Werbung

Nachricht vom 27.03.2017    

Wild-Freizeitpark-Westerwald öffnet seine Tore

Wild-Freizeitpark-Westerwald in Gackenbach: der Park mit Bären, Alpakas und vielen Streicheltieren, startet am 9. April in die Sommersaison. Streicheltiere gibt es viele im Wild-Freizeitpark-Westerwald: beispielsweise Ziegen, Vierhornschafe oder Esel. Zu genießen wieder mit dem Saisonbeginn im Wild-Freizeitpark-Westerwald in der wildromantischen Landschaft in Gackenbach.

Foto: Freizeitpark

Gackenbach. Neben den Attraktionen Natur pur, Sommerrodelbahn, Grillplätze und Abenteuerspielplatz bietet der Wild-Freizeitpark-Westerwald seine Events: nach dem Sommerfest am 25. Juni, dem Weltkindertag am 20. August, das Oktober/Erntedankfest am 17. September und der immerhin schon 8. Wild-West-Tag – wie immer - am 3. Oktober.

Im Wild-Freizeitpark-Westerwald leben heute über 20 heimische und ehemals heimische Tierarten wie Braunbären, Alpakas, Waschbären, Wisente, Esel, Mufflon, Rot- und Damwild, Wildschweine, Ziegen, Gänse, Kaninchen, Schnee-Eulen oder Iltisse. Auf der Streichelwiese freuen sich besonders die jungen Zicklein auf kleine Besucher. Dann kann auch wieder bei trockener Witterung auf der 400 Meter langen Sommerrodelbahn ins Tal gesaust werden, sind Kiosk und Waldcafé geöffnet. Weitere Informationen unter www.wild-freizeitpark-westerwald.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wild-Freizeitpark-Westerwald öffnet seine Tore

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Trotz steigender Inzidenzen sinkt die Hospitalisierungsrate

Westerwaldkreis. Laut Landesuntersuchungsamt wurden im Westerwaldkreis seit vergangenem Freitag 1.749 Neuinfektionen registriert. ...

Polizei in Wirges sucht nach dem Fahrer eines beschädigten Renault

Wirges. Am 25. Januar um 11.30 Uhr wurde ein geparktes Fahrzeug in der Südstraße 11 beim Ausparken beschädigt. Die Unfallverursacherin ...

Mieter-Gütesiegel warnt vor zu teuren Klimaschutz-Sanierungen

Westerwaldkreis. Solche Sanierungen sind mit Kosten verbunden: Rund 569 Millionen Euro pro Jahr werden Wohnungseigentümer ...

Uro-onkologische Patienten aus Dierdorf profitieren von Vernetzung mit St. Vincenz Limburg

Selters/Dierdorf/Limburg. Besonders für die Dierdorfer Chefärzte Dr. Alexander Höinghaus und Dr. Gert Schindler ist das eine ...

Abfallwirtschaftsbetrieb: Loses Altpapier und Kartonagen sorgen für Probleme


Westerwaldkreis. Gerade die mit dem Versand verbundenen Kartonagen und das Altpapier stellen den Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetrieb ...

Mit dem alten Smartphone zum Artenschutz beitragen - jeder kann helfen

Westerwaldkreis. Die Klimaschutzmanagerinnen der Verbandsgemeinden Bad Marienberg und Wallmerod sowie der Klimaschutzmanager ...

Weitere Artikel


Montabaur feiert die Erfindung des Fahrrades

Montabaur. Heute ist das Fahrrad als vielseitiges Fortbewegungsmittel ebenso wie als Sportgerät ein allgegenwärtiger Bestandteil ...

„Traditionelle Tänze aus dem Senegal“

Höhr-Grenzhausen. Mayemouna Gaye ist eine erfahrene senegalesische Tänzerin, die den Workshop-Teilnehmer/innen traditionelle ...

PKW durchbricht Lärmschutzwand auf Autobahn

Großholbach Laut Aussage eines hinter dem PKW fahrenden Zeugen fuhr der unfallbeteiligte Personenkraftwagen auf dem mittleren ...

Mit dem Bus zu „Höhr-Grenzhausen brennt Keramik“

Höhr-Grenzhausen. Der Pendelbus fährt folgende Haltestellen an: Keramikmuseum - Höhenstraße - Bahnhofstraße - Semur-Platz ...

Jugendliche der Feuerwehren trafen sich zum Wettstreit

Selters. Dies lässt sich unter anderem daran ablesen, dass Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Krekel mit seinen Mitstreitern ...

Theaterstück widmet sich Leben von Luthers Gattin

Alsbach. Mit einer auf originalen Briefen basierenden Handlung und Dialogen in der Sprache der damaligen Zeit erlebten die ...

Werbung