Werbung

Nachricht vom 01.12.2016    

Verkehrsschilder umgefahren und geflüchtet

Die Polizei Montabaur sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls in Nentershausen, bei dem Schilder auf einer Verkehrsinsel beschädigt wurden. Die Unfallverursacherin fuhr nach der Kollision mit ihrem Mercedes weiter ohne die Personalien zu hinterlassen.

Symbolfoto WW-Kurier

Nentershausen. Am Mittwoch, dem 30. November, wurden um 10:15 Uhr zwei Verkehrsschilder auf einer Verkehrsinsel am Ortsausgang durch einen PKW beschädigt. Dieser hatte die Ortsdurchgangsstraße in Richtung Limburg befahren. Laut Zeugenangaben war eine circa 30- bis 50-jährige Frau, mit dunklen, braunen Haaren, die zu einem Zopf zusammen gebunden waren, aus einem vermutlich blauen PKW Mercedes A-Klasse kurz ausgestiegen, um sich ihren Wagen anzusehen. Danach sei sie wieder eingestiegen und in Richtung Limburg davon gefahren ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Das Auto müsste im Front- und Unterbodenbereich beschädigt sein und soll das Kennzeichen LM-PW ??? getragen haben.

Hinweise werden erbeten bei der PI Montabaur unter der Telefonnummer 02602/9226-0 oder per E-Mail (pimontabaur@polizei.rlp.de).



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Gabriele Wieland mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbands geehrt

Montabaur. Von den etwa 600 Aktiven, die in der VG Montabaur ihren Dienst für die Allgemeinheit versehen, fanden rund zwei ...

Falsche Handwerker zocken Rentnerin in Winkelbach ab: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Winkelbach. Gegen 15 Uhr klingelten zwei unbekannte Männer bei der Seniorin und boten an, ihre Dachrinne für einen niedrigen ...

"Wäller Helfen" und lokale Partner starten Schwimmprojekt für Kinder im Westerwald

Westerwaldkreis. In den vergangenen Jahren hat der Verein "Wäller Helfen" bereits eine Reihe gemeinnütziger Projekte erfolgreich ...

Omnibus auf der B49 bei Montabaur ausgebrannt: Technischer Defekt führte zu Feuerwehreinsatz

Holler. Gegen 17.30 Uhr alarmierte ein Busfahrer die Feuerwehr, als er einen Brand in seinem Fahrzeug bemerkte. Der Vorfall ...

Weitere Artikel


Das wird ein „maahnischer“ Abend

Altenkirchen. Seine Songs erreichten schon in den 80ern Kultstatus und bis heute landen seine Alben regelmäßig in den Verkaufscharts. ...

Insolvenz des Frischezentrums Bad Marienberg beendet

Bad Marienberg. Am 22. Juni hat die Frischezentrum Bad Marienberg GmbH durch ihren Geschäftsführer Insolvenzantrag bei dem ...

(Schwer)Behinderung: Infos auf einen Blick

Montabaur. Schwerbehindert ist ein Mensch nach dem Sozialgesetzbuch IX, wenn vom Versorgungsamt ein Grad der Behinderung ...

Einer, der das Gesicht der Bank geprägt hat

Dierdorf. Reinhard Graßmann aus Dierdorf-Elgert ist ein Urgestein bei der Westerwald Bank, einer, der für Generationen von ...

Promilleweg zwischen Ransbach-Baumbach und Hundsdorf

Hundsdorf. Durch die häufige illegale Nutzung des Weges , oft mit sehr hoher Geschwindigkeit , kommt es immer wieder zur ...

Gemeinderatssitzung der Ortsgemeinde Breitenau

Breitenau. Anschließend bestätigte der Gemeinderat die Eilentscheidung von Ortsbürgermeister Berleth und den Beigeordneten, ...

Werbung