Werbung

Nachricht vom 31.05.2017    

Waldkauz ist Vogel des Jahres - Zoo trägt zur Arterhaltung bei

Die größte Eule ist der Uhu. Dass es daneben noch andere, kleinere Eulenarten gibt, wird manchmal vergessen. Im Zoo Neuwied lebt neben dem „prominenten“ Uhu auch der Waldkauz. Er ist die häufigste Eule Deutschlands. Obwohl sein Name anderes vermuten lässt, ist er keinesfalls nur im Wald zu Hause. Durch Auswilderung leistet der Zoo einen wichtigen Beitrag zur Arterhaltung.

Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. Der Waldkauz fühlt sich zwar in lichten Laub- und Mischwäldern am wohlsten, aber auch offenere Landschaften und Parkanlagen dienen ihm als Lebensraum. Als Nistplatz nutzen Waldkäuze bevorzugt Baumhöhlen, weichen aber auch auf Felsnischen aus. Sie sind lautlose Jäger der Nacht. Sie sehen und hören besonders gut, was sie zu erfolgreichen Beutegreifern macht. Die Bezeichnung „Kauz“ ist eine Besonderheit im deutschen Sprachraum, denn in anderen Ländern gibt es kein eigenes Wort für Eulen mit rundem Kopf ohne Federohren – sie werden wie andere Eulenarten allgemein als „Eulen“ bezeichnet.

„Für die Arterhaltung ist der Bruterfolg entscheidend und dieser hängt von der Qualität des Lebensraumes ab“, erläutert Kurator Maximilian Birkendorf, der im Zoo Neuwied für die Vögel und Reptilien zuständig ist. „Das Fällen alter Bäume, eintönige Wälder und Agrarlandschaften ohne Nahrung sind die größten Gefahren für einen gesunden Waldkauzbestand“, so Birkendorf weiter. Um darauf aufmerksam zu machen, haben der NABU und der Landesbund für Vogelschutz (LBV) den Waldkauz zum „Vogel des Jahres 2017“ gewählt. Der Zoo Neuwied leistet mit der Auswilderung der jungen Waldkäuze, die regelmäßig im Zoo schlüpfen, einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung dieser Eulen in der Region.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Waldkauz ist Vogel des Jahres - Zoo trägt zur Arterhaltung bei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kennen Sie schon das "Tierschutzlädchen" des Tierheims Ransbach-Baumbach?

Ransbach-Baumbach. Wer ein Puzzle oder gutes Buch sucht, wird genauso fündig, wie jemand, der ein knallpinkes original Petticoat ...

Feuerwehrmann Peter Reusch aus dem Vorstand verabschiedet

Helferskirchen. Nach seiner Tätigkeit als Wehrführer von 1999 bis 2005, die er aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, ...

Firmanden organisierten Begegnungscafé

Montabaur. Ein Begegnungscafé - das erschien als die geeignete Plattform, dass sich Wohnungsgeber und Geflüchtete, einheimische ...

10.000 junge Bäume in der Gemeinde Alpenrod gepflanzt

Alpenrod. In diesem Jahr nahmen die Berufsstarter, die ihre Ausbildung im Jahr 2021 begonnen hatten, erstmalig an einem nur ...

Wahl eines neuen stellvertretenden Wehrführers in der örtlichen Einheit Goddert

Goddert. Im Beisein des Ersten Beigeordneten und Wehrleiters der Verbandsgemeinde Selters, Tobias Haubrich, sowie dem stellvertretenden ...

Personalzuwachs bei den Polizei-Dienststellen im Westerwald- und Rhein-Lahn-Kreis

Montabaur. Nachdem sie ihr dreijähriges Studium an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz mit dem Abschluss als Bachelor ...

Weitere Artikel


Dierdorfer Chefarzt erhält Urkunde

Dierdorf/Selters. Laut Urkunde gingen in die Recherche unter anderem Empfehlungen von anderen Medizinern, Ausbildung, Berufserfahrung, ...

Familientagesfahrt nach Gelsenkirchen

Montabaur/Neuwied/Altenkirchen. Der Zoo ist in drei Erlebniswelten unterteilt: Afrika, Alaska und Asien. Nach einem in Europa ...

Tourist-Info Montabaur zieht um

Montabaur. „Das geht einfach nicht im laufenden Betrieb“, sagt TI-Leiterin Karin Maas. Sie weist noch daraufhin, dass die ...

Chlorgasaustritt im Westerburger Freibad?

Westerburg. Neben dem Stellvertretenden Wehrleiter der VG Westerburg waren rund 25 Einsatzkräfte vor Ort. Schläuche wurden ...

Traditionelles Pfingstturnier des TTC Wirges in Siershahn

Wirges. Die höchste Spielklasse ist Jahr für Jahr mit großen Namen der Tischtennisszene besetzt, so gewann letztes Jahr kein ...

PHK Uli Rasbach geht in Ruhestand

Ransbach-Baumbach. Die Pensionierung Rasbachs nahm der Bürgermeister von Stadt und Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach, Michael ...

Werbung