Werbung

Nachricht vom 16.12.2016    

Detlef Schütz mit DFB-Ehrennadel ausgezeichnet

Mit der DFB-Verdienstnadel zeichnet der Deutsche Fußballbund verdiente und engagierte
Ehrenamtler aus. Dass dies eine besondere Abzeichnung ist, belegt die Tatsache, dass diese Verdienstnadel innerhalb des Fußballverbands Rheinland (FVR) und nur einmal pro Jahr und Fußballkreis verliehen wird.

Foto. Willi Simon

Norken. Der Vorstand des Fußballkreises hatte seinen Schiedsrichterobmann Anfang dieses Jahres für diese Auszeichnung auserkoren und die Ehrung wurde durch den Kreisvorsitzenden Friedel Hees über den FVR beim DFB eingereicht. Hees war es auch, der Detlef Schütz diese Auszeichnung im entsprechenden Rahmen überreichte, nämlich im Beisein der Schiedsrichter-Kameraden/innen aus dem Fußballkreis. In seiner Laudatio bezeichnete der Kreisvorsitzende den zu Ehrenden als ‚kampferprobt‘, der es sehr gut verstünde, für Harmonie innerhalb der Schiedsrichtergilde zu sorgen. Er stellte die Verdienste von Detlef Schütz im Fußballkreis und auch im Fußballverband heraus.

Detlef Schütz legte 1983 die Schiedsrichter-Prüfung ab. Eine steile Karriere folgte, die ihn bis in die 1. und 2. Bundesliga führte, aber auch zu Länderspiel- und Championsleague-Einsätzen. Viele berühmte Stadien und ebenso berühmte Clubs lernte er dabei kennen. Bereits 1993 wurde er zum Kreis-Schiedsrichter-Lehrwart berufen und hatte dieses Amt bis zu seiner Wahl zum Kreis-Schiedsrichter-Obmann im Jahre 2000 inne, das er auch heute noch begleitet. Das alles blieb auch dem Fußballverband Rheinland nicht verborgen und seine Erfahrung und Kompetenz gewürdigt. 2004 wurde er anlässlich des Verbandstages des FVR zum stellvertretenden Verbands-Schiedsrichter-Obmann gewählt und ist dies bis heute. Außerdem ist er Beiratsmitglied beim FVR.



Sichtlich gerührt, und unter dem Applaus des Auditoriums, bedankte sich Detlef Schütz für die Verleihung der DFB-Verdienstnadel. Sehr viele, schöne Erinnerungen seien an die vielen Jahre geknüpft, in denen er als Schiri und Funktionär tätig sei, war das Schlusswort von Detlef Schütz. Willi Simon


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Detlef Schütz mit DFB-Ehrennadel ausgezeichnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Die Schwerverkehrs-Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz kontrollierten in der Zeit von Montag, 13. bis zum Donnerstag, 16. September den gewerblichen Güterverkehr auf verschiedenen Rast- und Parkplätzen entlang der Autobahnen.


Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Mit Inkrafttreten der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land Rheinland-Pfalz ein neues System zur Bewertung des Infektionsgeschehens eingeführt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gilt demnach nicht mehr allein maßgeblich für Einschränkungen. Der Westerwaldkreis verzeichnet derzeit zum Glück sinkende Zahlen.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Politik, Artikel vom 17.09.2021

Biodiversität im Praxistest

Biodiversität im Praxistest

Hoher Besuch beim Wiesenhof in Maxsain: Landrat, Landtagsabgeordnete, Bundestagsabgeordneter und Kommunalpolitiker der CDU-Kreistagsfraktion informierten sich auf dem Anwesen des landwirtschaftlichen Familienbetriebes über Möglichkeiten, Grünflächen abzumähen, ohnedie Artenvielfalt von Insekten und Kleinsttieren zu gefährden.


Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Eine Besonderheit erwartet die Teilnehmer der geführten Wanderungen des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach e. V. (KuV) am letzten Sonntag im September. Denn die zehn Kilometer lange Rundwanderung wird in Zusammenarbeit mit der Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" durchgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Enrico Förderer: Trotz Unfall auf Platz 1

Leuterod. Gleich zwei Wochenenden hintereinander trug der Westdeutsche ADAC Kart Cup seine Rennen aus, bei denen auch der ...

Amtsnachfolger des DFBnet Beauftragten im Fußballkreis Westerwald-Sieg gefunden

Alpenrod. Erfreut zeigte sich jetzt der Kreisvorstand, dass Timo Hoppe (Alpenrod) bereit war, diesen Posten zu übernehmen. ...

Mannschaften der SG Grenzbachtal konnten keine Punkte mitbringen

Marienhausen. In der Anfangsphase war Grenzbachtal ganz gut im Spiel, aber mit zunehmender Spieldauer bekam Siershahn mehr ...

SG Ellingen: Verdienter Punktgewinn in Wirges

Wirges/Straßenhaus. In einer ausgeglichenen Partie erarbeitete sich Wirges die klareren Torchancen und hatte auch etwas mehr ...

SG Grenzbachtal startet mit 7:1 Erfolg gegen Montabaur II

Marienhausen. Das Spiel der SG II gegen die zweite Mannschaft von Rengsdorf ging leider mit 2:6 verloren. Nachdem Grenzbachtal ...

Junger Eitelborner holt ersten Saisonsieg für RSC Betzdorf

Region. Auf der, für ein Gravelrennen, technisch anspruchsvollen Strecke waren insgesamt 56 Kilometer auf drei Runden á 18,7 ...

Weitere Artikel


Reiner Meutsch: zwei „FLY & HELP“-Schulgebäude in Vietnam

Kroppach. Da ließ es sich der Stiftungsgründer nicht nehmen, bei der Einweihungsfeier persönlich vor Ort zu sein. Das erste ...

Bürgerliste beim Adventsnachmittag der Stadt Selters

Selters. Über 200 Tüten füllten die Mitglieder des politischen Vereins mit selbstgebackenen Plätzchen in die bereitgestellten ...

Kreativ gestaltete Spardosen-Frösche prämiert

Wirges. Die Kinder hatten dabei sehr viel Spaß und es waren viele kreativ gestaltete Frösche dabei. Im Rahmen einer kleinen ...

Anna Overbeck aus Wallmerod gewinnt Hochbegabtenpreis

Wallmerod. Der Sonderpreis ist nicht nur mit einem Geldbetrag verbunden. Darüber hinaus werden die Musiker nach Schladming ...

Vermisste 13-jährige Sascha Alexa wohlbehalten angetroffen

Region. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gibt, liegen strafrechtliche Hintergründe nicht vor. Aus Gründen ...

Silvestersternfackelwanderung im Buchfinkenland

Buchfinkenland. Drei Fackelzüge von Hübingen, Gackenbach und Hor-bach setzen sich gleichzeitig in Bewegung und vereinen sich ...

Werbung