Werbung

Nachricht vom 30.05.2017    

In Merkelbach wird Integration gelebt

„Fußball verbindet – auch über Sprachbarrieren und sonstige kulturelle Unterschiede hinweg", das ist das Motto des FSV Merkelbach. Seit Juli 2015 betreut der Verein unter diesem Vorsatz 47 Flüchtlinge und Asylbewerber aus der Umgebung und gibt ihnen die Möglichkeit am Fußballtraining teilzunehmen.

Foto: pr

Merkelbach. Das Training der nun zwei, aus Flüchtlingen und Merkelbachern-Stammspielern gemischten, Mannschaften läuft so gut, dass erfolgreich im regulären Meisterschaftsbetrieb der Kreisliga D Westerwald/Sieg mitgespielt wurde. Den Kickern ist es sogar gelungen sich schon vorzeitig den Meistertitel zu sichern.

Am Sonntag, den 28. Mai gewann die Mannschaft als Krönung der absolut souveränen Saison nach einem hart umkämpften Spiel die Kreismeisterschaft gegen die Mannschaft in Grünebach mit 2:5. Ein großartiger Erfolg für den Verein und seine Spieler aus zehn verschiedenen Nationen. Dahinter steckt natürlich auch ein riesiges Engagement. Die Trainer Dirk Seiler und Bastian Sartor sorgen mit einer sehr hohen Trainingsbeteiligung für einen guten und fairen Spielbetrieb.

Die vielen ehrenamtlichen Helfer organisieren Fahrgemeinschaften zu Trainings und Spielen. Der Verein meistert die Herausforderungen aus eigener Kraft, doch auch die 400 Merkelbacher stehen voll und ganz dahinter. Der Beitrag zur Integration, den die Kicker leisten, ist enorm und zeigt, dass Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede im Sport keine Rolle spielen. Hier geht es ausschließlich um Zusammenhalt, Gemeinschaft und Freundschaft. Walter Desch, Fußballpräsident vom Rheinland sagte richtig: „Was beim FSV Merkelbach in dieser Größenordnung geleistet wird, ist einmalig im gesamten Bereich des Fußballverbandes Rheinland."



Im Ausblick auf die neue Saison steht fest:
„Wir werden auch nächstes Jahr mit zwei Mannschaften in den Spielbetrieb der Saison 2017/2018 starten. Die erste Mannschaft wird, nach der tollen Saison in der Kreisliga C, versuchen an die Erfolge des letzten Jahres anzuknüpfen und die zweite Mannschaft wird in der Kreisliga D versuchen zu punkten. Die beiden Trainer werden uns auch weiterhin erhalten bleiben“, erläutert der Vorstand.

Weitere Infos um den FSV Merkelbach gibt es mittlerweile auch in einer eigenen App, die man in den üblichen Stores herunter laden kann oder im Internet unter: www.fsv-merkelbach.chayns.net.


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: In Merkelbach wird Integration gelebt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


"Löwentriathlon Westerwald" in Freilingen

Freilingen. Der Löwentriathlon nach der erzwungenen „Coronapause“ wieder da. Der beliebte Saisoneröffnungswettkampf mit Schwimmen ...

Rheinland-Pfalz ruft Regionen zum landesweiten Bewegungstag 2022 auf

Region. Am zweiten Samstag im Juni finden in ganz Rheinland-Pfalz zahlreiche kostenfreie Sport- und Bewegungsangebote zum ...

Vier Medaillen: Taekwondo Axel Müller e. V. sammelte in Münster fleißig Edelmetall

Nistertal. Für den Trainer war es nicht nur ein erfolgreicher, sondern auch ganz besonderer Wettbewerb: Bei den Junioren ...

“Jedem sayn Tal“ am Sonntag, den 19. Juni

Selters. Klaus Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, hatte nach Selters in die Verwaltung eingeladen und stellte ...

Alexander Schraut wird neuer U19-Coach bei den Eisbären

Nentershausen. Die Eisbachtaler Sportfreunde sind bei der Suche nach einem neuen Trainer für die derzeit in der A-Junioren ...

Delegiertenversammlung Schützenbezirk 13: Ehrungen standen im Mittelpunkt

Region. Die einladenden Worte des Vorsitzendem Karl-Heinz Pitton gingen nach der Totenehrung in Richtung der letzten Jahre, ...

Weitere Artikel


Mike Kolbe offiziell zum Stellvertretenden Wehrführer ernannt

Heilberscheid. Nun leistete er seinen Amtseid vor Andree Stein, dem Ersten Beigeordneten und Brandschutz-Dezernenten der ...

Naturerbe Buchenwälder – Bingelkraut und alte Bäume

Montabaur. Der Landesvorsitzende der NI, Harry Neumann, bedankte sich gleich zu Beginn bei dem zuständigen Revierförster ...

Sanierung der L 327 Kemmenau - Welschneudorf bald fertig

Welschneudorf. Aufgrund starker Schäden innerhalb der bestehenden Asphaltschichten wurde der knapp vier Kilometer lange Streckenabschnitt ...

Grundschulen in Rheinland-Pfalz sollen mitmachen

Region. Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft die Grundschulen in Rheinland-Pfalz dazu auf, sich um die Teilnahme am Modellprojekt ...

Vermeintlich verlassene Jungvögel sind nicht unbedingt hilflos

Region. „Die Jungen vieler Vogelarten verlassen ihr Nest bereits, bevor ihr Gefieder vollständig ausgebildet ist. Damit natürliche ...

Lese-Club-Vorlesenachmittag in der Stadtbücherei Hachenburg

Hachenburg. Räuber Grapsch lebt wieder bei seiner Olli in der Höhle, nachdem er viele Monate im Gefängnis gesessen hat. Außerdem ...

Werbung