Werbung

Nachricht vom 23.03.2017    

Antritts- und Abschiedsbesuch durch das Sanitätsregiment

Oberstabsfeldwebel Michael Tillmann vom Sanitätsregiment 2 aus Rennerod und sein künftiger Nachfolger, Stabsfeldwebel Stefan Müller, besuchten Bürgermeister Michael Merz. Grund des Besuchs war eine personelle Veränderung im Regiment. Tillmann kehrt zurück in die Heimat im südlichen Deutschland, weshalb es für ihn an der Zeit war, sich bei Bürgermeister Merz für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Bundeswehr und Verbandsgemeindeverwaltung in den vergangenen Jahren zu bedanken.

Von links nach rechts Oberstabsfeldwebel Tillmann, Bürgermeister Michael Merz, Stabsfeldwebel Stefan Müller, sowie Mitarbeiter Patrick Weyer, der gemeinsam mit Herrn Tillmann verwaltungsseitig in den vergangenen Jahren die Seniorennachmittage der Stadt und Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach organisierte.

Ransbach-Baumbach. „Ich habe mit den Kameradinnen und Kameraden immer gerne unter die Arme gegriffen. Vor allem der jährliche Seniorennachmittag war eine ideale Gelegenheit, die Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach tatkräftig zu unterstützen.“

Damit die Kooperation auch in Zukunft weiterhin fortgesetzt werden kann, stellte Oberstabsfeldwebel Tillmann Bürgermeister Merz seinen künftigen Nachfolger, Stabsfeldwebel Müller, vor. Dieser freut sich auf die Zusammenarbeit: „Ob es die Unterstützung beim Aktionstag „Saubere Landschaft“ oder dem Seniorennachmittag ist, ich freue mich auf die Zusammenarbeit, von der mein Vorgänger immer positiv berichtet hat.“



Bürgermeister Merz dankte Herrn Tillmann für sein Engagement und zeigte Verständnis für die Entscheidung zugunsten seiner Familie: „Über die künftige Zusammenarbeit mache ich mir keine Sorgen, sind die Kameradinnen und Kameraden doch immer tatkräftig und unterstützend mit von der Partie. Das wird auch unter Stabsfeldwebel Müller nicht anders sein, da bin ich mir sicher.“


Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Antritts- und Abschiedsbesuch durch das Sanitätsregiment

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fahrer unter Drogeneinfluss und Fund von Betäubungsmitteln

Hachenburg. Es wurde daher die Entnahme einer Blutprobe bei dem Mann angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Es konnte ...

Wanderung durch die Felsgrabenschlucht

Höhr-Grenzhausen. „Durch die Felsgrabenschlucht“ und hat eine Länge von circa 6,4 Kilometern. Schriftliche Voranmeldung unter ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Die Kunz & Brosius "Comedy-Show"

Höhr-Grenzhausen. Egal, ob samstags im Supermarkt, beim türkischen Friseur oder im Fitnessstudio: Mit meisterhaften Parodien ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Westerwaldkreis spenden

Westerwaldkreis. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering ...

Unfallflucht bei Mudenbach: Bagger überholt und Auto gestreift

Mudenbach. Die Polizei Hachenburg schildert den Vorfall wie folgt: Gegen 18 Uhr war ein Bagger auf der Hauptstraße aus Richtung ...

Zeugensuche: Verkehrsschilder an der B8 in Winkelbach beschädigt

Winkelbach. Unter den umgedrückten Schildern war auch die Ortstafel der Gemeinde Winkelbach. "Die Tat", so schreibt die Polizei ...

Weitere Artikel


Informationsabend „Legal-Highs“ - Neue Drogen

Hachenburg. Durch das Internet hat die Verfügbarkeit von neuen synthetisch hergestellten Substanzen in den letzten Jahren ...

Für den Urlaub zu Hause jetzt einrichten

Herdorf. Mit Meyers Gartenmöbeln kann man sich den Urlaub nach Hause holen. Ob für einen kleinen Balkon, die Terrasse, den ...

Dorffest für krebskranke Wahlroderin

Wahlrod. Für das leibliche Wohl ist mit einem vielfältigen Kuchenbuffet inklusive vor Ort frisch gebackener Waffeln sowie ...

Sitzung des Ortsgemeinderates Wittgert

Wittgert. Als nächstes stand die Widmung der Brunnenstraße auf dem Programm. Es ist geplant, die Brunnenstraße auszubauen. ...

Sonntagscafé der WeKISS für Hachenburger Senioren/Innen

Hachenburg. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen benötigen zur Mengenplanung der Köstlichkeiten eine Rückmeldung, wie viele ...

Service-Clubs spenden 4.500 Euro

Montabaur. Die Übergabe des „Kulturpreis Westerwald“ erfolgte im Rahmen einer Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft der Region ...

Werbung