Werbung

Nachricht vom 03.04.2017    

Besuch bei den Halsbandsittichen im Schlosspark Biebrich

Am 2. April startete die NABU-Ortsgruppe Rennerod zu einer Exkursion nach Wiesbaden in den Schlosspark Biebrich. Ziel war es, die dort seit einigen Jahrzehnten lebenden Exoten, die Halsbandsittiche, zu besuchen. Die aus fremden Regionen stammenden Vögel (Asien, Australien) haben sich seit den 60er Jahren am Rhein entlang ausgebreitet und zu Beginn der 70er Jahre auch die Regionen um Wiesbaden erreicht.

Rennerod. Man hielt es nicht für möglich, dass diese exotischen Vögel die doch wesentlich raueren Winter in Deutschland überleben könnten. Es hat sich jedoch erwiesen, dass die Anpassung dieser Vogelart grandios gelungen ist. Mittlerweile hat sich das Verbreitungsgebiet bis nach Holland und Belgien erweitert. In den Parks und Auen rund um Köln sind starke Populationen vorhanden.

Die sehr geselligen Vögel, die abends auf ihre Schlafbäume fliegen und dort regelrechte Konzerte veranstalten, haben sich auch mit der heimischen Vogelart arrangiert.

Bei dem Besuch der NABU-Ortsgruppe im Schlosspark konnte man einen realistischen "Häuserkampf" zwischen einem Eichhörnchen und einer Gruppe von Halsbandsittichen live miterleben. Die Baumhöhle, die von dem Eichhörnchen mit Gras und Moos ausgepolstert wurde, wurde von den Halsbandsittichen belagert. Sobald das Eichhörnchen sich sehen ließ erfolgte der Angriff durch die Sittiche. Wie es letztendlich ausgegangen ist, wissen die Renneroder nicht.



Der herrliche uralte Baumbestand im Schlosspark Biebrich mit Ulmen und Platanen und den damit verbundenen Astlöchern und Höhlen, bieten die besten Brutvoraussetzungen für die Halsbandsittiche. Die an ihrem charakteristischen Flugbild erkennbaren Vögel sind sehr agil und in der jetzigen Zeit stark mit Brutgeschäft und Fortpflanzung beschäftigt.

Neben den Halsbandsittichen konnten die Naturschützer auch noch einige Schwarzmilane beobachten. Ebenso erstaunte die große Zahl von Nilgänsen, die jedoch nicht gerne gesehene Besucher sind, da sie alle anderen Wasservögel bis auf die Schwäne vertreiben wollen.

Nach einer mehrstündigen Wanderung durch den Schlosspark und einem Mittagessen am Rhein besuchte die Reisegruppe noch den Schiersteiner Hafen, wo sie einige Störche am Himmel sehen konnte. Nach diesem ereignisreichen Tag ging es wieder zurück in den Westerwald.
(PM NABU-Ortsgruppe Rennerod, Günther Rust)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Besuch bei den Halsbandsittichen im Schlosspark Biebrich

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


"Ein Raum voller Meister" in Koblenz: Turnverband Mittelrhein ehrt seine Besten

Koblenz. Nach guter Tradition fanden die Feierlichkeiten in den Räumen von Lotto Rheinland-Pfalz statt, dem verlässlichen ...

Geführte Wanderung in Melsbach: "Zwischen alten Mauern und tiefen Tälern"

Melsbach. Die erste Wanderung des Jahres, betitelt als "Zwischen alten Mauern und tiefen Tälern - Willkommen bei den Kappesköpp!", ...

Nentershäuser Musiker spenden an herzkranke Kinder - 6250 Euro für "Kleine Herzen Westerwald"

Nentershausen. Der Männergesangverein "Eintracht" 1905 (Leitung: Marco Herbert) und der Musikverein "Musikalische Löwen" ...

35 Jahre Spaß am Tanz beim TSC Nentershausen - Einladung zum Probetraining

Nentershausen. Die Premieren der neuen Tänze fand am 14. Januar 2024 im Bürgerhaus in Nentershausen statt. Gestartet ist ...

JFV Wolfstein ist Vize-Rheinlandmeister der C-Junioren in der Halle

Montabaur/Norken. 20 Teams traten vor gut gefüllten Rängen und begeistert mitgehenden Besuchern um den Titel der Futsal-Rheinlandmeisterschaft ...

HV Vallendar: Pedel-Gaudi am 30. April und 1. Mai

Vallendar. Bereits am Abend des 30. Aprils lädt der Handballverein Vallendar ab 16 Uhr zum Tanz in den Mai ein, am 1. Mai ...

Weitere Artikel


Land fördert das Krankenhaus Hachenburg mit zwei Millionen Euro

Hachenburg. Mit der Fördermaßnahme des Landes wird der Bau einer interdisziplinären Notaufnahme und Liegendkrankenanfahrt ...

Kreistag beschließt einstimmig CDU-Antrag zur ehemaligen B255

Montabaur. Kreistagsmitglied und Bürgermeister Klaus Lütkefedder begründete für die CDU-Kreistagsfraktion den Antrag: „Alle ...

Zweite Tourist-Information „Wäller Land“ in Westerburg eröffnet

Westerburg. Wie wichtig dieser Termin genommen wird zeigt die Liste der vielen Gäste, die sich zur Einweihung einfanden. ...

Neue Wege in der Grundschule - Yoga-Projekt der Ganztagsschule

Montabaur. Grund für den Ausflug war das Yoga-Projekt der Ganztagsschule, welches in den letzten vier Monaten von Jana Böse, ...

Familienwandertag der FFW in Nentershausen

Nentershausen. Für das leibliche Wohl ist bis dahin bestens gesorgt. Unter anderem gibt es deftige Erbsensuppe aus der Gulaschkanone ...

Kampfkünstler wurden zur Karate-Prüfung eingeladen

Borod. Die Prüflinge (Andreas Fetter, Carmen Kuhn-Fetter, Anna Kraft, Lea Johanna Schlaug, Hannah Moltkau und Nina Fetter) ...

Werbung