Werbung

Nachricht vom 24.04.2017    

U19 bei Auftaktsieg mit Luft nach oben

Regen von oben, Sand im Getriebe: Der Auftakt ist gelungen, aber es bleiben noch viele Hausaufgaben: Die U19 der Fighting Farmers Montabaur ist mit einem souveränen 23:6 (16:0, 7:0, 0:6, 0:0)-Heimsieg gegen die Neuwied Raiders in die neue Saison in der Jugendoberliga gestartet.

Farmers U19 versus Neuwied. Foto: privat

Montabaur. „Ich bin froh, dass wir zum Auftakt gegen Neuwied gespielt haben“, sagte Farmers-Headcoach Manapan Srisook. „Die Raiders waren heute nicht so stark wie erwartet. Und gegen einen stärkeren Gegner hätten wir heute ganz sicher Probleme bekommen.“

Besonders im ersten Quarter machten sich die Gäste aus der Deichstadt das Leben phasenweise selbst schwer. Der erste Offense-Drive endete nach einer Reihe von (viel) zu langen Longsnaps in der eigenen Endzone - Safety Farmers, die ersten beiden Punkte waren auf dem Konto. Und die „kämpfenden Bauern“ legten schnell nach: Till Heine erhöhte mit einem kurzen Lauf auf 8:0, die anschließende Two-Point-Conversion blieb ungenutzt.

Obendrein ließ die Defense der Gastgeber den Gegner überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Immer wieder konnte man das laufende Personal der Raiders frühzeitig stoppen oder den Quarterback mit Raumverlust zu Boden bringen. Dem Spielmacher auf der Gegenseite gelang hingegen im ersten Quarter noch ein Touchdownpass: Quarterback Maximilian Wack bediente Alexander Hempel in der Endzone zum 14:0. Und dieses Mal klappte auch die Sache mit den Zusatzpunkten: Moritz Krämer lief das Leder aus kurzer Distanz in die Endzone (16:0).



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Der einzige Touchdown im zweiten Quarter ging auf das Konto der Farmers-Defense - und er unterstrich, wie stark die Verteidigung der Gastgeber an diesem Tag unterwegs war: Marius Schneider hatte sich das Leder geschnappt und es bis in die Endzone getragen. Und auch der anschließende Kick zum Zusatzpunkt von Nico Schön war gut. Mit einer komfortable 23:0-Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sahen die 170 Zuschauer - eine beeindruckende Kulisse für ein Jugendspiel - bei einsetzendem Regen und ohnehin wenig einladenden Temperaturen ein relativ zerfahrenes Spiel. Beide Mannschaften konnten kaum noch Akzente setzen, was natürlich auch daran lag, dass man bei den Farmers nun auch der „zweiten Garnitur“ reichlich Spielzeit gab. Nur einen Score gab es noch zu sehen, und der ging im dritten Quarter nach einem Lauf auf das Konto der Raiders. Neuwied verkürzte auf 6:23, dabei blieb es dann bis zum Schluss. „Wir gehen mit einem Sieg nach Hause, das tut gut“, sagte Srisook. „Das ist gut für die Moral. Der Sieg war phasenweise eher mit Glück als mit Können erspielt. Aber am Ende zählt eben nur das Ergebnis, und das war für ein erstes Saisonspiel gut.“ (PM Tom Neumann)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Stöffel-Race 2024: Das Zehner-Jubiläum im Stöffelpark

Enspel. Die rustikale, ja, die zum Teil schroffe und nachts bunt illuminierte Architektur des ehemaligen Basalttagebaus ist ...

Westerwald Volleys sind Vizemeister bei den Deutschen Meisterschaften Senioren Ü35

Ransbach-Baumbach. Nach einer langen Anfahrt musste sich das Team um Mannschaftskapitän Marc Dilly in der Gruppenphase erst ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Lokales Talent Enrico Förderer siegt beim GTC Race in Oschersleben

Leuterod. Mit einer Strecke von 3,696 Kilometern gilt die Motorsport-Arena in Oschersleben als ideales Terrain für Automobil- ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

In Hachenburg wurden junge Talente beim 13. Fußball-Feriencamp gefördert

Hachenburg. Für den SV Gehlert war es bereits die 13. Veranstaltung dieser Art, die auf dem Rasenplatz im Burbach-Stadion ...

Weitere Artikel


Sabine Künneth zur ehrenamtlichen Pharmazierätin ernannt

Montabaur. Gleichzeitig wurde der ehrenamtliche Pharmazierat Uwe Klaus aus seinem Ehrenamt verabschiedet. Er war 20 Jahre ...

Kampagne „Hände hoch fürs Handwerk“ geht weiter

Montabaur. Auf drei Bussen, die auf verschiedenen Linien im Schulbusverkehr eingesetzt werden, wird mit neun Partnerbetrieben ...

„Tag gegen Lärm“: Laute und leise Töne sichtbar machen

Region. Man sieht sie nicht, doch hört sie schon – Kinder schreien und lachen laut, rücken Stühle und schieben ihr Spielzeugauto ...

Die Sportabzeichen-Saison startet in Hachenburg

Hachenburg. Unter dem Motto „Wir machen´s gemeinsam“ sind Jung und Alt eingeladen, für das Sportabzeichen zu trainieren und ...

Brand eines Wohnhauses

Rehe. Am 23. April, gegen 23 Uhr, kam es in der Hauptstraße in Rehe, zu einem Wohnhausbrand. Beim Eintreffen der Polizei ...

Westerburg feierte gelungenen Auftakt zur 725-Jahr-Feier

Westerburg. Den Auftakt machte zunächst die Stadtkapelle Westerburg unter der Leitung von Maic Zimmermann. So manches Musikstück ...

Werbung