzender der Kirmesjugend, das Wort und ehrte die Gründungsmitglieder Hans-Walter Leonhardt, Herbert Leonhardt, Michael Müller, Rudolf Schneider und Karl-Josef Schütz, wies auf den hohen Anspruch bei der Ausrichtung eines solchen Festes hin und bedankte sich bei den zahlreichen Helfern. Mit gereimten Versen eröffnete Kirmesekel Kevin Schäfer das nun dreitägige Fest.

Ortsbürgermeisterin Claudia Kohlhaas blickte in ihrem Grußwort sowohl zurück, wobei sie besondere Ereignisse in der Geschichte der Kirmesjugend hervorhob, als auch nach vorne, womit sie dem Verein für viele weitere Jahre gutes Gelingen wünschte. Diesen Wünschen schlossen sich auch Willi Schäfer von den Nistertaler Sportfreunden Atzelgift/Luckenbach, Thomas Heimbrecht vom Hönerverein und Thomas Schneider vom Musikverein Luckenbach an.

Im Anschluss daran begann der Umzug zum Festplatz, wo nur wenig später die Kölsche Band „de Räuber“ mit ihrem mehrstündigen Vollkonzert begann und die knapp 800 Feiernden mit bekannten und unbekannten Liedern einheizte. Die Begeisterung war auf beiden Seiten groß, denn die „Räuber“ zeigten sich hocherfreut von der Stimmung im Festzelt. Emotional ging das Konzert mit dem Wunsch „Verzäll de Leut, wie schön et war. … Bis zum nächsten Mal“ zu Ende.



Am Sonntagmorgen wartete im grün-weiß-geschmückten Festzelt ein großes Frühstücksbuffet auf die Kirmesgäste, das am Nachmittag von einem reichhaltigen Kuchenangebot des Atzelgifter Dorfcafés abgelöst wurde. Musikalisch begleitet wurden die Besucher dabei von den Limbacher Dorfmusikanten und dem Musikverein Brunken, der durch Stimmungsmusik und sein reichhaltiges Repertoire alle Gäste begeisterte. Am Abend sorgte die Band „Jockel and Friends“ dafür, dass die Stimmung im Festzelt auf einem hohen Niveau blieb.

Während des gesamten Sonntags wurden auf Initiative der Kirmesjugend für die Stiftung „FLY & HELP“ von Reiner Meutsch Hubschrauberrundflüge angeboten, von denen die Fluggäste begeistert erzählten. Reiner Meutsch, der am Sonntag nicht auf der Jubiläumskirmes anwesend sein konnte, gesellte sich am Montagmorgen beim Eiersammeln zur Kirmesjugend und dankte ihr für das Engagement für eine Stiftung. Mit den „Dünsberg Buam“ klang am Montagabend langsam die Jubiläumskirmes aus. (PM Matthias Schneider)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Atzelgifter Jubiläumskirmes lockte zahlreiche Besucher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

VIDEO | Am Mittwoch, 12. Mai, gegen 6:20 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg auf der Landstraße 281 ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine Fahrerin tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 12. Mai 6.992 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 459 aktiv Infizierte, davon 301 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bei 111,9 - ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 11. Mai 6.960 (+16) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 494 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Die Polizei sucht Zeugen zu einem PKW-Aufbruch in Kombination mit gefährlichem Einbruch in den Straßenverkehr, weil nicht nur Sachen von und aus dem Auto entwendet, sondern auch die Bremsleitung durchtrennt und alle Radmuttern gelöst wurden.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Westerwald-Kinder wollen mit Kunstwerk Impulse geben

Höhr-Grenzhausen. Die Künstlerin arbeitet mit einem Werkstoff, der ungewöhnlich ist für den Wald: massiver Stahl. Er scheint ...

NABU ruft zur Vogelzählung auf

Holler. Und das Mitmachen lohnt sich, denn es werden tolle Preise unter den Teilnehmern verlost. Bereits 2020 wurde mit 150.000 ...

Demo für Erhalt der Lebensräume und Schutz der Artenvielfalt

Montabaur. „Immer neue Bau- und Gewerbegebiete zerstören die Lebensräume für Menschen und Tiere. Der Verlust an Lebensräumen ...

„KARNEfestiVAL“ in Montabaur erneut verschoben

Montabaur. Zuvor wurde die Open-Air Veranstaltung bei der mit rund 3.000 Gästen gerechnet wird, von 2020 auf 2021 verschoben. ...

Die "Equipe France" wird „Equipe Eurodek“

Montabaur/Bad Ems. In der Vergangenheit war auch die eine oder andere „Tour de France“ der Equipe France Bestandteil der ...

Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Weitere Artikel


Überwältigendes Interesse an Führung auf dem Stegskopf

Emmerzhausen/Hof. Über 120 interessierte Naturschützer folgten am Wochenende bei strahlendem Sonnenschein der Einladung der ...

EVM warnt vor Betrügern

Region. Aufgefallen sind achtsamen Bürgern solche dubiosen Vertreter zum Beispiel in Cochem und Koblenz. Die Anrufer verlangten ...

Das Lumpenpack auf „Steil-geh-Tour“

Hachenburg. Pubertät. Midlife-Crisis. Pensionierung. Lappalien verglichen mit der Phase, in der man erstmals Salate auf Partys ...

Montabaur reist zum Prestigeduell nach Kaiserslautern

Montabaur. Das erste von zwei Duellen in diesem prestigeträchtigen Rheinland-Pfalz-Derby steigt am Samstag ab 15.30 Uhr im ...

Ärzte- und Apothekertag in Hachenburg war informativ

Hachenburg. Die Übernahme von Praxen/ Apotheken und die damit verbundenen Nachfolgeregelungen seien auch im gesamten Geschäftsgebiet ...

Lesesommer startet am 21. Juni

Selters. „Jungs lesen am liebsten Geschichten über Weltraumabenteuer, zum Beispiel aus der Star Wars Reihe oder Bücher im ...

Werbung