Werbung

Nachricht vom 12.02.2017    

Uneinsichtiger Straftäter

Von Polizei und Richter ließ sich ein Autofahrer nicht am Fahren ohne Fahrerlaubnis hindern. Nachdem sein vermutlich gefälschter bulgarischer Führerschein in der Hauptverhandlung wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingezogen worden war, fuhr der Mann erneut ohne Führerschein und beleidigte zudem den Polizeibeamten.

Symbolfoto WW-Kurier

Nordhofen. Am vergangenen Donnerstag, 9. Februar, stand ein 40-jähriger Mann vor dem Amtsgericht in Montabaur. Im Rahmen der Hauptverhandlung, es ging um ein Fahren ohne Fahrerlaubnis, legte der Angeklagte einen bulgarischen Führerschein vor, bei dem es sich vermutlich um eine Totalfälschung handelte. Dieser wurde durch den Richter beschlagnahmt und wird einem Gutachter vorgelegt. Der Mann wurde durch den Richter dahingehend belehrt, dass er bis auf weiteres kein fahrerlaubnispflichtiges Kraftfahrzeuge mehr führen darf.

Diesen Hinweis hat er jedoch geflissentlich ignoriert. Um 12.10 Uhr wurde der Mann in Nordhofen mit seinem Auto als Fahrer festgestellt. Als er auf sein Fehlverhalten angesprochen wurde, beleidigte er den einschreitenden Polizeibeamten, der auch am Vormittag während der Gerichtsverhandlung als Zeuge geladen war.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Haus mit Geschichte“ lebt weiter

Hachenburg. Die mittelalterliche Stadt Hachenburg - Anziehungspunkt für zahlreiche Touristen - kann sich freuen, ein weiteres ...

Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 54,5. Aktueller Stand der Mutationsfälle im Westerwaldkreis: ...

Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Niederahr. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des ehemaligen Wasserhäuschens neben dem Spielplatz, ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

Weiterfahrt mit marodem Gespann untersagt

Heiligenroth. Am Mittwoch, 24. Februar 2021 wurde auf der A 3, Rastplatz Heiligenroth, gegen 16:15 Uhr ein Gespann eines ...

Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 47,5.

Notbetreuung Adolf-Reichwein-Grundschule ...

Weitere Artikel


Zwei Verkehrsunfälle unter Alkoholeinwirkung und ein Autobrand

Rennerod. Am 11. Februar, gegen 3.40 Uhr, kam es im Einmündungsbereich Schulstraße/Oststraße in Rennerod zu einem Verkehrsunfall. ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wandert los

Bad Marienberg. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Der Mitfahrer-Kostenanteil (neu) beträgt einen Euro. Die Wanderung ...

„Hurra, wir leben noch“

Meudt. Schon die Eröffnung mit dem eigenen Gardenachwuchs zeigte die Richtung des Abends auf. Die „Kleinen Funken“ sorgten ...

Mehrere Einbrüche in Wohnhäuser

Montabaur. Die Polizei Montabaur fasste die Einbrüche folgendermaßen zusammen:
Niedererbach. Am Samstag, 11. Februar, zwischen ...

Mit Messer bedroht und ausgeraubt

Westerburg. Am 12. Februar, gegen 2.20 Uhr, wurde ein 29-jähriger Mann in der Neustraße in Westerburg von zwei Männern angesprochen. ...

Gemeinsames Projekt von Unfallkasse und Bildungsministerium

Region. Was erleben Menschen mit Behinderungen, die sich im Sport auf den Weg an die Weltspitze machen? Welche Hürden müssen ...

Werbung