Werbung

Nachricht vom 09.06.2017    

Mehr als 100 Besucher feierten Gottesdienst am neuen Außenaltar

Mit einem gut besuchten Gottesdienst hat die Evangelische Kirchengemeinde Nordhofen ihren neuen Außenaltar vorgestellt. Mehr als 100 Besucherinnen und Besucher versammelten sich bei tollem Wetter auf der Gemeindewiese, auf der der Altar aus Muschelkalk seine Heimat gefunden hat.

Feierliche Eröffnung des Altars auf der Gemeindewiese. Foto: privat

Nordhofen. Ein schönes Ambiente, auf das Pfarrer Michael Rother schon während der Eingangsliturgie Bezug nahm: Das Jesuswort von der Sorglosigkeit beim Betrachten der Vögel unter dem Himmel und der Lilien auf dem Feld markierte den ruhigen, meditativen Beginn. In der Predigt sprach Rother dann über das Pfingstwunder und schlug eine Brücke von Jerusalem über Erfurt in den Westerwald: „Petrus und seine Leute haben die Nähe Gottes als etwas erfahren, das ins Freie führt. Martin Luther hat in seiner Mönchszelle beim Lesen der Bibel diese Nähe Gottes auch entdeckt, und sie hat ihn selbstbewusst eintreten lassen für den Beginn der Reformation.“ 500 Jahre später, sagt Rother weiter, verlassen Westerwälder ihre Häuser und dürfen unter freiem Himmel die Anwesenheit Gottes feiern. „Der Altar auf der Wiese führt auch uns ins Freie, das Selbstbewusstsein und in die Gemeinschaft. Es gilt, die Häuser und damit die äußerlichen Sicherheiten zu verlassen und sich in einem Vertrauen auf die Nähe Gottes auf den Lebensweg zu machen.“

Der Altar, findet Rother, ist ein Zeichen für einen sich nahenden Gott. „Wenn wir einen Altar in den Dreck stellen, dann bezeugen wir damit die wunderbare Nähe Gottes überall.“ Ein Allmächtiger, der auch in Zeiten des Terrors da ist, sagt Rother und bezieht sich auf die jüngsten Anschläge in England: „Der eine Gott ist es, welcher in die Freiheit und die Gemeinschaft führt. Es ist der Gott Abrahams, welcher der Herr der Juden, Christen und Moslems ist. Wir dürfen uns nicht verunsichern lassen, sondern müssen die gesamte Menschheit als die einen Kinder des Höchsten ansehen und das Vertrauen auf ihn gemeinsam gestalten.“

Am Ende seiner Predigt rief Rother die Zuhörer auf, den neuen Altar zu nutzen – entweder alleine oder miteinander. Und er ermutigte sie, etwas auf ihn zu legen: eine Sorge, eine Kastanie, etwas von der Ernte, Bitte und Dank.

Neben dem Pfarrer gestalteten die Prädikantinnen Kriemhild Hellmann und Else Moser die Liturgie. Als Freilandküster war Karl-Heinz Altwasser im Einsatz, und das Westerwälder Bläserensemble hat den Gottesdienst musikalisch begleitet.

Im Anschluss lud die Kirchengemeinde alle Besucher zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen ein und ließ den Tag mit guten Gesprächen ausklingen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mehr als 100 Besucher feierten Gottesdienst am neuen Außenaltar

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


Arbeitsreiches Wochenende für Polizeiautobahnstation Montabaur

Fünf Verkehrsunfälle ereigneten sich am Freitag, drei davon in der Baustelle Bendorfer Brücke. Bei Kontrollen stellten die Autobahnpolizisten diverse Straftaten bei kontrollierten Fahrern fest.


Region, Artikel vom 07.03.2021

Straßensperrung in Ebernhahn

Straßensperrung in Ebernhahn

Im Zeitraum 15. März 2021 bis 16. April 2021 ist die Landesstraße 300 (= Kirchstraße und Dernbacher Straße) in Ebernhahn wegen Rohrsanierungsarbeiten (Kanal) beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt.


Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

GASTBEITRAG | Wo angeblich „über den Höhen der Wind so kalt“ pfeift, hat sich dank des subozeanisch-subkontinentalen Klimas eine arten- und individuenreiche Pflanzen- und Tierwelt entfaltet. Ein Gastbeitrag von Dr. Hermann Josef Roth.




Aktuelle Artikel aus der Region


Mehrsprachige Brustkrebs-Information per breastcare App

Region. Pink Ribbon Deutschland setzt sich seit über zehn Jahren für mehr Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland ein. Nun ...

Straßensperrung in Ebernhahn

Ebernhahn. Umleitungsstrecken über Wirges – Siershahn – Ransbach-Baumbach und umgekehrt werden entsprechend ausgeschildert.

Die ...

Wieder Gottesdienste in der Stiftskirche in Gemünden

Gemünden. Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln. Ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern zum Sitznachbarn ist einzuhalten. ...

Arbeitsreiches Wochenende für Polizeiautobahnstation Montabaur

Montabaur. Verkehrsunfälle:
Am Freitag, 5. März 21, ereigneten sich auf der A 48, im Bereich der Baustelle Bendorfer Brücke, ...

Vilsbiburger Talentschuppen überfordert

Neuwied. Es war schon faszinierend, was die 16-jährigen Rabenküken an spielerischen Mitteln auspackten, wie sie kämpften, ...

Nicole nörgelt… über die Corona-Achterbahn-Fahrt

Dierdorf. Jaaaa, gleich haben wir es geschafft, da oben ist der höchste Punkt – und dann…. Huiiii! Abwärts!

Kommen Sie ...

Weitere Artikel


Höhr-Grenzhausen in spektakulären Panorama-Aufnahmen

Höhr-Grenzhausen. In den Beiträgen rund um den Panoramafilm erzählt unter anderem die Leiterin des Keramikmuseums Westerwald ...

"JugendTHEATERTAGE" - echt jetzt!

Hachenburg. Die Jugendtheatertage richten sich gezielt an Schulklassen, aber auch Privatpersonen können die Stücke besuchen. ...

Else meint: Kirche im Dorf lassen

Region. Als Hausfrau macht man sich auch so seine Gedanken. Meine Cousine Frieda hat auch den Artikel gelesen, in dem beschrieben ...

Hachenburg: Musikalische Highlights und Sommerstimmung pur

Hachenburg. Den Hachenburger Open-Air-Sommer eröffnet „Treffpunkt Heimat“ am 14. Juni mit dem Besten aus Rock, Blues & Soul, ...

Thema: „Zu große Häuser und zu wenig Parkplätze“

Hachenburg. Die kurzfristig einberufene Versammlung der Anlieger machte deutlich, dass diese Forderung nicht unbegründet ...

Ladendiebe gefasst und Einbrecher gesucht

Hachenburg. Festnahme von zwei osteuropäischen Ladendieben in Hachenburg
Am Donnerstag, 8. Juni, gegen 17.40 Uhr wurde in ...

Werbung