Werbung

Nachricht vom 26.02.2017    

Zwei Fahrer unter Alkoholeinfluss

Zwei Fahrer, die betrunken Auto fuhren, zog die Polizei Westerburg am Wochenende aus dem Verkehr. In Irmtraut musste der Fahrer erst geweckt werden, bevor sein Führerschein sichergestellt werden konnte. In Neunkirchen dagegen war der alkoholisierte Fahrer schneller unterwegs als die Polizei erlaubte. Auch dieser BMW-Fahrer wurde zum Fußgänger erklärt.

Symbolfoto WW-Kurier

Irmtraut. Am Samstag, 25. Februar, gegen 1:30 Uhr informierten Besucher der Karnevalsveranstaltung in Irmtraut die Polizeidienststelle Westerburg telefonisch darüber, dass in der Straße Langewies ein PKW mit laufendem Motor halb auf der Straße stehen und der Fahrer am Steuer schlafen würde. Der gemeldete Sachverhalt konnte durch eine Streife vor Ort als zutreffend festgestellt werden. Da bei dem 21-jährigen Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde diesem ein Atemalkoholtest angeboten. Dieser erbrachte einen Wert von 1,3 Promille, woraufhin bei dem Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde.



Neunkirchen. Im Rahmen eines Einsatzes in Neunkirchen fiel der Streife am Sonntag, 26. Februar, gegen 3:45 Uhr, ein BMW auf, welcher den Beamten mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Neunkirchen entgegen kam. Der PKW konnte nach einer kurzen Fahndung auf einem Feldweg aufgenommen und der Fahrer kontrolliert werden. Da bei diesem Atemalkoholgeruch wahrgenommen wurde, wurde ihm ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dieser ergab einen Wert von fast 1 Promille, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde, da die deutliche Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit als Ausfallerscheinung gedeutet werden könnte.


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Unfall in Wirges: 84-jähriger Fußgänger erleidet schwere Kopfverletzungen

Wirges. Nach Schilderung der Polizei war der Senior unvermittelt auf die Fahrbahn getreten, um die Straße an einer Fußgängerüberquerungshilfe ...

Das "Stadtradeln" hat begonnen: Rennerod, Bad Marienberg und Westerburg sind dabei

Rennerod. Die VG-Bürgermeister Gerrit Müller (Rennerod) und Markus Hof (Westerburg) drehten vorweg bei der Auftaktveranstaltung ...

Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters eröffnet Endoskopie in Dierdorf

Dierdorf. Die Innere Abteilung am Standort Dierdorf selbst wurde bereits im November 2021 eröffnet und war ab dort an sieben ...

Minigolfplatz Freilingen – Freizeitvergnügen für Groß und Klein

Freilingen. Die beiden Lebenspartner haben den Minigolfplatz vom Verkehrsverein gepachtet, der auch Träger des Campingplatzes ...

B 413 war zwei Stunden gesperrt: Frontalzusammenstoß zwischen Mündersbach und Höchstenbach

Mündersbach. Laut Polizeimeldung kam es zur Kolission, als gegen 7 Uhr ein Transporter auf der B 413 aus Richtung Höchstenbach ...

Ex-Polizist aus Westerwaldkreis kommt mit Bewährungsstrafe davon

Region. Der Verteidiger des Angeklagten verlas eine schriftliche Erklärung, in der eingeräumt wird, dass der Angeklagte Betäubungsmittel ...

Weitere Artikel


Karnevalszug in Ransbach-Baumbach: Ein Fest der Vereine

Ransbach-Baumbach. Die beiden Ortsteile legen heute noch Wert auf ihre „Eigenständigkeit im Geiste“ und demonstrierten das ...

Rekord-Fastnachtsumzug in Hundsangen

Hundsangen. Insgesamt 94 Zugnummern reihten sich in den blau-weißen Narrenzug ein, der in diesem Jahr unter dem Motto „Blau-Weiße ...

Wirgeser Narren auf Tour: Vielfalt und Spaß an der Freud

Wirges. Besonders bei den mit viel Liebe und noch mehr Arbeit gestalteten Kostümen der Fußgruppen kam das zum Vorschein. ...

Körperverletzungen und sexuelle Belästigung bei Karnevalsveranstaltungen

Guckheim. Am Samstag, 25. Februar, kam es bereits um 16:50 Uhr zu einer Schlägerei zwischen fünf Personen, bei der eine Frau ...

Gefährliche Körperverletzung unter Verwendung von Pfefferspray

Bad Marienberg. Innerhalb einer Gruppe von Jugendlichen kam es am Samstag, 25. Februar, um 18:40 Uhr zunächst zu einem verbalen ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte um den Wiesensee

Bad Marienberg. So machte sich die Gruppe gut gelaunt auf den circa 6 Kilometer langen Rundweg, der immer wieder schöne Ausblicke ...

Werbung