Werbung

Nachricht vom 29.01.2017    

Erfolgreiche Premiere des Petermännchen-Theaters

Vor ausverkauftem Haus führen die Kinder des Kinder- und Jugendtheaters das Stück “Die kleinen Leute von Swabedoo” auf. Man stelle sich vor, 15 Swabedoodahs verschenken tagtäglich kleine wunderschöne weiche Pelzchen an alle Menschen, denen sie begegnen und machen diese damit glücklich.

Swabedoodahs. Foto: Veranstalter

Rothenbach. 30 Minuten lang versetzten die Kinder des Kinder- und Jugendtheaters vom Petermännchen-Theater die Zuschauer in Verzückung. Applaus und strahlende Kinder- und Erwachsenenaugen bezeugten am Ende einer ausverkauften Premiere, dass diese mehr als gelungen war. Ausverkauft war auch die zweite Aufführung am nächsten Tag, was für den Erfolg des Kinder- und Jugendtheaters spricht.

Die Swabedoodahs waren: vier Kinder, die auf der Bühne verstecken spielten (Nora Zorn, Marie-Sophie Salziger, Mia-Luise Woiner, Lene Jacob), Oma Imelda, die herrlich gebückt mit ihrem Krückstock über die Bühne wackelte (Lenja Groß), Frau A., die erhaben ihren Hut trug (Leni Rochholl), der Bürgermeister, der stolz auf seine Pelzchen verschenkenden Dorfbewohner war (Adrian Kulm), der Bäcker mit dem schweren Mehlsack (Joschua Collée), die Bäuerin mit ihrem spielenden Kind (Emily Fritz mit Katharina Wisser), die Ärztin, die im Notfall sofort handelte (Amy Bösing) und die Lehrerin des Dorfes (Yve Gamon). Alle zusammen mussten sich der Zauberkraft eines grimmig drein blickenden Koboldes (Emily Wenzel) erwehren, der die Bewohner Swabedoos dazu bringen wollte, seine kalten Steine anstatt ihrer warmen Pelzchen zu verschenken. Fast schien es, als würde es ihm gelingen, doch am Ende ging alles gut aus.

Diese wunderschöne Geschichte der Swabedoodahs wurde erfrischend erzählt von den Zwillingen Alisa und Emma Schmal. Tatkräftig unterstützt wurden diese kleinen Schauspieler, von denen der jüngste acht und der älteste zwölf Jahre alt ist, von Hanna Aßmann, Franziska Wurster und Saskia Wolf, die für Regie, Inspizienz, Maske, Frisuren und Kostüme gleichermaßen verantwortlich waren. Die Swabedoodahs ins rechte Licht setzte Hartmut Michel.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erfolgreiche Premiere des Petermännchen-Theaters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.07.2020

Zwei Flächenbrände innerhalb kurzer Zeit

Zwei Flächenbrände innerhalb kurzer Zeit

Am Montagvormittag, den 13. Juli gegen 10:45 Uhr wurden die Feuerwehren Hundsangen, Obererbach und Dreikirchen sowie Teile der Feuerwehren Wallmerod, Meudt und Niederahr aufgrund eines großen Flächenbrands auf einem Stoppelfeld, welches in der Nähe des Ortseingangs von Dreikirchen aus Richtung Niedererbach kommend liegt, alarmiert.


Verkehrsunfall mit Schwerverletzten und Fahrer unter Drogen

Zwischen Nordhofen und Oberhaid kam es am Sonntag zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Mofa, das mit zwei Personen besetzt war. Diese erlitten schwere Verletzungen. In Rennerod wurde ein unter Drogeneinfluss fahrender PKW-Fahrer von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.


Gestohlene Kennzeichen, Tankbetrügereien und Rauschgiftbesitz

Eine Streife der Polizeiwache Höhr-Grenzhausen erkannte am Sonntag ein wegen Tankbetrugs gesuchtes Auto mit gestohlenen Kennzeichen. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnten die Beamten den Wagen stellen und die Insassen überprüfen. Bei dem Fahrer wurde Marihuana gefunden und in der Fahrertür ein Einhandmesser. Es wurden mehrere Strafanzeigen gestellt.


Neue Feuerwehrfahrzeuge kommen bedarfsgerecht zum Einsatz

Seit Juni hat die Feuerwehr der Verbandsgemeinde (VG) Montabaur vier neue Fahrzeuge in ihrem Bestand. Für die Standorte in Neuhäusel und Montabaur wurde je ein Mannschaftstransportwagen angeschafft, Nentershausen und Montabaur bekamen je ein Mehrzweckfahrzeug im Gesamtwert von etwa 480.000 Euro. Der VG-Rat hat die Anschaffung im Herbst 2017 beschlossen. Großer Wert wurde darauf gelegt, dass die Fahrzeuge möglichst vielfältig genutzt werden können.


2. Klappstuhl-Konzert am Wiesensee, mit „max is alright.“

Nach dem tollen Erfolg des vergangenen Klappstuhl-Konzerts mit der Band „The Singing Piano“, freut sich das Kulturbüro der Verbandsgemeinde, erneut am 24. Juli an den Wiesensee einladen zu können. Diesmal steht die Westerwälder Band „max is alright.“ auf der Bühne. Seit mehreren Jahren kommen die sieben jungen Musiker für ihre Jahres-Highlight Show in die alten Gemäuer des Stöffel-Parks, dieses Jahr tauschen sie mit der Bühne und der tollen Kulisse am See.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kleinkunstbühne Mons Tabor bekommt Fördermittel vom Bund

Montabaur. "Dabei hilft die Bundesregierung mit einem Zuschuss von 5.000 Euro aus dem Programm „Land aktiv“, der von den ...

2. Klappstuhl-Konzert am Wiesensee, mit „max is alright.“

Winnen. „Bei aller Freude und aller Euphorie, gilt es auch an diesem Abend sich an ein paar Regeln zu halten, dies hat aber ...

Viele Bäume zieren das Neuwieder Roentgen-Museum

Neuwied. Corona-bedingt entfiel eine offizielle Eröffnung mit vielen Menschen, doch die interessierten Besucher freuen sich ...

Fördermittel erlauben technische Aufrüstung im Stöffel-Park

Enspel. Gleich zwei besondere Projekte können hier durch den Geldsegen finanziert werden – die technische Modernisierung ...

Im „Kulturtreff“ nach Wegen aus der Krise suchen

Montabaur. Willkommen dazu sind alle, die in den verschiedenen Bereichen des regionalen Kulturangebotes aktiv oder als „Konsumenten“ ...

Klara trotzt Corona, XXXVI. Folge

Kölbingen. 36. Folge
„Klara, Sie machen mich ja ganz verrückt!“ Van Kerkhof sah von der Zeitung auf und blickte kopfschüttelnd ...

Weitere Artikel


Heimische Skilangläufer bei Bezirksmeisterschaften stark

Emmerzhausen. Streckenchef André Schmidt sorgte trotz einsetzenden Tauwetters für eine gut präparierte Loipe auf den verschiedenen ...

Eisbachtal gewinnt Hachenburger Pils Cup

Hachenburg. Hochklassige Spiele, in denen oftmals der unterklassige Gegner dem höher Spielenden Team in der Halle Paroli ...

Damen der SG Elkenroth sind Futsal Hallen-Kreismeister

Altenkirchen. Zahlreiche Zuschauer erlebten spannende Spiele, wo sich letztlich die SG Elkenroth mit elf Punkten vor der ...

Musikalische Abenteuerreise

Daubach. Mit auf die Reise gehen neben dem Jugendorchester auch der Gemischte Chor Stahlhofen unter der Leitung von Konstantin ...

Eine Reise für die Freundschaft

Montabaur. Um die Reise in die Partnerstadt möglichst kurzweilig und so wenig strapaziös wie möglich zu gestalten, hat sich ...

Lernen über Augen, Nase und Mund

Westerburg. Vieles davon war zu damaligen Zeiten unvorstellbar kostbar, wie auch Weihrauch und Myrrhe, die, der biblischen ...

Werbung