Werbung

Nachricht vom 25.02.2017    

Geldanlage in Zeiten der Niedrigzinsen

Tagesgeld? Lebensversicherung? Immobilie oder Wertpapiere? Mit einer Anlegermesse ging die Westerwald Bank der Frage nach, welche Spar- und Anlagemöglichkeiten es in Zeiten historisch niedriger Zinsen gibt. Dazu läuft in der Altenkirchener Filiale der Genossenschaftsbank dezeit außerdem eine Erlebnisausstellung, zu der auch Führungen angeboten werden.

Informierten über Anlagemöglichkeiten in Zeiten niedriger Zinsen: (von links) Westerwald Bank-Vorstand Dr. Ralf Kölbach, Marco Schmitt (R+V Luxembourg S.A.), Christina Kunz (DZ BANK AG), Daniel Furchert (DZ BANK AG) und Stefan Krämer (Spezialist für Fondsfragen). (Foto: Westerwald Bank)

Altenkirchen. Es ist das leidige Thema für Sparer und Anleger: historisch niedrige Zinsen. Was Kreditnehmer freut, macht Sparern und allen, die Renditen erwirtschaften wollen, Kopfzerbrechen. Die Westerwald Bank hat mit einer Anlegermesse in der Altenkirchener Geschäftsstelle Antworten gegeben. „Wir sind immer wieder in den letzten Monaten angesprochen worden, ob wir hierzu kompakt informieren können. Wo soll man sein Geld investieren? Welche Anlageklassen sind sicher? Wie lassen sich Ertragschancen verbessern und Werteverluste vermeiden? Wie entwickeln sich die Märkte im laufenden Jahr? Wo gibt es Steuervorteile?“, erläuterte Bankvorstand Dr. Ralf Kölbach vor rund 120 Besuchern der Messe.

Daniel Furchert und Christina Kunz, bei der DZ Bank AG zuständig für den Bereich Kapitalmärkte Privatkunden, gaben hierzu einen allgemeinen Marktausblick auf die Kapitalmärkte und stellten die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen dar. Stefan Krämer im Auftrag der Fondsgesellschaft Union Investment ging der Frage nach, wie man Marktschwankungen mit Fondsparplänen optimal ausgleichen kann. Und Marco Schmitt, Finanzexperte der R+V Luxembourg S.A, stellte dar, welche Möglichkeiten der steueroptimierten Kapitalanlage es derzeit gibt. Insgesamt, so der Tenor, sind Fest- und Tagesgeld, Sparbuch und Lebensversicherungen die Verlierer in der Anlegergunst. Immobilien, Gold-Investments und Aktien bzw. Aktienfonds mit breiter Streuung werden stärker nachgefragt. Ausführliche Beratungen gab es an den jeweiligen Informationsständen der beteiligten Partner.




Anzeige

Darüber hinaus läuft in der Altenkirchener Filiale der Westerwald Bank noch bis zum 10. März eine Erlebnisausstellung der Union Investment rund um das Thema Finanzen. Die Fondsgesellschaft hat die Ausstellung entwickelt, um das Thema Geldanlage klarer und begreifbarer zu machen. Hier können Kunden und Interessierte auf spielerische Art und Weise entdecken, wie eine erfolgreiche Wertanlage funktioniert.

Die Westerwald Bank empfiehlt die Teilnahme an einer moderierten Führung, Anmeldungen sind online (www.westerwaldbank.de/erlebnisausstellung) oder telefonisch (02662 9610) möglich.



Kommentare zu: Geldanlage in Zeiten der Niedrigzinsen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Tin-Inn-Hotel aus Seefrachtcontainern entsteht in Montabaur

Montabaur. Aus gegebenem Anlass hatte sich hoher Besuch aus Mainz angesagt, denn die Staatssekretärin im rheinland-pfälzischen ...

"Yellow Shopping Day" in Montabaur

Montabaur. Welche Läden teilnehmen, wird man an der gelben Beleuchtung und einer Fahne vorm Eingang erkennen. Für eine ganz ...

"Slow Brewing": Geballte Kompetenz des "langsamen Brauens" zu Gast in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. "Neben der Verwendung reiner, natürlicher Rohstoffe ist es die langsame und schonende Brauweise, die sich wesentlich ...

"Wundervoll Atelier" ist das neue Brautmodengeschäft in Altenkirchen

Altenkirchen. Die modern eingerichteten und hellen Räume laden zum Verweilen ein und setzen die Brautkleider gekonnt in Szene. ...

Oktoberfest der HwK Koblenz: Fassanstich mit mehr als 2.000 Handwerkern

Koblenz. Mit nur sieben Schlägen beim traditionellen Fassanstich eröffnete die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin ...

Westerwälder Betriebe erfolgreich bei Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

Koblenz. Nicht nur die beiden Ausbildungs-Handwerksbetriebe können stolz sein auf ihre nun ehemaligen Azubis, auch der gesamte ...

Weitere Artikel


Der ICC lud zu seinem "1. Irmtrauter Nachtzug" ein

Irmtraut. In diesem Jahr setzte der ICC eine Idee in die Tat, die im letzten Jahr geboren wurde. Bei vielen Menschen aus ...

Malberger Karnevalsumzug mit Teilnehmerrekord

Malberg. Mit rekordverdächtigen über 1.000 Teilnehmern fand am Samstag der jährliche Malberger Karnevalsumzug statt. "So ...

Alkohol- und Drogenfahrten sowie Unfallflucht

Wirges. Am 24. Februar um 21.15 Uhr meldete eine 24-jährige Frau aus der VG Wirges einen Unfallschaden an ihrem PKW, wobei ...

Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Montabaur. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeibenwärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung ...

Ausstellungseröffnung „heijo hangen – wege - dokument – zeichnung“

Koblenz. Heijo Hangen ist einer der bedeutendsten international bekannten Vertreter der „konkreten Kunst“. Aus Bad Kreuznach ...

Westerwälder Rennradtage mit Marcel Wüst

Höhr-Grenzhausen. Ablauf: Am Samstag, den 6. Mai ist um 11 Uhr Treffpunkt am Hotel. Die „Westerwälder Express-Runde“ ist ...

Werbung