Werbung

Nachricht vom 20.03.2017    

Beförderungen bei den Wehren aus Rothenbach und Obersayn

Am Sonntag, 19. März fand im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Rothenbach eine Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rothenbach und der Löschgruppe Obersayn statt. Aktive der Wehren besuchten in ihrer Freizeit verschiedene Lehrgänge. Das Treffen war ein passender Anlass, Beförderungen vorzunehmen.

Der Stellvertretende Wehrleiter der Verbandsgemeinde Westerburg, Detlef Größchen (links), nahm gemeinsam mit den beiden Wehrführern Werner Wirges (hintere Reihe von rechts) und Markus Engel die Beförderungen der Aktiven vor. Fotos. Ulrike Preis

Rothenbach. Als Ehrengast konnten die beiden Wehrführer Werner Wirges (Rothenbach) und Markus Engel (Obersayn) deshalb den Stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde Westerburg, Detlef Größchen, begrüßen. Dieser überreichte nun neben den Dienstgrad-Abzeichen auch die Urkunden an die Aktiven der jeweiligen Wehren.

„Ohne Lehrgänge gibt es keine Beförderungen“, äußerte sich Detlef Größchen, der das Engagement der Wehrleute lobte, die in den vergangenen Wochen und Monaten einen Teil ihrer Freizeit opferten und die verschiedenen Lehrgänge besuchten. „Kommt alle wieder gesund von Euren Einsätzen zurück“, diesen Wunsch gab abschließend allen Aktiven mit auf den Weg.

Von der Freiwilligen Feuerwehr Rothenbach wurden Alexander Alef, Simon Gerharz, Lukas Hoffmann und Daniel Krings zum Feuerwehrmann befördert. Eine Beförderung stand auch bei Stefanie Margraf und Nadine Runge an, die nun Oberfeuerwehrfrauen sind. Viele Stunden seiner Freizeit in Lehrgänge investierte auch Lars Runge, der zum Brandmeister befördert wurde.

Von der Löschgruppe Obersayn wurden Marcel Alexander, Johannes Engel, Johannes Gläßer und Lukas Gläßer zum Oberfeuerwehrmann befördert. Desweiteren wurden Helmut Wallbruch zum Löschmeister und Florian Götze zum Brandmeister ernannt. (Ulrike Preis)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Beförderungen bei den Wehren aus Rothenbach und Obersayn

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Einsatzreicher Samstag bei der Feuerwehr der VG Hachenburg

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Hachenburg war am Samstag, 14 Dezember, wieder was los: Drei Einsätze fanden an dem Tag bereits zwischen 5:16 Uhr und 9:57 Uhr statt. Bei dem Alarm am Abend brauchten die Einheiten erfreulicherweise nicht mehr auszurücken, da sehr schnell die Rückmeldung kam, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.


Betrunkene Fahrzeugführer landeten zeitweise im Graben

Am Sonntag landete ein Fahrzeug mit zwei augenscheinlich alkoholisierten Insassen bei Höhn im Graben und wurde von den beiden Männern wieder herausbugsiert. Die herbeigerufene Polizeistreife konnte das Fahrzeug stoppen und die Insassen kontrollieren. Dem Fahrer wurde daraufhin untersagt, weiterhin ein Fahrzeug zu führen.


SG Westerburg-Gemünden-Willmenrod: Schäfer kommt für Meuer

Zur neuen Saison übernimmt Thomas Schäfer das Amt des Cheftrainers der SG Westerburg Gemünden Willmenrod. Oliver Meuer hört aus beruflichen Gründen zum Saisonende auf und übergibt Thomas Schäfer eine intakte Mannschaft, die auch in Zukunft eine gute Rolle in der Bezirksklasse Ost spielen will.


Marienstatter Schüler diskutieren mit Philosophieprofessor

Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren wurde auch in diesem Jahr von der Fachschaft Philosophie des Privaten Gymnasiums Marienstatt ein Gastreferent zu einem Vortrag eingeladen. In der Annakapelle der Schule widmete sich Professor Schönecker von der Universität Siegen vor über hundert Schülerinnen und Schülern, Lehrern unterschiedlicher Fachbereiche und Schulleiter Andreas Wiemann-Stuckenhoff dem Thema Meinungsfreiheit.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wetter: Darum sind weiße Weihnachten so unwahrscheinlich

Kreisgebiet. Die Frage nach Weißen Weihnachten lässt kaum jemanden kalt und frühzeitige Prognosen gibt es jedes Jahr aufs ...

Tierisch Freude schenken - besondere Ideen vom Zoo Neuwied

Neuwied. Um seinen Freunden oder Bekannten den Zoo näher zu bringen, ist eine Freikarte oder ein Gutschein für eine Jahreskarte ...

„FLY & HELP Jubiläumsgala“ ermöglicht 20 neue Schulen

Köln/Kroppach. Fast 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung FLY & ...

Betrunkene Fahrzeugführer landeten zeitweise im Graben

Höhn. Am Sonntag, 15. Dezember, kurz nach 23 Uhr meldete ein Zeuge, dass ein Kraftfahrzeug mit belgischem Kennzeichen zwischen ...

Einsatzreicher Samstag bei der Feuerwehr der VG Hachenburg

Hachenburg. Erster Alarm am Samstag, 14. Dezember um 5:16 Uhr war ein F2- Alarm: unklare Rauchentwicklung und Feuerschein ...

Gut besuchter "Weihnachtlicher Hüttenzauber" in Sayn

Bendorf. Wer das besondere Weihnachtsgeschenk suchte, war in der Gießhalle richtig. Das Ambiente des überdachten Industriedenkmals ...

Weitere Artikel


Schwedischer Abend ist Auftakt für Veranstaltungsjahr

Selters. Mit Geige, Akkordeon, Nyckelharpa und Gitarre und nicht zuletzt mit Anders Larssons tief berührendem Gesang kreieren ...

Coole Moves: DAK-Dance-Contest startet im Westerwaldkreis

Montabaur. Nach der Vorauswahl durch eine fachkundige Jury und einem Online-Voting werden sich die Gruppen vor großem Publikum ...

Montabaurer Automobiltage

Montabaur. Für viele ist der Besuch bereits ein fest eingeplantes Frühjahrsevent, wie der Schustermarkt im Herbst. Es ist ...

Nisterprogramm wurde in einer Feierstunde unterzeichnet

Marienstatt-Strickhausen. Am Montagmittag, 20. März, fand die Unterzeichnung der Vereinbarung zum Nisterprogramm statt. Aus ...

Informationsveranstaltung zu Ortsdurchfahrten

Niederahr. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel konnte neben den Vertretern der Ortsgemeinde und den CDU-Kreistagsmitgliedern ...

Neue Reihe: Westerwälder Kneipen-Talkrunde

Helferskirchen. Gesprächspartner am ersten Abend ist unter anderen Landrat Achim Schwickert. Über Gott und die Welt redet ...

Werbung