Werbung

Nachricht vom 29.01.2017    

Wiedersehen für mutige Männer auf zwei Rädern

Gemeinsam mit- und gegeneinander im Wettbewerb zu Motocross-Rennen antreten und auch noch nach Jahren Erlebnisse austauschen und dabei viel Spaß haben. Ein Treffen ehemaliger Spitzenfahrer bei Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften sorgten in Jöckels Hütte bei Alpenrod für ein unterhaltsames Wiedersehen.

Crossfahrer-Treffen in Jöckels Hütte. Fotos: Reinhard Panthel

Alpenrod. Nicht nur der höchste Berg der Westerwälder Umgebung war Ziel für ein Treffen der Motorsportler, sondern auch ein Wiedersehen der ehemaligen aktiven Fahrer, von denen einige ihre Erfolgsmaschinen zur Ausstellung mitgebracht hatten. Jöckels Hütte hat unter den Motorsportlern generell einen guten Ruf. Während sich ansonsten Wanderer, Radler und Menschen aller Altersgruppe den gemütlichen Treffpunkt aussuchen, war diesmal kaum Platz für Andersdenkende. Initiator Thomas Schneider, selbst erfolgreicher Crossfahrer, hatte schon am frühen Morgen geholfen die verschneite und vereiste Fläche für das Ausstellungszelt vorzubereiten.

Treffen ab 17 Uhr, so die Ankündigung, aber schon frühzeitig waren Sitzplätze knapp. Dafür war die Stimmung einzigartig und die Akteure, die sich zum Teil alle kannten, freuten sich auf unterhaltsame Gespräche. Dabei ging es weniger um die Wettkämpfe von damals, wo sich die Rennfahrer um Sieg und Punkte bemühten, sondern diesmal ging es ohne Wettbewerbsdruck gelassener zu. „Was will man sich nach so vielen Jahren eigentlich noch erzählen?“ Beim Blick auf die Uhr und den vergangenen Stunden gab es immer noch keine plausible Antwort auf diese Fragen. Es herrschte einfach ein gemütliches Miteinander und von Langeweile war keine Rede.



Wer die Gelegenheit nutzte, sich einmal persönlich mit einem der erfolgreichsten Fahrer zu unterhalten, der es sogar bis zum Sieg der Weltmeisterschaft brachte, den zogen die Erzählungen von Jürgen Grisse in seinen Bann. Der heute 68-Jährige aus Wilden (Wilnsdorf) konnte 1974 und 1975 die Weltmeisterschaft für sich entscheiden. In den Jahren von 1975 bis 1982 startete er in den verschiedenen Klassen von 80 Kubikzentimeter bis zur Motorenstärke von 250 Kubikzentimeter. Hercules, Zündapp und eine 250 Kubikzentimeter KTM-Maschine führten dabei zu den erhofften Erfolgen. Aber nicht nur er, sondern auch viele seiner Mitbewerber konnten sich über Siege in der Deutschen Meisterschaft, über Europa- und Weltmeisterrennen mehrfach behaupten und Siegerpokale mit nach Hause nehmen.

Die Außentemperaturen in der Höhe von 513 Metern waren eisig, aber in der Hütte selbst war es gemütlich warm. Im Ausstellungzelt lockten Erfolgsmaschinen und nötige Fachliteratur für Abwechslung und neugierige Blicke. Jürgen Grisse erzählte auch, dass ein motorsportbegeisterter Holländer ihm für eine ältere 80 Kubikzentimeter Wettbewerbsmaschine schon 20.000 Euro geboten habe. „Aber so etwas verkauft man nicht!“, grinste er verschmitzt. repa


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Westerwald Volleys sind Vizemeister bei den Deutschen Meisterschaften Senioren Ü35

Ransbach-Baumbach. Nach einer langen Anfahrt musste sich das Team um Mannschaftskapitän Marc Dilly in der Gruppenphase erst ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Lokales Talent Enrico Förderer siegt beim GTC Race in Oschersleben

Leuterod. Mit einer Strecke von 3,696 Kilometern gilt die Motorsport-Arena in Oschersleben als ideales Terrain für Automobil- ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

In Hachenburg wurden junge Talente beim 13. Fußball-Feriencamp gefördert

Hachenburg. Für den SV Gehlert war es bereits die 13. Veranstaltung dieser Art, die auf dem Rasenplatz im Burbach-Stadion ...

"Mörsbachman" 2023 gefunden: Leins siegreich bei Traditions-Triathlon

Mörsbach. Der "Mörsbachman" zog wieder viele Sportler an. Viele kamen aus der Region, aber auch aus den benachbarten Bundesländern ...

Weitere Artikel


DRK Nentershausen wählt neuen Vorstand

Nenterhausen. Beide betonen aber unisono, dass sie den Weg freiwillig frei machen „wir wollen Platz machen für Junge“. Der ...

Schlägereien nach Alkoholkonsum

Daubach. Nach einer Geburtstagsfeier kam es aufgrund erheblichen Alkoholgenusses zu einer Auseinandersetzung in einer Wohnung ...

Verkehrsunfälle im Westerwald am Wochenende

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Hundsangen. Am Samstag, 28. Januar um 13.40 Uhr befuhren zwei PKW-Fahrer die Schulstraße ...

Kampagne „bunt statt blau“ startet im Westerwaldkreis

Montabaur. Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne „bunt statt ...

Kabarett der Spitzenklasse im Gelbachtal

Montabaur-Ettersdorf. Ettersdorf ist tatsächlich ein Stadtteil von Montabaur, liegt jedoch hinter sieben Bergen und unzähligen ...

800 Fans beim Derby: Rockets verlieren knapp gegen Bären

Limburg/Neuwied. Wie schon beim ersten Derby waren die Bären über 60 Minuten gesehen auch dieses Mal die bessere Mannschaft ...

Werbung