Werbung

Nachricht vom 25.04.2017    

Zeugen gesucht zu Einbruch und Farbschmierereien

Die Polizei Hachenburg sucht nach einem Einbruch in eine Spielothek in Bad Marienberg Zeugen. Ebenso werden Hinweise gesucht auf die Verursacher von Farbschmierereien in Hachenburg, die im Burggarten-Bereich einen hohen Sachschaden anrichteten. Durch die Stadt Hachenburg wurde eine Belohnung ausgesetzt.

Symbolfoto WW-Kurier

Bad Marienberg. Am Dienstag, 25. April, gegen drei Uhr wurde von unbekannten Tätern in der Langenbacher Straße in Bad Marienberg eine Spielothek aufgesucht. Durch Aufbrechen der Haupteingangstür gelangten die unbekannten Täter in das Gebäudeinnere. Hier wurden zwei Geldspielautomaten aufgebrochen und die darin befindlichen Geldkassetten samt Münzgeld in derzeit nicht bekannter Höhe entwendet. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 1.000 Euro.

Hachenburg. In der Zeit von Montag, 24. April, 18 Uhr bis Dienstag, 25. April, 8 Uhr wurde von unbekannten Tätern in Hachenburg der dortige Burggarten aufgesucht. Von den unbekannten Vandalen wurden hierbei im gesamten Burggartenbereich Mauern, Schilder, Laternen, Mülleimer, Bänke und Stromkästen mit Schriftzügen und Zeichen aus dem Bereich des linken Spektrums besprüht. Die unbekannten Täter verwendeten hierbei die Sprühfarben blau, weiß und gelb. Es entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren tausend Euro.

Durch die Stadt Hachenburg wurde eine Belohnung von insgesamt 500 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung der Täter führen. Über die Zuerkennung und Verteilung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Die Belohnung wird gegebenenfalls unter mehreren Hinweisgebern aufgeteilt. Sie ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.



Wem sind in den oben genannten Tatzeiträumen in den oben genannten Innenstadtbereichen verdächtige Personen beziehungsweise Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise in beiden Fällen bitte unter Telefon:02662/95580 oder per E-Mail PIHachenburg@Polizei.rlp.de an die Polizei Hachenburg.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei Hachenburg:
Schöpfen Sie Verdacht, wenn sich unbekannte Personen auffällig an örtlichen Objekten und abgestellten Fahrzeugen umsehen. Notieren Sie wenn möglich festgestellte Kennzeichen und halten Sie Personenbeschreibungen, besondere Merkmale dieser Menschen und/oder Ihrer Fahrzeuge schriftlich fest. Teilen Sie verdächtige Beobachtungen umgehend der Polizei über Notruf „110“ mit, denn in vielen Fällen gelingt es der Polizei nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Straftaten aufzuklären.

Wie Sie Diebe rechtzeitig ausbremsen, erfahren Sie zudem im Internet unter www.polizeiberatung.de.


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Intensive Verkehrskontrollen in und um Westerburg decken zahlreiche Verstöße auf

Westerburg. Die Polizeiinspektion Westerburg hat in der letzten Woche intensivierte Verkehrskontrollen in den Verbandsgemeinden ...

Terminverschiebung: Wasserwanderung rund um Welschneudorf

Welschneudorf. Woher kommt das Trinkwasser? Wo wird es gewonnen? Wie wird es aufbereitet? Wie verteilt? Wie sieht die Zukunft ...

Eckart von Hirschhausen in Montabaur - Humor trifft auf Wissenschaft

Montabaur. Heike Schönborn und Afra Schmidt von F.A.K.T. konnten ihr Glück kaum fassen, als sie bei der Begrüßung, in die ...

Sturm verursachte weitreichenden Stromausfall in der Verbandsgemeinde Wallmerod

Wallmerod. In Kleinholbach, Girod, Steinefrenz, Wallmerod, Zehnhausen, Berod, Weroth, Hundsangen, Molsberg, Obererbach und ...

STADTRADELN geht 2024 in der VG Hachenburg in die nächste Runde

Hachenburg. Im Zeitraum vom 1. bis zum 21. Juni sind Bürger dazu aufgerufen, möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem ...

Hunde am Arbeitsplatz: Ein Besuch im Hundezentrum Alpenrod

Alpenrod. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 hat das Hundezentrum ein breites Spektrum an Dienstleistungen für Mensch und ...

Weitere Artikel


Feuerteufel am Werk?

Hüblingen. Am 24. April, gegen 20.30 Uhr, kam es an der K48, Ortsaugang Hüblingen Richtung Elsoff, zu einem Brand von zwei ...

Die Geheimnisse von Qumran - Vortrag im Erlebnisraum Bibel

Westerburg. Qumran ist eine antike, in Ruinen erhaltene Siedlung nahe dem Nordwestufer des Toten Meeres. Der Ort war seit ...

Die Osterchampions - Cheerleading wie die Profis

Selters. Die Referentin Julia Hammelmann trainierte und tanzte mit den Teilnehmerinnen und begeisterte mit angesagten Cheers ...

Pedel-Waldfest steigt am 30. April und 1. Mai

Region. Los geht’s bereits am Vortag (Sonntag, 30. April) ab 11 Uhr mit einem urigen Frühschoppen. Die Besucher können sich ...

Abendexkursion in die Stelzenbachwiesen

Buchfinkenland/Oberelbert. Treff für alle Mitglieder und weitere Interessenten ist um 18 Uhr an der Stelzenbachhalle in Oberelbert. ...

BBS Westerburg goes China

Westerburg. Im Rahmen eines Schüleraustauschs mit der Qingdao Foreign Service Vocational School werden sie in dem Projekt ...

Werbung