Werbung

Nachricht vom 28.05.2017    

Verkehrsgeschehen am Wochenende im Bereich Westerburg

Verkehrsunfälle mit Flucht und mit Verletzten sowie Fahrten unter Drogen und unter Alkohol beschäftigten die Polizei Westerburg von Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Mai. Hinweise in allen Fällen bitte an die Polizeiinspektion Westerburg, Telefon: 02663/98050.

Symbolfoto WW-Kurier

Langenhahn. Am Samstag, 27. Mai zwischen 19:15 und 19:35 Uhr kam es in der Koblenzer Straße in Langenhahn, auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug für die Dauer des Einkaufs auf dem Parkplatz abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, war dieses unfallbeschädigt. Hinweise auf den Verursacher gibt es derzeit nicht.

Rennerod. Am Freitag, 26. Mai zwischen 12 und 13 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des Rewe Marktes in Rennerod zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort entfernte. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz abgestellt. Als er zurückkam, war dieses unfallbeschädigt. Durch den Hinweis eines aufmerksamen Zeugen, konnte der Verursacher noch ermittelt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Elsoff. Am Freitag 26. Mai gegen 17 Uhr kam es in Elsoff zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei jugendliche Mädchen im Alter von 14 und 16 Jahren leicht verletzt wurden. Die beiden Schwestern waren auf ihren Fahrrädern unterwegs, als sich von hinten ein PKW näherte und direkt hinter den beiden zwei Mal hupte. Die beiden Mädchen erschreckten sich, kollidierten vor Schreck miteinander und kamen zu Fall. Der PKW-Fahrer konnte ermittelt werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Bretthausen. Am Freitag, 26. Mai kam es gegen 8:20 Uhr auf der Bundesstraße 54 bei Bretthausen zu einem Auffahrunfall, bei dem eine 31-jährige Frau und ihr 3-jähriger Sohn leicht verletzt wurden. Wegen eines vor ihr abbiegenden LKWs musste die junge Mutter abbremsen. Der Fahrer des dahinterfahrenden Pkw bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Mutter und Sohn wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Westernohe. Am Freitag, 26. Mai gegen 22:55 Uhr konnten, im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Westernohe, bei einer 25-jährigen Autofahrerin drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief positiv. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus sowie die Sicherstellung des Führerscheins und die Untersagung der Weiterfahrt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rennerod. Am Freitag, 26. Mai wurde durch eine aufmerksame Kundin in einem Schnellrestaurant in Rennerod ein offensichtlich alkoholisierter Gast gemeldet, der soeben mit einem PKW vom Parkplatz auf die Bundesstraße 54 in Richtung Hessen gefahren sei. Das Fahrzeug konnte durch eine Streife der Polizei Westerburg kurz hinter der Landesgrenze festgestellt und kontrolliert werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab 0,89 Promille. Auch hier erfolgten eine Blutentnahme sowie die Untersagung der Weiterfahrt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Reisebus entwendet und angeblich Geldautomat aufgebrochen

AKTUALISIERT. Die Polizeidirektion Montabaur bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu dem Diebstahl eines blauen Reisebusses mit der Aufschrift "Königs Reisen" in Wirges und dem Diebstahl der Geldkassette aus einem Geldautomaten der Postbank in Montabaur. Der Automat war wahrscheinlich mit einem Nachschlüssel geknackt worden.


Region, Artikel vom 03.07.2020

Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Am 3. Juli gibt es 381 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 343 wieder genesen. 181 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Positive Nachrichten gibt es aus Marienrachdorf.


Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur freut sich über vier neue Fahrzeuge

„Das habe ich in meiner 50-jährigen Feuerwehrzugehörigkeit noch nicht erlebt“, freut sich Hans-Joachim Klimke, stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur, bei der offiziellen Übergabe. Er meint damit, dass es wohl die größte Anschaffungsmaßnahme en bloc seit Jahrzehnten für die Feuerwehr ist. Sie war dringend notwendig geworden, nachdem mehrere Fahrzeuge „in die Jahre“ gekommen waren. In der vergangenen Woche übergab Andree Stein, Erster Beigeordneter und Brandschutzdezernent der Verbandsgemeinde (VG) Montabaur die Fahrzeuge offiziell in die Hände der Feuerwehr.


Schwere Verletzungen durch Überschläge nach Kollision mit Baumstumpf

Am Mittwoch verlor ein Autofahrer auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baumstumpf, was zu Überschlägen führte. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Ursächlich dürfte Alkoholkonsum des Fahrers gewesen sein.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Montabaur. Erfreuliche Nachrichten zum Wochenende: Alle Testergebnisse der Kinder im Kindergarten Marienrachdorf, als auch ...

43.000 Windeln für Babys und Kleinkinder in Camp Moria

Unnau. Stelleninhaberin Nadine Bongard ließ die katastrophale Situation im Flüchtlingslager Moria keine Ruhe. Sie informierte ...

Musiker aus dem Gelbachtal spielten Mutmacher-Konzert

Horbach. Dieses Mutmacher-Konzert war als solidarisches Zeichen der Musiker aus dem Gelbachtal und des Fördervereins der ...

Reisebus entwendet und angeblich Geldautomat aufgebrochen

Wirges. Heute Nacht (3. Juli) kam es gegen 1:30 Uhr zu einem Einbruch bei einem Busunternehmen in Wirges. Bisher unbekannte ...

Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur freut sich über vier neue Fahrzeuge

Montabaur. Auch Feuerwehrautos sind trotz intensiver und guter Pflege nicht vor dem Alter gefeit, nach durchschnittlich 30 ...

Viel erleben auf dem Radrundweg Seenplatte (I)

Montabaur. Ein weiteres Highlight der Tour ist der große Abenteuerspielplatz bei Steinen-Dreifelden. Dieser Waldspielplatz ...

Weitere Artikel


Körperverletzungen, Balkonbrand und Fund eines Krades

Montabaur. Am Freitagabend, 26. Mai, gegen 20:40 Uhr, kam es im Rahmen des Frühlingsfestes zu einer Streitigkeit, in die ...

Beach Days in Dernbach mit Topbesetzung

Dernbach. Am Donnerstag kämpften 12 Damen- und 16 Herrenteams um Punkte für die Deutsche Rangliste, Qualifikation zur Deutschen ...

Vier Unfallfluchten – Zeugen gesucht

Schenkelberg. Bereits am Donnerstag, den 18. Mai, gegen 15:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall, nachdem die 50-jährige ...

Keramikmarkt in Höhr-Grenzhausen steht vor der Tür

Höhr-Grenzhausen. Gegenüber dem Vorjahr sind wieder etliche neue Aussteller auf dem Markt. Es entsteht dadurch ein neues ...

Freiheit braucht Sicherheit, Sicherheit schafft Freiheit

Rennerod. Als weitere Themenschwerpunkte benannte Dr. Nick die Sicherung von Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand sowie den ...

Zwei Tote bei Frontalzusammenstoß

Großholbach. Am Samstagmittag kam es auf der L 318 zu einem folgenschweren Unfall. Der 26-jährige Unfallverursacher aus Montabaur ...

Werbung