Werbung

Nachricht vom 22.12.2016    

PKW schleudert unter LKW - Fahrer schwer, Beifahrerin leicht verletzt

Am Mittwochnachmittag, den 22. Dezember kam es auf der Landestraße 307 zwischen Selters und Mogendorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein jüngerer Fahrer kam mit seinem PKW aus noch nicht geklärten Gründen ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und krachte unter einen LKW. Der PKW-Fahrer wurde schwer verletzt. AKTUALISIERT

Fotos: Ralf Steube

Selters. Am Mittwoch war ein jüngerer PKW-Fahrer auf der regennassen L 307 von Selters nach Mogendorf unterwegs. Aus noch nicht geklärten Umständen kam er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Von dort abgewiesen driftete der Wagen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit dem entgegen kommenden LKW-Zug eines 48-jährigen Mannes aus Bensheim. Anschließend schleuderte der PKW erneut gegen die Leitplanke und kam dort zum Stehen. In der Folge mussten der Unfallverursacher und seine 19-jährige Beifahrerin durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Beide hatten sich bei dem Zusammenstoß Verletzungen (der Fahrer schwere, aber keine lebensbedrohlichen und die Mitfahrerin leichte Blessuren) zugezogen und wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.



Das Fahrzeug war stark deformiert. Deshalb wurden die Feuerwehren Herschbach und Selters alarmiert, um eine schonende Rettung des Verletzten zu gewährleisten. Nach Versorgung durch den Notarzt wurde der junge Mann mit dem Rettungswagen des DRK mit Sondersignal in ein Krankenhaus gefahren. Mit im Einsatz war der Ortsverein des DRK Selters, dessen neues Fahrzeug den ersten Einsatz absolvierte.

Die Fahrbahn war für eine Stunde voll gesperrt.

Die Polizei Montabaur geht von nicht den Verhältnissen angepasster Geschwindigkeit als Unfallursache aus.

Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Den Sachschaden konnte die Polizei noch nicht exakt beziffern. (woti)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Waldbrandtragekörbe bei den Feuerwehren angekommen

Die SPD in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg hatte im VG-Rat beantragt, dass die Feuerwehren mit Waldbrandtragekörben ausgestattet werden. Die Antragsteller haben die langen und heißen Sommer der vergangenen Jahre nicht vergessen.


Wir vom „WällerLand“ - Monika Leithold: „Wir gehen wandern“

„Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen das Wandern wieder neu für sich entdecken. Der Westerwald ist so schön. Zudem hilft es, das Leben zu entschleunigen, es kostet nichts und hält fit.“


Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

LESERMEINUNG | Kürzlich hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die "Vorgänge" rund um den geplanten Klinikneubau in Müschenbach kritisiert. Die vom Land favorisierte Einheitslösung vor Hachenburg sei nicht überzeugend. Eine Gegenrede des Arztes Tıp Dr. Türkei Michael Blees.


Region, Artikel vom 10.04.2021

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

LESERMEINUNG | Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig stellte verstärkte Maßnahmen für sicheren Kita-Betrieb vor: Ausweitung der Maskenpflicht, weniger Durchmischung und Teststrategie. Hierzu erreicht uns ein Leserbrief eines Kita-Leiters, der die Situation aus seiner Sicht schildert.




Aktuelle Artikel aus der Region


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

Der Brief im Wortlaut:
„Sehr geehrte Frau Weber, sehr geehrte Frau Dreyer,
ich bin Bürgerin des Landes RLP, wohnhaft im ...

Waldbrandtragekörbe bei den Feuerwehren angekommen

Bad Marienberg. Daher war es der SPD ein Anliegen, dass jetzt reagiert wird und nicht erst, wenn das Kind in den Brunnen ...

Wir vom „WällerLand“ - Monika Leithold: „Wir gehen wandern“

Weltersburg. Das ist das Fazit von Monika Leithold aus Weltersburg, die sich vornahm, mit ihren beiden jüngsten Kindern in ...

Nicole nörgelt... - über Maskenmode und Testwahnsinn

Region. Jetzt, wo jeder Schüler in Rheinland-Pfalz das Recht hat, sich zweimal pro Woche in der Schule selbst auf Corona ...

Neue Schulmensa der Heinrich-Roth-Realschule plus eröffnet

Montabaur. Das großräumige und aufgrund der fast komplett aus Glas bestehenden Fronten lichtdurchflutete Gebäude lädt nicht ...

Tipps zum Umgang mit Zecken

Region. Die blutsaugenden Spinnentiere werden aktiv, sobald draußen die Temperatur an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen ...

Weitere Artikel


Zwei Verkehrsunfälle infolge Trunkenheit

Weitersburg. Auf der Bundesautobahn 48 in Richtung Montabaur beachtete am
Mittwoch, 21. Dezember um 20:07 Uhr ein 52-jähriger ...

Sparkassen-Gebietsdirektor in den Ruhestand verabschiedet

Montabaur. Nach 46-jähriger Tätigkeit für die Sparkasse dankte Dr. Andreas Reingen als Vorstandsvorsitzender Holzbach für ...

Zoo Neuwied präsentiert die jungen Berberlöwinnen

Neuwied. In der anberaumten Pressekonferenz berichtete Mirko Thiel, dass die beide Welpen starke Muskelkrämpfe, Untertemperatur ...

Farbschmierereien an Bushaltestelle in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Vermutlich in den vergangenen Tagen wurden von unbekannten Tätern in Bad Marienberg, Neuer Weg die an der ...

Nach zwei Kollisionen zu Fuß auf der Flucht

Nistertal. Ein bisher unbekannter PKW-Fahrer befuhr mit einem dunkelgrünen älteren PKW Ford Mondeo die Kreisstraße 66 aus ...

Pendler und Anwohner atmen nach neun Monaten auf

Ransbach-Baumbach. Umso mehr freue ich mich, dass die Maßnahme nun erfolgreich abgeschlossen werden konnte“, freute sich ...

Werbung