Werbung

Nachricht vom 02.06.2017    

Angebliche Bankangestellte betrügen ältere Damen - Zeugen gesucht

Die Polizeidirektion Montabaur warnt vor einer neuen Betrugsmasche und bittet um Zeugenaussagen zu den unten geschilderten Fällen unter 02602/9226-0. Am Mittwoch, 31. Mai kam es in Staudt zu einem vollendeten und in Montabaur und Ransbach-Baumbach zu zwei versuchten Betrugshandlungen zum Nachteil älterer und alleinstehender Frauen.

Symbolfoto WW-Kurier

Staudt/ Montabaur/ Ransbach-Baumbach. Gegen Mittag klingelte ein junger Mann an der Haustür der 88-jährigen Geschädigten in Staudt. Nachdem die Geschädigte die Frage nach der Anwesenheit von Tochter oder Sohn verneinte, stellte er sich als Bankangestellter der Volksbank vor. Anschließend drängte er sich an der Frau vorbei in die Küche.

Unter dem Vorwand, die EC-Karte prüfen zu müssen, ließ sich der Täter die EC-Karte samt PIN geben und verließ kurz das Haus um die „Karte und PIN zu prüfen“. Direkt im Anschluss wurde bei der Westerwaldbank Staudt 2.000 Euro abgehoben.

Weiterhin kam es Mittwoch gegen 10 Uhr in Ransbach-Baumbach und gegen 11 Uhr in Montabaur zu gleichgelagerten Fällen zum Nachteil einer 88-jährigen und einer 97-jährigen Frau. Diese konnte den möglichen Täter jedoch abwimmeln.

In allen Fällen handelt es sich bei den Tätern um junge Männer. Ob es sich hierbei um ein und dieselben Täter handelt, wird derzeit noch überprüft.

Die Polizei rät:
Seien Sie wachsam. Kein Bankangestellter erscheint bei Ihnen zu Hause und verlangt die Herausgabe von Kontodaten oder gar die Übergabe von Bargeld.

Auch am Telefon sollten Sie sich grundsätzlich immer sehr vorsichtig verhalten, nie Konto- oder persönliche Daten rausgeben und auch äußerst skeptisch mit Werbeangeboten umgehen, die Ihnen das Blaue vom Himmel versprechen. Spätestens wenn es darum geht, Bargeld zu übergeben, sollten alle Alarmglocken läuten und die Polizei umgehend verständigt werden.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kriminalpolizei Montabaur unter 02602/9226-0.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

VIDEO | Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus den Kreisen Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


Region, Artikel vom 05.06.2020

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Am 5. Juni gibt es 361 (plus 2 gegenüber am Dienstag dieser Woche) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 334 wieder genesen. 43 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Schwerverletzter durch Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW

Der Fahrer eines PKW wurde am Mittwochnachmittag, den 3. Juni schwer verletzt, als in Dreisbach der Fahrer einer Sattelzugmaschine an der Kreuzung Kapellenstraße/ Hauptstraße die Vorfahrt des von links kommenden PKW-Fahrers missachtete.


Feuerwehr Haiderbach ist trotz Corona-Einschränkungen voll funktionsfähig

„Auch wenn wir nicht die Feierlichkeiten zum Jubiläum gemeinsam begehen können, so ist es mir wichtig Ihnen allen Dank zu sagen für Ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Sicherheit“, so begrüßte die Landtagsabgeordnete Jenny Groß die Vertreter der Feuerwehr auf der Haiderbach. Als kleines Geschenk überreichte sie Stephan Bach, dem Vorsitzenden des Festausschusses und aktivem Feuerwehrmann, zwei Kästen „kleine Löschfahrzeuge“ der heimischen Brauerei.


Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Mit der Veröffentlichung der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung wurden Hygienekonzepte von B wie Badegewässer bis Z wie Zoos online gestellt. Die neue Rechtsverordnung tritt am 10. Juni in Kraft.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Angesichts der weiteren schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

Namhafte Spende für Menschen an der „Corona-Front“

Limburg/Diez. Mit ihrer generösen Initiative gelang es den anonymen Spendern, nicht nur zwei, sondern gleich über 230 "Fliegen" ...

Feuerwehr Haiderbach ist trotz Corona-Einschränkungen voll funktionsfähig

Haiderbach. Im sich dann anschließenden Gespräch ging es anfänglich um die Lage der freiwilligen Feuerwehr während der Coronazeit, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Schwerverletzter durch Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW

Dreisbach. Am Mittwoch, den 3. Juni, gegen 17.40 Uhr, ereignete sich in Dreisbach an einer Kreuzung ein Verkehrsunfall zwischen ...

Weitere Artikel


Fulminantes Konzert der Kreismusikschule

Montabaur. Angefangen mit einer präzise gespielten Einleitung der Querflöten, einstudiert von Petra Cortijo-Aragones, entwickelte ...

Der Kreisausschuss des Westerwaldkreises tagt

Montabaur. Tagesordnung:
Nicht Öffentlicher Teil
1-2. Personalangelegenheiten
3. Informationen des Landrates zu Vorschlägen ...

Schülergenossenschaft „all in one eSG“ am Start

Salz. Hintergrund dieser Genossenschaft ist es, den Schülern den Wettbewerb so praxisnah wie möglich zu vermitteln. Und da ...

Falscher Polizeibeamter am Telefon

Montabaur. Am 1. Juni erhielt eine ältere Dame aus Holzappel einen Anruf einer männlichen Person, die sich als Polizeibeamter ...

Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Langenhahn. Am 31. Mai um 6.50 Uhr kam es auf der L281 bei Langenhahn zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines weißen ...

Verbraucherzentrale Hachenburg im Juni geschlossen

Montabaur. Die Verbraucherberatung bezieht sich auf Mitteilungen von unerlaubter Telefonwerbung, über Gewinnmitteilungen, ...

Werbung