Werbung

Nachricht vom 30.11.2016    

Arbeitslosenquote in der Region bleibt bei 3,2 Prozent

Stabilität prägt den regionalen Arbeitsmarkt auch im November. Die Arbeitslosenquote im Bezirk der Agentur für Arbeit Montabaur – er umfasst den Westerwald- und den Rhein-Lahn-Kreis - bleibt auf dem Oktoberwert von 3,2 Prozent. In der absoluten Zahl gibt es einen kleinen Rückgang. Derzeit sind 5.710 Männer und Frauen ohne Job gemeldet; das sind 19 Personen weniger als im Vormonat.

Montabaur. Der ausgeprägte Abstand gegenüber dem Vorjahr wird gehalten: Im November 2015 wurden 857 Arbeitslose mehr gezählt als heute, und die Quote lag bei 3,7 Prozent.

„Mit Blick auf die zurückliegenden zehn Jahre können wir über alle Monate hinweg die niedrigste Arbeitslosigkeit verzeichnen. Zugleich sind mehr als 96.000 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt; hier ist ein nie gekannter Level erreicht worden“, erklärt Agenturleiterin Madeleine Seidel. Die anhaltend positive Entwicklung hat jedoch eine Schattenseite: Der Fachkräftebedarf wächst weiter und viele Unternehmen haben Mühe, geeignetes Personal zu finden.

So meldeten die Betriebe dem gemeinsamen Arbeitgeberservice der Agentur und der beiden Jobcenter Westerwald und Rhein-Lahn seit Januar insgesamt 8.628 offene Stellen; das ist ein Plus von 381 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Noch deutlicher, nämlich um fast ein Drittel, hat der Bestand zugenommen: Derzeit können 3.269 Stellen vermittelt werden; das entspricht einem Anstieg um 742 gegenüber dem November 2015.

„Das Thema Fachkräftesicherung steht ganz oben auf unserer Agenda, und hier ziehen wir mit unseren Netzwerkpartnern aus Politik und Wirtschaft an einem Strang“, sagt Madeleine Seidel. „Eine wesentliche Strategie ist die Qualifizierung: Die Agentur für Arbeit Montabaur investiert verstärkt in gezielte und individuelle Förderung, um Menschen ins Erwerbsleben zu integrieren und den Betrieben Potenziale zu erschließen.“



Trotz wenig veränderter Eckwerte war der Arbeitsmarkt wie gewohnt in Bewegung. Im Laufe des Novembers gab es 2.335 Zugänge in und 2.365 Abgänge aus Arbeitslosigkeit. Darunter war die Zahl derer, die direkt aus einem Job kamen, höher als die derjenigen, die eine neue Stelle antreten konnten.

In den beiden Landkreisen des Agenturbezirks verlief die Entwicklung am Arbeitsmarkt in den vergangenen Wochen leicht unterschiedlich. Während die Arbeitslosenquote im Westerwaldkreis auf dem Oktoberwert von 3,2 Prozent blieb, stieg sie im Rhein-Lahn-Kreis um 0,1 auf aktuell 3,4 Prozent an. Hier wie dort ist sie jedoch gegenüber dem November 2015 um einen halben Prozentpunkt gesunken.

Derzeit sind im Westerwaldkreis 3.522 Menschen ohne Job gemeldet. Das ist ein Rückgang um 57 Personen gegenüber dem Vormonat und 533 Personen gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Rhein-Lahn-Kreis werden 2.188 Arbeitslose gezählt – 38 mehr als im Oktober, jedoch 324 weniger als im November vergangenen Jahres.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Arbeitslosenquote in der Region bleibt bei 3,2 Prozent

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.04.2021

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 14. April 5.867 (+45) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 437 aktiv Infizierte, davon 285 Mutationen.


Wirtschaft, Artikel vom 14.04.2021

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Bald ist es soweit. Das Hisgen-Haus im Zentrum von Montabaur wird ein neues Gesicht bekommen. Nachdem die letzten Verträge unterzeichnet werden, laufen bereits die Vorbereitungen für den Start der Arbeiten am 15. April auf Hochtouren.


Fahrer während Ausgangssperre alkoholisiert unterwegs

Beamte der Polizeiinspektion stellten in Alpenrod bei einer Kontrolle einen Autofahrer unter Alkoholeinfluss fest, der zudem gegen die Ausgangssperre verstieß. Es wurden ein Strafverfahren und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Arbeiten am Stromnetz in VG Ransbach-Baumbach

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Bankkunden profitieren von Mitglieder-Cashback

Hachenburg. In einer starken Gemeinschaft profitieren alle und jeder bekommt ein Stück vom Kuchen. Bei den Mitglieder-Plus-Versicherungen ...

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Montabaur. Mit dem Entfernen der Fußgängerampel und der Sperrung des Taxistandes beginnen parallel die Rückbauarbeiten am ...

Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Eichelhardt. Vor einigen Jahrzehnten hieß es noch despektierlich, wenn die Rede auf den Westerwald kam: "Die können doch ...

Der R56+ Award widmet sich 2021 dem Thema „Future Work“

Koblenz. Die Tage klassischer Nine-to-five Jobs sind schon lange gezählt und COVID19 hat die Entwicklung neuer Kollaborationsformen ...

IHK-Präsidentin kritisiert Testpflicht

Koblenz. „Die Betriebe haben ein ureigenes Interesse, ihre Mitarbeiter gesund zu halten. Sie setzen deshalb seit über einem ...

Weitere Artikel


Benefizkonzert in der Evangelischen Stiftskirche Gemünden

Gemünden. Der nun seit über drei Jahren unter der Leitung von Stefan Kossak bestehende Kinderchor und seit 2016 neu ins Leben ...

Gemeinderatssitzung der Ortsgemeinde Breitenau

Breitenau. Anschließend bestätigte der Gemeinderat die Eilentscheidung von Ortsbürgermeister Berleth und den Beigeordneten, ...

Promilleweg zwischen Ransbach-Baumbach und Hundsdorf

Hundsdorf. Durch die häufige illegale Nutzung des Weges , oft mit sehr hoher Geschwindigkeit , kommt es immer wieder zur ...

Mons-Tabor-Bad schließt wegen Grundreinigung

Montabaur. Dazu wird das Wasser aus sämtlichen Becken abgelassen, damit jede Fuge, jede Kachel, jede Einstiegsleiter gründlich ...

Stadtbibliothek Montabaur hat Sachbuchbereich neu konzipiert

Montabaur. Wo bisher die Bücherregale in langen Reihen standen und die Buchrücken mit kryptischen Kürzeln wie Xeo 2 (für ...

Selters lädt zum Boulespiel ein

Selters. Schon seit einiger Zeit besteht der Wunsch in der Bevölkerung nach einem Freizeit-Bouleplatz. Nun ergab sich nach ...

Werbung