Werbung

Nachricht vom 08.05.2017    

Landeskönigsschießen 2017 und Jugendförderpreis 2016 für Schützen

Die amtierende Jugendvereinskönigin, Vanessa Platz, der Schützengesellschaft 1847 e. V. Selters konnte sich beim Kreiskönigsschießen erneut den Titel sichern und qualifizierte sich somit für das Landeskönigsschießen im Nettetal. Dort kämpfte sie gemeinsam mit 28 Jugendlichen um den Landeskönig, wo es freihändig stehend mit 20 Schuss auf 10 Meter entfernte Scheiben die best mögliche Zehn zu schießen galt. Hier landete Vanessa Platz auf einem guten 15. Rang.

von links nach rechts: Jugendleiter Christian Sturm, stellvertretender Jugendleiter Hilde Gewehr, Vereins- und Kreiskönigin Vanessa Platz, Jugendtrainer Markus Platz. Foto: privat

Selters. Für die 13-Jährige Schützin und deren Trainerteam war es ein ereignisreicher Tag, der sicherlich nicht so schnell in Vergessenheit geraten wird. Die verdiente Nadel sowie das ausgehändigte Abzeichen werden Sie immer daran erinnern.

Die Schützenjugend der Schützengesellschaft 1847 e.V. Selters wurde zum Rheinischen Schützentag nach Grefrath zur Ehrung des Jugendförderpreises geladen. Bewertungsgrundlage der Auszeichnung sind Aktionen und sportliche Erfolge von und mit Jugendlichen der Schüler-, Jugend- und Juniorenklassen sowie der Organisationsgrad der Jugendabteilung. Hier landete die Vereinsjugend auf dem 6. Platz. Die SG Selters, insbesondere die Jugendtrainer, sind sehr stolz auf Ihre Jugend und bestrebt, im nächsten Jahr die Platzierung noch zu verbessern.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landeskönigsschießen 2017 und Jugendförderpreis 2016 für Schützen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Alle Test an der Realschule Wirges negativ - Im Kreis 6 neue Fälle

Am 25. September gibt es 568 (+6) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 500 wieder genesen. 419 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Alle Tests an der Realschule plus Wirges sind negativ.


Politik, Artikel vom 24.09.2020

Wasserentnahme schadet Bächen

Wasserentnahme schadet Bächen

Gärten, Felder, Wälder und auch Gewässer leiden im dritten Rekordsommer in Folge an den Folgen der anhaltenden Dürre. Der durch extreme Trockenheit bedingte Wassermangel in den Bachläufen wird aktuell durch zahlreiche Wasserentnahmen von Gewässeranliegern weiter angeheizt und verschärft.


Politik, Artikel vom 24.09.2020

Neue Dorfmitte in Alpenrod absolut gelungen

Neue Dorfmitte in Alpenrod absolut gelungen

Der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering besuchte die Ortsgemeinde Alpenrod, um sich um Beisein von Ratsmitgliedern, Verbandsbürgermeister Peter Klöckner, der 1. Beigeordneten Gabriele Greis, sowie Andreas Pohle und Sarah Liebeck vom Ing.-Büro Planeo über die Fertigstellung der neuen „Lebendigen Ortsmitte" unterhalb der evangelischen Kirche zu informieren.


Wirtschaft, Artikel vom 25.09.2020

WLAN für die Stadt Montabaur

WLAN für die Stadt Montabaur

Ganz einfach und schnell im Internet surfen – das können die Bürger und Besucher in Montabaur schon länger. Zusammen mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) und ihrer Tochter KEVAG Telekom wurde jetzt ein weiterer kostenloser Hotspot an der Waldbachhalle in Eschelbach eingerichtet. Für die evm ein Jubiläum: Der 100. WLAN-Punkt im Versorgungsgebiet.


Politik, Artikel vom 25.09.2020

Heimatsiegel „Made im Westerwald“

Heimatsiegel „Made im Westerwald“

Die Region Westerwald hat ein eigenes Regionalsiegel. Es zeichnet Produkte und Dienstleistungen aus, die im Gebiet der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald hergestellt werden. „Produkte und Dienstleistungen mit dem Siegel „Made im Westerwald “ gehören zum Besten, was die Region im nördlichen Rheinland-Pfalz zu bieten hat. “ so die Landräte der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Gesprächsgruppe „Angehörige von Menschen mit Demenz/Alzheimer“ wieder aktiv

Westerburg. Die Pflege und das Verständnis für das besondere Verhalten von Menschen mit Demenz und Alzheimer erfordert von ...

Exklusive Preview: „Niemals selten manchmal immer“

Hachenburg. Die 17-jährige Autumn (Sidney Flanigan) arbeitet im ländlichen Pennsylvania als Supermarkt-Kassiererin, ihr Leben ...

Geführte Wanderung um Bad Marienberg herum

Bad Marienberg. Hier erinnert eine Info-Tafel an den Turm, und zwischen den Bäumen und Sträuchern sind noch die Bruchsteinfundamente ...

Verleihung der Sportabzeichen 2019 in Rennerod

Rennerod. An zuvor markierten Punkten warteten die Aktiven in Kleingruppen auf die Vergabe der Urkunden. Stolz nahmen Groß ...

Ausstellung im Internet: Fotos zeigen Schäden im Westerwald

Hergenroth. Vereinsmitglied Ulrich Persch erläutert das Projekt:
Seit dem Frühjahr 2020 zeigt sich immer deutlicher, in ...

„Demenz – wir müssen reden!" – Welt-Alzheimertag 2020

Mainz/Koblenz. Viele Öffentlichkeitskampagnen und Initiativen aller Art arbeiten daran, dies zu ändern. Die jüngste Initiative, ...

Weitere Artikel


Es gibt noch Karten für das Auftaktkonzert in Kirburg

Kirburg. Zu erleben ist eine außergewöhnliche wie perfeket Mischung aus wilden Afrika-Rhythmen, feurigem Samba und japanischer ...

Die Entdeckungen von Qumran

Westerburg. Der Leiter des ersten Grabungsteams, Roland de Vaux, stellte damals die Hypothese auf, es handele sich bei der ...

Neue Fahrradparkplätze in Montabaur

Montabaur. In der Innenstadt gibt es im Bereich der Kirchstraße je einen Standort gegenüber der Stadthalle Haus Mons-Tabor ...

Fahren unter Drogen und Unfallflucht beschäftigt Polizei

Hachenburg. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Samstag, 6. Mai, 4.20 Uhr in Hachenburg, Alte Frankfurter Straße ein ...

Mehrere Einbrüche in Geschäfte in Hachenburg

Hachenburg. In der Saynstraße versuchten unbekannte Täter erfolglos die Haupteingangstür und die rückwärtige Eingangstür ...

Angebliche Polizisten rufen in Hachenburg an

Hachenburg Die Masche: Der Täter stellte sich vertrauenerweckend als "KHK Seifner" von der Polizei in Hachenburg vor. Im ...

Werbung