Werbung

Nachricht vom 29.12.2016    

Dienstjubiläen in der Agentur für Arbeit

Zwei verdiente Mitarbeiterinnen der Agentur für Arbeit konnten auf lange Dienstzeiten zurückblicken. Die Glückwünsche überbrachte der Teamleiter Paul Müller verbunden mit dem Wunsche einer weiterhin guten Zusammenarbeit. Für beide gab es eine finanzielle Anerkennung und einen Tag Sonderurlaub.

Von links: Heidi Kaiser, Paul Müller, Margit Höbe. Foto: Privat

Montabaur. Margit Höber aus Montabaur begann nach ihrer externen Ausbildung als Notargehilfin am 01.09.1972 ihre Ausbildung für den gehobenen Dienst bei der Bundesagentur für Arbeit. Nach erfolgreicher Prüfung wurde sie fast ausschließlich im Bereich der Leistungsgewährung eingesetzt. Die aktive Tätigkeit wurde lediglich durch die Versorgung ihrer beiden Kinder unterbrochen.

Schwerpunkt ihrer dienstlichen Arbeit war die Gewährung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes wie zum Beispiel das Arbeitslosengeld. Aufgrund ihrer umfangreichen und fundierten Fachkenntnisse war sie auch in der Rechtsbehelfsstelle sowohl in der Agentur für Arbeit als auch in den Jobcentern Westerwald und Rhein-Lahn eingesetzt. Heute arbeitet sie als Fachkraft für Leistungsgewährung und Recht in der Agentur Trier mit Standort in Montabaur.

Heidi Kaiser aus Becheln konnte für 25 Jahre geehrt werden. Auch sie kam nach ihrer externen Ausbildung als Bürokauffrau am 15.09.1991 zum damaligen Arbeitsamt. Dort bearbeitete sie die Leistungen zur beruflichen Fortbildung. Im Jahre 1997 qualifizierte sie sich erfolgreich als Fachassistentin für Leistungen an Arbeitnehmer.

Nach der Elternzeit kehrte sie in Teilzeit an ihren Arbeitsplatz zurück und ist bis heute für die Gewährung von Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung tätig. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Entgegennahme von Anträgen auf Arbeitslosengeld für den Bereich des Rhein-Lahn-Kreises.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dienstjubiläen in der Agentur für Arbeit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt im roten Bereich

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 26. Februar insgesamt 4.493 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 195 aktiv Infizierte.


Politik, Artikel vom 26.02.2021

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Kreisverwaltung verschickt medizinische Masken

Medizinische Masken sind beim Einkaufen, im Bus und beim Besuch von Behörden Pflicht. Damit durch den Kauf von Masken keine finanziellen Engpässe bei sozial Schwachen entstehen, hat das Land Rheinland-Pfalz dem Westerwaldkreis 40.000 OP- und FFP2-Masken zur Verfügung gestellt.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.




Aktuelle Artikel aus der Region


LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Verkehrsunfall mit drei Autos und zwei Verletzten

Müschenbach. Am Freitag, den 26. Februar 2021 um 17:27 Uhr ereignete sich in Höhe der ED-Tankstelle in Müschenbach auf der ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt im roten Bereich

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 55,5.

Anzahl der Impfungen im Westerwaldkreis ...

WERT.VOLL.LEBEN - Gemeinsam Verantwortung für die Zukunft übernehmen

Montabaur. Mit Judith Gläser (Generationenbeauftragte der Verbandsgemeinde Montabaur), Rainer Lehmler (Gemeindecaritas des ...

Heidi Klums Models standen auf wackeligen Rollen

Niederelbert. Große Hunde, viele Einkaufstüten. Und dazu noch Rollschuhe an den Füßen. Das Fotoshooting in der vierten Folge ...

Weitere Artikel


Ehemalige Gaststätte Hering „Gezanjusde“ in Hellenhahn abgerissen

Hellenhahn-Schellenberg. Als man sich zur Ruhe setzte, übernahm 1924 Sohn Hermann Josef mit seiner Ehefrau Agnes (geborene ...

Aus der letzten Sitzung des Ortsgemeinderates Wirscheid

Wirscheid. Hierzu übergab die Vorsitzende das Wort an Ulrich Hannappel, welcher den Anwesenden ausführlich den Forstwirtschaftsplan ...

Nacht der Sinne - Sauna-Abend im Wiedtalbad

Wied. Die Dekoration im Wiedtalbad stimmt die Besucher voll und ganz auf das Motto ein. Das Catering am Sauna-Abend übernimmt ...

Kettenreaktion: Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten

Hahn am See. Die 21-jährige Fahrerin eines PKWs befuhr die B 255 in Richtung Montabaur. Im Bereich des „Hahner Stock“, kam ...

Westerwald setzt auf barrierefreien Tourismus

Kreisgebiet. Dazu hatte das Forum Soziale Gerechtigkeit unter dem Thema „Der Westerwald auf dem Weg zum barrierefreien Tourismus“ ...

Ergebnis der Ahmadiyya-Blutspendenaktion und ihre neuen Pläne

Selters. Die kommende Aktion der Jugendorganisation findet bereits im neuen Jahr statt, da werden sie am 1. Januar 2017 die ...

Werbung