Werbung

Nachricht vom 17.05.2017    

Nordhofen weiht den Außenaltar ein

Zwei imposante Quader aus Muschelkalk, eine raue Oberfläche in vielen Grauabstufungen, mehr nicht. Der Nordhofener Außenaltar ist ausgesprochen schlicht – und gerade deswegen so schön. Seit 2016 steht er auf der großen Wiese vor dem evangelischen Gemeindehaus. Nun wird das ungekünstelte Kunstwerk eingeweiht: am 4. Juni um 14 Uhr, natürlich mit einem Gottesdienst unter freien Himmel.

Pfarrer Michael Rother am Außenaltar. Fotos: Peter Bongard

Nordhofen. Der rund anderthalb mal anderthalb Meter große Altar ist ein Geschenk eines Steinmetzbetriebs, der der Gemeinde mit der guten Tat einen großen Dienst erwiesen hat, sagt Pfarrer Michael Rother. „Wenn man mit dem Auto auf der Schulstraße fährt oder am Gemeindehaus vorbeigeht, fällt der Blick auf den neuen Altar, und man ist eingeladen, an Gott zu denken und vielleicht sogar ein kurzes Gebet zu sprechen.“

Ein Außenaltar, der mitten im (Dorf)-Leben steht. Und der mit einem ebenso lebendigen wie lebensnahen Gottesdienst präsentiert wird. „Der Gottesdienst wird sehr musikalisch sein“, verspricht Rother. „Ein Posaunenensemble aus Höhr-Grenzhausen sorgt für den klanglichen Rahmen, und wir werden ein gemeinsames Abendmahl am Altar feiern.“ Das Abendmahl mit Brot und Wein ist für Michael Rother besonders wichtig. „Seit der Reformation wird der Wein auch an Laien ausgeteilt. Das hat die Gemeinde deutlich aufgewertet, und deshalb werde ich am Pfingstmontag darüber predigen. Ich versuche, eine Brücke zwischen dem Sakrament, dem Heiligen Geist und dem offenen Himmel zu schlagen.“

Zu dem Gottesdienst sind freilich nicht nur evangelische Christen eingeladen. „Jeder kann kommen – egal woher er kommt oder ob er nun evangelisch ist oder nicht“, betont Rother.

Der Gottesdienst am neuen Außenaltar beginnt um 14 Uhr; im Anschluss lädt die Kirchengemeinde zu leckerem Kaffee und selbstgebackenem Kuchen ins benachbarte Gemeindehaus ein. Und falls es in Strömen regnen sollte, findet der Gottesdienst trotzdem statt, sagt Michael Rother: „Dann weichen wir spontan in die benachbarte Kirche aus.“ (bon)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Nordhofen weiht den Außenaltar ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Region, Artikel vom 03.03.2021

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 181 aktiv Infizierte.


Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Dass eine schwere Straftat aus dem Jahr 2018 erst 2021 verhandelt werden konnte, war alleine dem Verhalten des Angeklagten geschuldet, der sich unmittelbar nach der Tat 2018 ins Ausland absetzte und erst 2020 bei erneuter Einreise nach Deutschlang festgenommen werden konnte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 43,1. Der aktuelle Stand der Mutationsfälle im ...

Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Montabaur. So konnte es nun endlich zur Hauptverhandlung vor dem Schöffengericht in Montabaur kommen.

Was wirft die Staatsanwaltschaft ...

Aller guten Dinge sind zwei!

Horbach. Am 21. Februar wurde die Corona-Schutzimpfung im Ignatius-Lötschert-Haus mit der zweiten Impfung erfolgreich abgeschlossen. ...

Tafel-Ausgabestelle bekommt in Höhr-Grenzhausen neue Bleibe

Höhr-Grenzhausen. Das dürfte vielen der Tafel-Kunden entgegenkommen. Denn dort ist nicht nur deutlich mehr Platz als in der ...

Jugendarbeit und Musicalgruppe Selters momentan digital

Selters. Wobei sich alle wieder auf persönliche Begegnungen mit „echten Gesprächen“ freuen...

So auch bei dem Projekt ...

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Hachenburg. Jetzt hat das Team Jörg und Mike Wisser diesem Bangen um die Zukunft des Gasthauses ein Ende gesetzt. Als neue ...

Weitere Artikel


Bauboom in Hachenburg ist ungebrochen

Hachenburg. „In Hachenburg wird gebaut was das Zeug hält!“, wundern sich nicht nur Einheimische. Während man in den angrenzenden ...

Ausflug in die Berufswelt

Dernbach. Zuerst besuchten die Lernenden zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Jenny Groß die Softwarefirma ITAC in Montabaur ...

5. Löwentriathlon: Ein Triathlon, zwei Formate

Freilingen. Um 16 Uhr werden die rund 100 Starter 500 Meter im Postweiher schwimmen, im Anschluss daran 20 Kilometer Radfahren ...

Buchgeschichtliche Zeitreise mit antiquarischen Kostbarkeiten

Rennerod. Kaum ein Druckerzeugnis in der Entwicklung des Buches ist mit der Gutenberg-Bibel vergleichbar und dennoch gab ...

PKW nach Verkehrsunfall ausgebrannt

Wahlrod. Am 16. Mai, gegen 18.40 Uhr geriet der 20-jährige Fahrer eines PKW ausgangs einer Linkskurve auf der B 8 zwischen ...

Freiwillige Feuerwehr Hartenfels probte für den Ernstfall

Hartenfels. Nachdem das Thema in den Wintermonaten an vier Übungsabenden theoretisch behandelt wurde, stand mit dem praktischen ...

Werbung