Werbung

Nachricht vom 25.05.2017    

Verkehrsunfälle und Trunkenheitsfahrten an Himmelfahrt

Am Mittwoch, 24. und Donnerstag, 25. Mai musste die Verkehrspolizei mehrere Unfälle aufnehmen, die teilweise auf Alkoholeinwirkung zurückzuführen sind. Bei zwei Unfällen waren Zweiradfahrer beteiligt, einer wurde durch einen Sturz auf Splitt verletzt. Die Polizei sucht Hinweise auf den Verlierer der Splittschüttung. Außerdem wird der Fahrer eines Fiat Punto gesucht, der gegen einen Zaun fuhr.

Symbolfoto WW-Kurier

Herschbach, L 292. Ein 18-jähriger Motorrad-Fahrer aus der VG Selters wurde bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen gegen 6.50 Uhr ereignete, leicht verletzt. Der junge Zweiradfahrer befuhr die L 292 aus Richtung Mogendorf kommend in Richtung B 413. An der dortigen Einmündung kam er auf einem Splitthaufen zu Fall. Vermutlich hat an dieser Stelle ein LKW einen Teil der losen Schüttung verloren. Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den verursachenden LKW machen können, melden sich bei der Polizei Montabaur, Telefon: 02602/9226-0
.
Montabaur. Eine junge Fahranfängerin befuhr mit ihrem Leichtkraftrad in Montabaur zunächst die Kolpingstraße und musste dann an der Einmündung Hospitalstraße anhalten. Beim Anfahren verlor sie offenbar das Gleichgewicht und kollidierte mit einem hinter ihr befindlichen PKW. Es entstand jedoch nur Sachschaden.

Selters. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Mittwochabend, gegen 23 Uhr, im Stadtgebiet Selters ein 19- jähriger PKW-Fahrer überprüft. Es stellte sich dann schnell heraus, dass der junge Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, mit weiteren Unannehmlichkeiten dürfte er zu rechnen haben.



Wirges, Birkenweg. Ohne sich weiter um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich am Mittwochabend, gegen 22 Uhr, ein bisher unbekannter PKW-Fahrer vom Unfallort. Zuvor war dieser in Wirges, Birkenweg, mit seinem Fahrzeug gegen einen Zaun gefahren, hatte dort im Hofraum gewendet und war dann geflüchtet. Bei dem verursachenden Fahrzeug könnte es sich um einen PKW Fiat Punto mit Westerwälder Kennzeichen gehandelt haben.


Gemarkung Stein-Neukirch. Am 25. Mai, gegen 2:03 Uhr, kam es auf der B 54 zu einem Zusammenstoß im Gegenverkehr. Der 24-jährige Unfallverursacher stand zum Unfallzeitpunkt erheblich unter Alkoholeinwirkung. An beiden Kraftfahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Drei Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt circa 20.000 Euro.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Die Geschichte von „Spocki“, die französische Dogge aus dem Tierheim in Ransbach-Baumbach, ist es wert, stellvertretend für alle Tiere aus Tierheimen erzählt zu werden. Da saß das armselige Hündchen „Spocki“ im Tierheim, weil es von seiner Familie abgegeben wurde.


A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt ab dem 21. Juni 2021 Teilbereiche der AS-Koblenz-Nord erneuern. Die Arbeiten sollen circa zwei Wochen dauern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Verbindungsrampe von Mülheim-Kärlich kommend in Richtung A 48 / Trier saniert.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 19. Juni 7.419 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 80 aktiv Infizierte.


CDU-Impulse: Bei Corona-Impfungen auf einem guten Weg

Die Abläufe beim Landesimpfzentrum Westerwald in Hachenburg sowie den Haus- und Betriebsärzten haben sich zwischenzeitlich bewährt und laufen gut, lediglich der Umfang der zur Verfügung stehenden Impfdosen ist teilweise schwer kalkulierbar.




Aktuelle Artikel aus der Region


Geführte Wanderung auf den Spuren der Römer in Hillscheid

Hillscheid. Manfred Knobloch arbeitet seit vielen Jahren „in Diensten der Römer“ am Limesturm 1/68, der 1994 nach der neuesten ...

Hand auf`s Herz kann Leben retten – im Ernstfall zählt jede Sekunde

Limburg. Experten schätzen ihre Zahl auf 70.000 pro Jahr in Deutschland. Plötzlicher Herztod heißt die Diagnose oder „plötzlicher ...

Gedenkgottesdienst für Pfarrer Hilmar Lenz

Hachenburg. Hierbei soll der Gemeinde die Gelegenheit gegeben werden, den Abschied nehmen zu können, der letztes Jahr wegen ...

Der Erzquellweg in Mudersbach: Erlebnisweg mit Bergbau, Bier und Baumriesen

Mudersbach. Eine Rundwanderung mit Kulturgeschichte, so könnte man den Erzquellweg beschreiben. Seit 1885 wird das wertvolle ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Samstag, 19. Juni 7,9
Freitag, 18. Juni 9,4
Donnerstag, ...

Outdoor Übernachtung in der Hängematte

Hachenburg. Die Tourist-Information Hachenburger Westerwald entwickelt gemeinsam mit „Wildnistage“ ein neues Übernachtungsangebot.

Das ...

Weitere Artikel


Mann bei Betriebsunfall schwer verletzt

Herschbach. Offenbar verletzte sich ein Arbeiter der Firma beim Verladen mit einem Gabelstapler. Als das Arbeitsgerät umkippte, ...

Schatten über Montabaur am 10. Juni

Montabaur. Schauplätze dieses historischen Romans sind Montabaur und die Zisterzienser-Abtei Marienstatt in der Reformationszeit. ...

Zusammenhalt ist wichtiger als Größe der Gemeinde

Marzhausen. Einem Willkommen zum 1. Mai, bei dem der Maibaum aufgestellt wird, folgte am 20. Mai der Dämmerschoppen. All ...

In 513 Metern Höhe dem Himmel ein Stück näher

Alpenrod. Es ist immer wieder verwunderlich, woher die Oldie-Freaks anreisen. Auch diesmal sorgte das ideale Wetter für Betrieb ...

Ferienjobs: Ab wann müssen Steuern gezahlt werden

Region. Für die meisten Schüler und Studenten sind die Sommerferien die schönste Zeit des Jahres. Viele nutzen die Zeit auch, ...

Aufstiegsrunde: Eisbären starten mit Heimspiel gegen Primstal

Nentershausen. Nachdem Primstal die Auftaktbegegnung verloren hat, muss der Vizemeister der Saarlandliga nun am Sonntag, ...

Werbung