Werbung

Nachricht vom 04.05.2017    

Zupfer aus Ötzingen auf Erfolgskurs

Es hat sich wieder mal gezeigt: Intensive Probenarbeit macht sich bezahlt! 23,5 von 25 möglichen Punkten wurden vom Mandolinenverein Oetzingen erspielt - ein hervorragender Erfolg, der mit einem 1. Preis ausgezeichnet wurde beim Wettbewerb des BDZ (Bund Deutscher Zupfmusiker) in Jülich.

Strahlende Sieger: Mandolinenverein Ötzingen. Fotos: privat

Ötzingen. Nachdem das Orchester im vergangenen Jahr zum 5. Mal in Folge erfolgreich am Deutschen Orchesterwettbewerb (DOW) teilgenommen hatte, war es für die Spielerinnen und Spieler keine Frage, sich auch an dem erstmals stattfindenden Wettbewerb des Bund Deutscher Zupfmusiker e. V. (BDZ) zu beteiligen. Am letzten Aprilwochenende fand dieser in Jülich-Barmen (NRW) bei Aachen statt. Es ging jedoch nicht nur um einen Wettbewerb; der BDZ als Musikfachverband für das Ensemblemusizieren auf Zupfinstrumenten gab Möglichkeit zur Begegnung untereinander und zum fachlichen Austausch aller BDZ-Vereinsorchester.

Eine hochkarätig besetzte Fachjury unter dem Vorsitz von Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates, lobte nicht nur den Beitrag der Ötzinger Zupfer insgesamt, sondern vor allem auch die Dirigentin Maria Neuroth, die mit 20 Jahren musikalisch auf dem bestem Weg ist. Ein Stipendium für eine qualifizierte Dirigentenausbildung hat sie seit bereits vom Deutschen Musikrat anlässlich des letzten Deutschen Orchesterwettbewerbs erhalten und angetreten. Die dadurch besuchten Fortbildungen und Seminare haben sich schon jetzt bewährt und zeigen entsprechende Erfolge!

Der Verein schätzt aber nicht nur seine sympathische Dirigentin, sondern ist ebenso stolz auf die charmanten fleißigen Nachwuchsspielerinnen und – spieler, die erstmals „Wettbewerbsluft geschnuppert“ haben und schon ein wichtiger Teil des Orchesters geworden sind.

Außerdem war für ein Wettbewerbsstück die Begleitung mit Xylophon erforderlich; Lars Ley, das 15-jährige Talent aus Ebernhahn, hatte sich dazu bereiterklärt und zur intensiven Vorbereitung an mehreren Proben teilgenommen. Sein Können stellte er am Wettbewerb mit Bravour unter Beweis. Doch Lars glänzte nicht nur beim Vortrag vor der Jury, sondern reihte sich mit jugendlicher Frische und Dynamik in das Mandolinenorchester – und ganz besonders bei der Zupferjugend – ein.

Das nächste Highlight des Orchesters wird die Teilnahme am Landeszupffest des BDZ in der Stadthalle Ransbach-Baumbach sein. Dort wird sich das Orchester nicht nur mit allen Zupfergruppierungen aus ganz Rheinland-Pfalz im Konzert präsentieren, sondern ist vom Landesverband Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem befreundeten Zupforchester aus Sessenbach mit der Organisation vor Ort betraut.

Also ein wichtiger Termin für alle Musikliebhaber und besonders die der Zupfmusik am Samstag/Sonntag 24./25. Juni in der Stadthalle in Ransbach-Baumbach. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Zupfer aus Ötzingen auf Erfolgskurs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Dass eine schwere Straftat aus dem Jahr 2018 erst 2021 verhandelt werden konnte, war alleine dem Verhalten des Angeklagten geschuldet, der sich unmittelbar nach der Tat 2018 ins Ausland absetzte und erst 2020 bei erneuter Einreise nach Deutschlang festgenommen werden konnte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Ministerin Hubig: Ab 15. März weiterer Schritt zur Öffnung der Kitas und Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen. Vorschulkinder sind ab 8. März eingeladen zu kommen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Spende für die Westerwälder Seenplatte

Holler. Diese hatte die NABU-Stiftung ein Jahr zuvor vom Fürstenhaus zu Wied erworben. Die alte Teichlandschaft bietet mit ...

NI kritisiert Kahlschlag im Helferskirchener Buchenforst

Helferskirchen. Auch zahlreiche Waldspaziergänger hatten sich an die Naturschutzinitiative e.V. (NI) gewandt, die die Forstarbeiten ...

NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Hachenburg. „Diese Exemplare sind die letzten ihrer Art, die noch in Rheinland-Pfalz brüten. Wir haben daher eine ganz besondere ...

Jubiläum der Spielvereinigung Horbach wird auf 2022 verschoben

Horbach. Damals sagte Vorsitzender Jonas Höhler: „Wir hoffen, dass sich 2021 die Lage wieder normalisiert hat und wir dann ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Weitere Artikel


Mit Naturschutzjugend Kroppacher Schweiz Frühling erleben

Roßbach. Auf der NABU-Streuobstwiese in Roßbach wird eine Totholzhecke als Igelunterschlupf angelegt. Treffpunkt ist die ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein kurzes Gespräch von maximal 60 Minuten ...

Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters veranstaltete Hände-Workshops

Dierdorf/Selters. Zur Demonstration der Händedesinfektion wurde eine Black-Box eingesetzt, um Benetzungslücken besser zu ...

Landrat Schwickert kam nach Lochum

Lochum. Landrat Achim Schwickert verwies zu Beginn auf die solide Finanzsituation beim Haushalt des Westerwaldkreises. Durch ...

Verkehrsunfallflucht nach Parkplatzkollision

Selters. Bereits am Donnerstag, dem 27. April wurde auf dem Parkplatz der Firma Lidl, Hammermühler Weg, zwischen 13:15 Uhr ...

Landratswahl im Westerwaldkreis am Sonntag, 7. Mai

Montabaur. Nach den Vorschriften der Landkreisordnung Rheinland-Pfalz ist gewählt, wer mehr als die Hälfte der Stimmen erhält. ...

Werbung