Werbung

Nachricht vom 13.06.2017    

Kunst und Mathematik vereint – Ausstellung „Alles ist Zahl"

Das Mons-Tabor-Gymnasium aus Montabaur geht mit gutem Beispiel voran und integrierte die Ausstellung „Alles ist Zahl" in seinen Unterricht. Die 8. Klasse des Gymnasiums besuchte die Ausstellung mit Kunstwerken von Eugen Jost in den Räumlichkeiten des Arbeitgeberverbandes vem.die arbeitgeber , die bis zum 25. August dort besichtigt werden kann.

Montabaurer Gymnasialklasse besucht Ausstellung "Alles ist Zahl". Foto: privat

Koblenz / Montabaur. „Mathematik spielt bei den naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungsberufen eine wichtige Rolle, ist aber leider kein besonders beliebtes Unterrichtsfach bei jungen Menschen in der Schule. Mathematik kann auch Spaß machen und, wie im Falle der Ausstellung, durch Kunst vermittelt werden. Die Verbindung von Kunst und Mathematik ermöglicht reichhaltige und spannende Einsichten und Einblicke. Die Bilder erzählen Geschichten, sie machen neugierig auf Inhalte und Personen, sie regen an zum Nachdenken über elementare und komplexere Problemstellungen. Exkursionen in unterschiedliche mathematische Teilgebiete sind möglich", sagt Nadine Giejlo, Referentin für Bildung beim Arbeitgeberverband vem.die arbeitgeber .

Eugen Josts Bilder tragen Namen wie „Hardys Taxi", „Ein Spaziergang mit Herrn Euler", „Unendlich", „Girasole", „Mittelmeergeometrie" und „Pisa, Cambridge, Bern". Sie sind in ihrer Art höchst unterschiedlich, haben aber alle einen gemeinsamen Hintergrund, welchen man bei den Titeln nicht unbedingt vermutet: die Mathematik.



Begonnen hat alles mit einem Mathematik-Kunst-Kalender zum Jahr der Mathematik 2008. Speziell zu diesem Anlass schuf der Künstler Eugen Jost aus Thun in der Schweiz zwölf Bilder mit mathematischen Themen und Bezügen zur Mathematik. Aus dem Kalender wurde eine Wanderausstellung konzipiert, die bundesweit in Schulen unterwegs war. So hat Gesamtmetall in Kooperation mit der Universität Bayreuth neue Zugänge zur Mathematik aufgezeigt.

Alle Schulformen können die Ausstellung besichtigen, auch Grundschulen. Für Letztere hat der Arbeitgeberverband ein didaktisches Konzept erstellt und hält Arbeitsblätter bereit.

Wenn Sie die Ausstellung „Alles ist Zahl" besuchen wollen, melden Sie sich bitte bei Nadine Giejlo unter +49 261 40406-46 oder giejlo@vem.diearbeitgeber.de an. (PM vem.die arbeitgeber )


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kunst und Mathematik vereint – Ausstellung „Alles ist Zahl"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Starkregen: Feuerwehren der VG Westerburg müssen Keller und Parkplatz leerpumpen

VG Westerburg. In Berzhahn kam es um 14.58 Uhr und um 15.05 Uhr innerhalb kürzester Zeit gleich zu zwei Einsätzen, bei denen ...

In Niederahr randaliert: 60-Jähriger schlägt mit Kantholz auf Autos ein

Niederahr. Er bedrohte die eingetroffenen Polizeikräfte mit einem Messer und drohte, sich selbst zu verletzen. Der Mann konnte ...

Amphibienschutz am Dreifelder Weiher

Westerwaldkreis. Bei einer Überzahl von Erdkröten konnten insgesamt 6.093 zum Gewässer hinwandernde Lurche - und damit 714 ...

Musikkirche: Musikalischer Abendgottesdienst mit trio flex & friends

Ransbach-Baumbach. Pfarrer Wolfgang Weik führte durch den fröhlichen und kontrastreichen Taufgottesdienst, der in sommerlicher ...

Heinrich-Roth-Realschule plus spendet 14.000 Euro für ukrainische Flüchtlinge

Montabaur. Als sie den Scheck sieht, muss Pfarrerin Anne Pollmächer tief durchatmen. 14.000 Euro hat die Montabaurer Heinrich-Roth-Realschule ...

Mutter-Kinder-Schreinerwerkstatt begeistert Familien mit einer etwas anderen Aktion

Höhr-Grenzhausen. Die Kooperationsveranstaltung der Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises und des Jugend- und Kulturzentrums ...

Weitere Artikel


Erste Seniorenmesse Selters findet großes Interesse bei Ausstellern

Selters. Die Stadt Selters und die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) planen ein breit ...

Aktion Saubere Landschaft 2017 war ein voller Erfolg

Montabaur. „Die vielen freiwilligen Müllsammler befreiten ihre Heimat von mehr als 60 Tonnen Müll. Hinzu kommen 979 Reifen ...

Britta Hilpert: Fotoausstellung „Stadt, Land, Fluss …und Mee(h)r“

Ransbach-Baumbach. Neu ist auch, dass die Besucher nun Postkarten mit einer Bildercollage von Ransbach-Baumbach erwerben ...

Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Ransbach-Baumbach. Im ersten Schritt erfolgt die Verlegung von Versorgungsleitungen im Bereich zwischen dem Desperweg und ...

WAB erweitert sein Unterstützungsangebot

Montabaur. Anhand unterschiedlichster „Hands-On-Lernmodule“ erfahren die Kinder unter anderem am Beispiel eines Handys, welche ...

“JUWEL” gibt jungen Menschen in schwierigen Lebensphasen Orientierung

Montabaur. Hahn war damals in leitender Funktion für die Arbeitsgemeinschaft Rhein-Lahn tätig und ist heute operativer Geschäftsführer ...

Werbung