Werbung

Nachricht vom 11.03.2017    

MBG Dierdorf führt „Lysistrata – Der Krieg muss weg“ auf

Mit diesem kurzweiligen, skurrilen, liebenswürdig grotesken und doch auch ernsten Theaterstück setzt die Theater AG des Martin-Butzer-Gymnasiums (MBG) Dierdorf den klugen Frauen von Sparta und Athen im Jahre 411 vor Christus ein Denkmal. Insgesamt drei Aufführungen sind zu sehen.

Fotos: Wolfgang Tischler

Dierdorf. Die Theater AG am Martin-Butzer-Gymnasium brachte in diesem Jahr die Komödie „Lysistrata – Der Krieg muss weg“ auf und vor die Bühne des Martin-Butzer-Saales. Rund 30 Schauspieler und Helfer waren notwendig, um diese gelungene Inszenierung darzubieten. Die Geschichte stammt zwar aus dem Jahre 411 vor Christus, ist aber immer noch sehr aktuell.

Es geht um Krieg in dem Stück. Seit 20 Jahren fallen die Männer und Söhne auf dem Schlachtfeld. Keiner weiß mehr so richtig warum eigentlich Athen gegen Sparta kämpft. Und so beschließt die Athenerin Lysistrata gemeinsam mit der Spatanerin Lampito einen gewagten Plan. Sie eröffnen ihren Leidensgenossen ihre außergewöhnliche Idee. Die Frauen sollen gegenüber ihren Männern in den Sexstreik treten, wenn die in Kürze von der Front in Urlaub kommen.

Die Idee kommt natürlich nicht direkt gut an. Es gibt viele Einwände der Frauen. Schließlich stimmen sie zu, denn sie wollen, obwohl sie in dieser Zeit nichts zu sagen hatten, den Krieg beenden. Als die Männer dann in den Fronturlaub kommen, können die Jungs es erst gar nicht glauben, was die Frauen, die sich verbotener Weise auf der Akropolis versammelt haben, ihren Männern eröffnen.



Das Stück wird ganz geschickt auf der Bühne und vor der Bühne gespielt und so die verschiedenen Orte der Handlung gekonnt dargestellt. Das Stück ist auch garniert mit aktuellen Liedtexten, wie „Oh du schöner Westerwald“ oder „Griechischer Wein“. Die Darsteller liefern insgesamt eine sehr gute schauspielerische Leistung ab, was das Publikum immer wieder mit reichlich Applaus bedenkt. Die Regie und die Theater-AG werden von Wolff-Achim Hassel geführt.

Wer das Stück noch sehen möchte, der hat am Sonntag, 12. März um 17:30 Uhr noch Gelegenheit dazu. Eintritt für Schüler/innen drei Euro, Erwachsene fünf Euro.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstausstellung "Himmel, Erde … und das Dazwischen" in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Was hält die Welt zusammen, im Großen wie im Kleinen? Welches ist das verbindende Etwas? Und was hat das ...

Stadtbibliothek Montabaur: Meike Werkmeister liest aus ihrem neuen Roman "Am Himmel funkelt ein neuer Tag"

Montabaur. Zoes Leben ist ein einziger Traum: Ein neuer Job in London, eine Wohnung in der besten Gegend, morgendliches Schwimmen ...

Adriana Altaras liest in Hachenburg: Besser allein als in schlechter Gesellschaft

Hachenburg. Adriana Altaras erzählt von ihrer Tante, der schönen Teta Jele. Von einer Frau, die 101 Jahre alt wurde, die ...

Englischer Orgel-Fernsehstar spielt in Gackenbach

Gackenbach. Daniel Moult, im Jahre 1973 in Manchester geboren, verdankt seinen hohen Bekanntheitsgrad seinem musikalischen ...

Gitarrensound von Folk bis Swing und Fingerstyle vom Feinsten im b-05 in Montabaur

Montabaur. Folk, Blues, Gospel, Country und Swing - der Gitarrist Tom Daniel präsentiert am Sonntag, 26. Mai, ab 15 Uhr im ...

Kammerchor Marienstatt und Jugendchor Giovani Cantori geben gemeinsames Konzert

Hachenburg. Unter der Leitung von Veronika Zilles werden an diesem Samstagabend ab 20 Uhr Werke aus verschiedenen musikalischen ...

Weitere Artikel


Verkehrsdelikte am Wochenende

Hundsangen. In der Nacht vom 10. auf den 11. März beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten PKW ...

Einbrecher und Randalierer unterwegs

Freilingen, Heidestraße. In der Zeit vom 2. bis 9. März versuchten unbekannte Täter in das Gemeindehaus der Evangelischen ...

Unerlaubt Polizei gespielt

Mogendorf. In den frühen Morgenstunden des 12. März meldete eine Verkehrsteilnehmerin der Polizei Montabaur, dass junge Leute ...

Nächste Aktion im Keller – Kein Blatt vor dem Mund

Montabaur. Odemans Texte zeichnen sich durch eine spezielle Art von Mutterwitz aus, der sich in seinen Gedichten hervorragend ...

Puppenspiel in der Stadthalle Bad Marienberg

Bad Marienberg. Den fröhlichen Indianerjungen Yakari zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt für ...

Hilfe für Krebspatienten und Angehörige

Bad Marienberg / Montabaur. Hier hilft die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz Betroffenen und ihren Angehörigen weiter und ...

Werbung