Werbung

Nachricht vom 25.05.2017    

In 513 Metern Höhe dem Himmel ein Stück näher

Himmelfahrtstreffen an Jöckels Hütte in Alpenrod war wieder ein besonderer Erlebnis. Radler und Wanderer kennen den Treffpunkt am Aussichtsturm in Alpenrod schon lange. Bei Oldie-Liebhabern auf zwei und vier Rädern gilt der Ort als Zentrum für Benzin-Gespräche und angeregte Unterhaltungen. Am Himmelfahrtstag hatten sich die Traktor-Liebhaber zum Stelldichein versammelt.

Oldies-Treffen an Jöckels Hütte. Fotos: Reinhard Panthel, Luftbilder: Ralf Steube

Alpenrod. Es ist immer wieder verwunderlich, woher die Oldie-Freaks anreisen. Auch diesmal sorgte das ideale Wetter für Betrieb in und um Jöckels Hütte. Traktoren verschiedener Baujahre und Größen bildeten einen illustren Rahmen. Sogar ein Spalter und eine Säge zum Holzmachen im Einsatz fanden Bewunderung. Wer einmal erleben konnte, wie schwierig das Holzrücken mit enormem Kraftaufwand ist, der bekommt schon Respekt vor den Giganten der motorisierten Landwirtschaft.

Rings um die Hütte herrschte schon ab morgens Hochbetrieb. Eisbuden, warme und kalte Getränke und natürlich die Gastronomie aus Jöckels Hütte ließen keine Wünsche offen. Diesmal hatten sich auch Schatztruhen mit Ersatzteilen für die Oldtimer-Liebhaber eingefunden und so mancher schon lange gesuchte Fehlartikel konnte für ein paar Euro schnell und einfach beschafft werden. Auch die passende Literatur war im Angebot.



Was aber immer wieder wichtiger als Umsatz und Verzehr ist, waren die gesamte Atmosphäre, das Treffen mit Gleichgesinnten und der oft fruchtbare Gedankenaustausch. „Dicke-Backen-Musik“ im Festzelt ließ keine Langeweile aufkommen. Zwischen den PS-Giganten auf der Festwiese fanden sich aber auch so nach und nach Oldie-Motorräder und Personenwagen aus den 60ziger Jahren ein. Opel, Wartburg, Goggomobil und ein BMW 700 Langheck-Coupé verrieten unzählige Stunden von Restauration und Pflege. Alle vereint in der Jöckel-Fangruppe, die mehrmals im Jahr zu einem lohnenden Treffen kommt. repa


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: In 513 Metern Höhe dem Himmel ein Stück näher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die Fuchskaute: Der höchste Punkt im Hohen Westerwald

Für alle, die gern mal hoch hinaus wollen, bietet sich ein Ausflug zur Fuchskaute an. Mit 657 Metern findet man hier den höchsten Punkt im Westerwald. Die Fuchskaute ist kein normaler Berg, sondern wer den Ausblick dort genießt, steht auf einem erloschenen Vulkan und einem 40 Hektar großen Areal.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Holz-Transporter verliert Ladung

Holz-Transporter verliert Ladung

Am Donnerstagnachmittag, dem 22. Juli, kam es auf der B49 zwischen Montabaur und Neuhäusel zu einem Unfall, bei dem ein Holz-Transporter seine komplette Ladung verloren hatte. Dies sorgte für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr.


Trotz Corona: Kirmesgesellschaft Hachenburg präsentiert gut durchdachte Alternative

Wie schon im vergangenen Jahr lässt auch 2021 die Corona-Pandemie eine breit aufgestellte Kirmes nicht zu. Unter strengen Auflagen darf die Kirmesgesellschaft Hachenburg e.V. immerhin einen Konzertabend und einen der beliebten Frühschoppen im Burggarten durchführen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wieder da: Bad Marienberger Sommerfestival 2021 kommt!

Bad Marienberg. Im vergangenen Jahr musste das Bad Marienberger Sommerfestival leider komplett ausfallen und auch in diesem ...

Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert des Kreises bleibt damit einstweilen bei 6,4 stabil (Stand: 23. Juli, 15 Uhr) und liegt ...

Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Region. Für Freitag, 23. Juli (2021) ist noch Hochdruckeinfluss angesagt. Hoch Dana, aktuell mit ihrem Zentrum über der nördlichen ...

Montabäurer Mären: Wandern auf den Spuren der Sagen und Mythen des Westerwalds

Montabaur. Wahrlich sagenhaft ist er, der Montabäurer Mären Wanderweg von Nentershausen nach Montabaur. Stolze 22 Kilometer ...

Krankenhaus Dierdorf/Selters: "Der Patient muss wieder in den Mittelpunkt"

Dierdorf/Selters. Vertreter des KHDS-Verwaltungsrates und der Geschäftsführung gaben Dr. Machalet einen praxisnahen Einblick. ...

Libellen in der "Hasenwiese" bei Guckheim entdeckt

Guckheim. Unter den entsprechenden Coronavorgaben war eine begrenzte Anzahl von 20 jungen und erwachsenen Libellenforschern ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfälle und Trunkenheitsfahrten an Himmelfahrt

Herschbach, L 292. Ein 18-jähriger Motorrad-Fahrer aus der VG Selters wurde bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen ...

Mann bei Betriebsunfall schwer verletzt

Herschbach. Offenbar verletzte sich ein Arbeiter der Firma beim Verladen mit einem Gabelstapler. Als das Arbeitsgerät umkippte, ...

Schatten über Montabaur am 10. Juni

Montabaur. Schauplätze dieses historischen Romans sind Montabaur und die Zisterzienser-Abtei Marienstatt in der Reformationszeit. ...

Ferienjobs: Ab wann müssen Steuern gezahlt werden

Region. Für die meisten Schüler und Studenten sind die Sommerferien die schönste Zeit des Jahres. Viele nutzen die Zeit auch, ...

Aufstiegsrunde: Eisbären starten mit Heimspiel gegen Primstal

Nentershausen. Nachdem Primstal die Auftaktbegegnung verloren hat, muss der Vizemeister der Saarlandliga nun am Sonntag, ...

Bauernverband begrüßt die Verlängerung Glyphosatzulassung

Region/Koblenz. Erleichtert zeigte sich der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, über ...

Werbung