Werbung

Nachricht vom 07.03.2017    

Wäller Heimat-Jahrbuch sucht wieder Autoren

„Essen und Trinken im Westerwald“ ist Schwerpunktthema. Ein deutsches Sprichwort sagt „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen!“ Klar, dass das auch und ganz besonders im Westerwald gilt. Die Westerwälderinnen und Westerwälder sind stolz auf ihre traditionellen Köstlichkeiten und bekannten Getränke der Westerwälder Brau- und Brennkunst.

Wäller Küche-Wacholdertopf. Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung

Montabaur. Das Redaktionsteam der Wäller Heimat (Mitglieder: Christian Buchner, Dr. Manfrid Ehrenwerth, Dr. Moritz Jungbluth, Barbara Krekel, Antonius Kunz, Dr. Markus Müller, Markus Müller, Matthias Schneider, Elisa Klees und Alexandra Marzi) legte jüngst das Schwerpunktthema für die 32. Ausgabe des Heimatjahrbuches für das Jahr 2018 fest. Wie hat die Ernährungssituation den Westerwald geprägt? Wie sind die für die Region Westerwald typischen Spezialitäten entstanden bzw. wie haben sie ihren Weg hierhin gefunden? Was mochte man damals und was bevorzugt man heute? Für schreibkundige Leserinnen und Leser der Wäller Heimat ergeben sich viele Möglichkeiten und Aspekte, um dieses vielschichtige und wichtige Thema rund um Essen und Trinken darzustellen und zu veröffentlichen.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Aber nicht nur zum Schwerpunktthema werden wie immer Beiträge gesucht. "Die Wäller Heimat lebt von der Vielfalt der Beiträge aus Regionalgeschichte, Natur-, Heimat- und Volkskunde. Egal, ob in Hochdeutsch oder Mundart. Der Redaktionsausschuss freut sich über alle Beiträge", betont Landrat Achim Schwickert.

Die besten Beiträge wählt das Redaktionsteam für die Veröffentlichung aus. Einsendeschluss ist der 30. Mai 2017.

Beiträge gehen bitte – möglichst als Word-Datei – an folgende E-Mail-Adresse: waeller.heimat@westerwaldkreis.de . Beiträge in Papierform wie gewohnt an: Redaktion Wäller Heimat, Peter-Altmeier-Platz 1, 56409 Montabaur. Weitere Infos unter Telefon: 0 26 02 124 400.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wäller Heimat-Jahrbuch sucht wieder Autoren

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Stöffel-Park: Daniel Greiner stellt Bilder zum Thema "Androiden" aus

Enspel. Nach dem Schulabschluss 2005 im Bereich Druck und Medientechnik am Fritz-Henßler Berufskolleg in Dortmund ist er ...

Filmreif - Kino für Menschen in den besten Jahren: Elvis

Hachenburg. Elvis: Filmbiographie, 161 Minuten lang, mit Pause. Als einer der Ersten prägte er sein Genre, sowie die Rockabilly ...

Schützenfest Wissen 2022: Zum Jubiläum wird groß aufgefahren am ersten Juli-Wochenende

Wissen. Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz öffnet zur Jubiläumsausgabe den Festplatz wieder am Freitagabend ...

Auftakt des Bad Marienberger Sommerfestivals mit "Kazoo"

Bad Marienberg. Die Fans handgemachter Rockmusik können sich freuen: Nach zweijähriger „Corona-Zwangspause“ wird die Hachenburger ...

Vox Humana singt fröhliches Rossini-Werk: "Petite Messe Solennelle" am 3. Juli

Westerburg. Die rund anderthalbstündige Mixtur aus opernhaften Arien, Anklängen an Walzer und Salonmusik, sakralen Zutaten, ...

Lulo Reinhardt Acoustic Lounge "Fado-Band" feat. Geraçoes

Höhr-Grenzhausen. Seitdem sind die Künstler mit portugiesischen Wurzeln in ganz Deutschland und auch international auf zahlreichen ...

Weitere Artikel


Flüchtlinge sollen mit Hilfebörse schneller Fuß fassen

Selters. „Ich mag Kinder – und ich mag meine Arbeit in der Schule “, sagt sie. Denn sie kümmert sich nicht nur um das Essen, ...

CDU-Impulse-Veranstaltung zur Dorfentwicklung

Niederahr. Als Schwerpunktthema wurde gewählt: „Gibt es ein Leben im Dorf nach der B 255? Wie wirkt sich die neue Ortsumgehung ...

"the castle freaks präsentieren TECHNO[punkt]"

Hachenburg. Veranstalter Sebastian Groth lebt selbst seit seiner Geburt in Hachenburg und hat sich in den letzten Jahren ...

Neue Wehrführung bei der Feuerwehr Rückeroth

Selters. Wolfgang Groß übte sein Amt als Wehrführer mehr als 30 Jahre aus und war damit dienstältester Wehrführer in der ...

Süwag bietet Feuerwehren Vergünstigungen an

Neuwied. „Wir schätzen die oft ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehrleute sehr und möchten so unsere Anerkennung und unsere ...

Bundesweite Aktionswoche "Kinder aus suchtbelasteten Familien"

Hachenburg. Etwa jedes sechste Kind in Deutschland kommt aus einer Familie, in der Alkoholismus oder Drogenabhängigkeit herrschen. ...

Werbung