Werbung

Nachricht vom 10.04.2017    

Laurentiuskirche in Nentershausen: Ausrüstung beginnt

Die Vorbereitungen auf das diesjährige Doppeljubiläum in Nentershausen mit 1175 Jahre Ortsgemeinde und 150 Jahre Laurentiuskirche im Juni und August laufen bereits auf Hochtouren. Doch immer wieder kommt die Frage auf: „Schaffen die das überhaupt?“ Mit die sind allerdings nicht die vielen fleißigen Helfer und Organisatoren gemeint, die die Feierlichkeiten organisieren, sondern vielmehr die Arbeiter in der Laurentiuskirche.

Viel Geduld und Erfahrung brauchen die Restauratoren aus Essen, um die ursprüngliche Ausmalung der Laurentiuskirche in Nentershausen wiederherzustellen. Fotos: Kirchengemeinde St. Laurentius Nentershausen

Nentershausen. Seit August 2016 fand nunmehr kein Gottesdienst in dem Gotteshaus statt. Stattdessen hielten die Handwerker Einzug in das 1867 eingeweihte markante Backsteingebäude, um das Kircheninnere wieder größtenteils in seinen Ursprungszustand zurückzuversetzen. Und das wird rechtzeitig gelingen, wenn den Worten von Architekt Stefan Zeyen vom Architekturbüro Heinrich aus Dornburg-Frickhofen und Norbert Noll von der Kirchengemeinde St. Laurentius Nentershausen Glauben geschenkt werden darf. „Wir liegen im Zeitplan“, heißt es von beiden unisono.

Nachdem die Firma Restaurierungen Berchem aus Essen-Borbeck in den letzten Monaten mit zeitweise bis zu elf Mitarbeitern die ursprüngliche Ausmalung wieder sukzessive hergestellt hat und unter anderem auch neue Elektrik verlegt wurde, soll in der Woche vor Ostern schon mit dem Ausrüsten der sechs Gerüstetagen begonnen werden. Das bedeutet allerdings noch nicht das Ende der Innenrenovierung der Laurentiuskirche: Im unteren Bereich des Gotteshauses werden die Restauratoren die letzten Freilegungen sowie die finale Ausmalung vornehmen. Überraschungen erwartet hierbei allerdings wohl eher niemand mehr, schließlich gab es diese in den letzten Monaten bereits des Öfteren: So tauchte unter anderem im Deckengewölbe des Altarraums eine bläuliche Farbe eines früheren Sternenhimmels auf, der jedoch nicht wiederhergestellt wurde. An der Pfeilerlaibung des Chorbogens wurde dagegen genauso eine bis dahin unbekannte Bordürenbemalung rekonstruiert, wie auch die Konsolenbemalungen an den Pfeilern, die mit verschiedenen Blättern des Waldes versehen sind. Zudem tauchten im Wandbereich der beiden Seitenaltäre lateinische Schriftzüge auf.

Wie die Laurentiuskirche am Ende letztlich aussehen wird, das werden die Gläubigen erstmals am Sonntag, 18. Juni, offiziell sehen können. An diesem Tag findet ab 9 Uhr ein feierliches Pontifikalamt mit Bischof Georg Bätzing sowie einem eigens ins Leben gerufenen Projektchor statt. Im Anschluss geht es dann zur Fronleichnamsprozession an die vier aufgebauten Altäre in den Straßen von Nentershausen. (PM Andrea Weimar-Blösel)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Laurentiuskirche in Nentershausen: Ausrüstung beginnt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt im roten Bereich

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 26. Februar insgesamt 4.493 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 195 aktiv Infizierte.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


Politik, Artikel vom 26.02.2021

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Medizinische Masken sind beim Einkaufen, im Bus und beim Besuch von Behörden Pflicht. Damit durch den Kauf von Masken keine finanziellen Engpässe bei sozial Schwachen entstehen, hat das Land Rheinland-Pfalz dem Westerwaldkreis 40.000 OP- und FFP2-Masken zur Verfügung gestellt.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.




Aktuelle Artikel aus der Region


Unfall durch heruntergefallene Ladung - Zeugen-Aufruf

Siershahn. Am heutigen 26. Februar 2021, gegen 18:50 Uhr, befuhr ein PKW mit Anhänger die Ortsumgehung (Landesstraße 313) ...

LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Verkehrsunfall mit drei Autos und zwei Verletzten

Müschenbach. Am Freitag, den 26. Februar 2021 um 17:27 Uhr ereignete sich in Höhe der ED-Tankstelle in Müschenbach auf der ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt im roten Bereich

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 55,5.

Anzahl der Impfungen im Westerwaldkreis ...

WERT.VOLL.LEBEN - Gemeinsam Verantwortung für die Zukunft übernehmen

Montabaur. Mit Judith Gläser (Generationenbeauftragte der Verbandsgemeinde Montabaur), Rainer Lehmler (Gemeindecaritas des ...

Weitere Artikel


Workshop in Westerburg: Einführung in die Leichte Sprache

Westerburg. Leichte Sprache hilft sprachliche Barrieren abzubauen und nützt vielen Menschen, zum Beispiel Sprachanfängern, ...

Nister am 23. April zeitweise ohne elektrische Energie

Nister. Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl Festnetztelefone, ...

25 Jahre Betreuungsrecht - Unterstützung statt Bevormundung

Montabaur. Seit 1992 stehen bei Menschen, die ihre Angelegenheiten krankheits- oder behinderungsbedingt nicht mehr selbst ...

Bad Marienberger Schüler punkten mit Kreativität beim Landeswettbewerb

Bad Marienberg. Hierbei belegten die Achtklässler Pascal Beul, Niklas Bäsel, Michelle Edelmann, Harun Güclü, Nico Hibert, ...

Gleich zweimal die Traumnote 1,0 beim Abitur

Höhr-Grenzhausen. Dieser griff das Abiturmotto auf und beleuchtete die Frage, ob das Abitur in der heutigen Zeit noch etwas ...

Stahlhofen am Wiesensee: Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Stahlhofen am Wiesensee. Um 16:02 Uhr meldeten einige der zahlreichen Spaziergänger am Wiesensee einen vermutlich sehr schweren ...

Werbung