Werbung

Nachricht vom 27.03.2017    

Tischtennis minis waren mal wieder die Größten

Ermittelt wurden zum 15. Mal in Folge beim Ortsentscheid die Tischtennis mini-Meister. Dabei waren die Tischtennis minis einen Tag lang in der Gebhardshainer Großsporthalle die Größten.

Die Tischtennis mini-Meisterschaften Foto: Veranstalter

Gebhardshain. Ausrichter Tischtennis mini-Meisterschaften 2017 war die SG Westerwald (SGW) als Stammverein in der TTF Oberwesterwald. Zuvor hatte die TTF Oberwesterwald bereits mini-Ortsentscheide an den Grundschulen in Norken (FC Norken) sowie Neunkhausen (Spfr. Neunkhausen) durchgeführt.

Mitspielen bei dieser Breiten- und Freizeitsportaktion durften nur Kids bis zwölf Jahre, die zuvor an noch keinen offiziellen Tischtennismeisterschaften teilgenommen hatten.

Und mit knapp 40 Kindern war die Resonanz im Vergleich zu den vergangen Jahren wieder steigend. „Aufgrund unserer toll funktionierenden Kooperation mit der Westerwald Schule Gebhardshain und einer Tischtennis/Tennis-AG in der Grundschule Elkenroth haben wir natürlich guten Kontakt zur Basis“, freute sich SGW TT-Abteilungsleiter Markus Solbach über die vielen talentierten Mädels und Jungs.

Ein quasi kostenloses All Inclusive Paket gab es dabei für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Denn neben Pokalen für die drei Erstplatzierten gab es für jedes Kind eine Medaille, eine Urkunde, Sachpreise sowie Essen und Trinken.

„Ohne die Volksbank Gebhardshain und deren Chef Manuel Weber könnten wir ein solches Turnier überhaupt nicht durchführen“, bedankte sich Solbach ausdrücklich bei der Volksbank als Hauptsponsor sowie bei den zahlreichen Helfern aus der TT-Abteilung der SGW.

Aber auch sportlich boten die Nachwuchstalente den zahlreichen Eltern und Großeltern spannende Gruppen- und Finalspiele. „Bedenkt man, dass alle die mitgespielt haben noch gar nicht so lange Tischtennis spielen bzw. gerade erst damit angefangen haben, gab es schon spannende Spiele und tolle Ballwechsel zu sehen“, zeigten sich unisono die TTF Oberwesterwald-Trainer Sebastian Heer und Eugen Schumacher beeindruckt.



Die Siegerinnen und Sieger im Überblick:

Mädchen Jahrgang 2004-2005:

1. Chiara Franz (Wissen)
2. Laura Haas (Malberg)
3. Emelie Mae Prinzen (Norken)
4. Lisa-Marie Kirsch (Wallmenroth)


Mädchen Jahrgang 2006-2007:

1. Emelie Mae Prinzen (Norken)
2. Paula Wesemann (Kausen)
3. Michelle Wans (Selbach)

Jungen Jahrgang 2004-2005:
1. Maurice Joel Schikor (Gebhardshain)
2. Janik Rosenthal (Gebhardshain)
3. Emilio Bähner (Molzhain)
4. Cedric Busch (Betzdorf)

Jungen Jahrgang 2006-2007:

1. Aaron Schweitzer (Neunkhausen)
2. Lukas Musch (Elkenroth)
3. Benedikt Nauroth (Hachenburg)
4. Leon Dauthe (Betzdorf)

Jungen 2008 u. jünger:
1. Phil Schweitzer (Neunkhausen)
2. Laurence Nievel (Birken-Honigsessen)
3. Felix Weller (Weitefeld)
4. Joshua Löffler (Nauroth)

Weiter für die Sieger und für jeden der möchte, geht es nun am Sonntag, 2. April, ab 9 Uhr, beim offenen Tischtennis Regionsentscheid in der Sporthalle des Evangelischen Gymnasiums in Bad Marienberg.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tischtennis minis waren mal wieder die Größten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Jäger bitten um Mithilfe aller Bürger beim Waldumbau

Nach dem Winter erwacht in diesen Wochen die Natur wieder zum Leben. In den vom Borkenkäfer befallenen Fichtenbeständen bietet sich jedoch ein trostloses Bild. Im Interesse Aller soll auf den entstandenen Kahlflächen auch möglichst schnell wieder Wald entstehen.


Region, Artikel vom 15.05.2021

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Bewährte Kompetenz und neue Expertise - zwei neue Chefärzte und spezielle Kinderorthopädie: Zentrum für Orthopädie und Traumatologie setzt auf breit gefächertes chirurgisches Profil.


Wirtschaft, Artikel vom 15.05.2021

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Jedes alte Haus ist anders, aber eines haben fast alle gemeinsam: Mancherorts zieht es und die Wände sind kalt. Sehr kalte Stellen werden als Wärmebrücken bezeichnet, denn über sie wandert besonders viel Wärme nach draußen, die eigentlich im Haus bleiben soll.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Maike Henning geht mit dem VC Neuwied in die 1. Bundesliga

Neuwied. Maike war es, die als Außenangreiferin Spiele entschied und dank ihrer Vielseitigkeit auch neue Aufgaben bewältigte, ...

DFB-Pokal: TuS Rot-Weiß Koblenz trifft im Entscheidungsspiel auf VfB Linz

Koblenz/Linz. Die Partie soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ausgetragen ...

VCN Kapitänin bleibt an Bord: Sarah Kamarah steuert Bundesliga an

Neuwied. Das Bundesligateam der Deichstadtvolleys gewinnt allmählich Konturen, zumindest was die Weiterverpflichtungen angeht: ...

Entscheidung über Fortführung des Bitburger Rheinlandpokals

Region. Demnach soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ein Entscheidungsspiel ...

Engagierte Jugendliche werden belohnt

Monatliche Gewinnchance im Themenjahr
Koblenz. Anlässlich des Sportjugend-Themenjahres „Jung und aktiv“ wird 2021 unter ...

Bitburger Rheinlandpokal: FVR hat Vereinen Vorschlag übermittelt

Region. Danach ist eine Austragung der noch ausstehenden Partien durch die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erlassenen ...

Weitere Artikel


Jetzt zum Bauernmarkt anmelden

Rüscheid. Wie in den Vorjahren ist es auch dieses Jahr das Ziel des Bauernmarktes, selbsterzeugte und selbstgefertigte Produkte ...

SG Marienhausen/Wienau mit Heimsieg

Marienhausen. Nach fünf Minuten erzielte Jan de Lugt den Treffer zur 1:0 Führung, die Siershahn in der 21. Minute ausgleiche ...

10. Intercrosse-Mixed-Turnier des CVJM Bad Marienberg

Bad Marienberg Am Samstag, den 1. April wird die Mannschaft des CVJM Bad Marienberg zwei der insgesamt fünf Liga-Spiele bestreiten. ...

Verwandlungskünstler rollt bei HwK Koblenz vor

Region. Auf eine ungewöhnliche Lehrstunde konnten sich jetzt die Lehrlinge aus dem Metall- und Technologie- sowie Bauzentrum ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte rund

Bad Marienberg. Hier machte der "kalte Wind" seinem Namen Ehre und blies rote Backen. Über einen Wiesenweg mit herrlichem ...

Zweiradkontrollgruppe der Polizei Montabaur war unterwegs

Montabaur. Zur Erhöhung der Zweiradsicherheit führte die Zweiradkontrollgruppe der Polizeidirektion Montabaur am Sonntag, ...

Werbung