Werbung

Nachricht vom 28.11.2016    

Anny Hartmann in der Hachenburger Stadthalle

Schwamm drüber? Der besondere Jahresrückblick 2016 von Anny Hartmann am Samstag, 3. Dezember um 20 Uhr. Das alles haben wir 2016 ertragen müssen? Gleich fünf Landtagswahlen, eine Fußball-EM, die Affäre rund um das Erdogan-Schmähgedicht , den Aufstieg der AfD und vieles mehr. Politisch war es ein spannendes Jahr mit großen Fragen:

Anny Hartmann. Foto: Veranstalter

Hachenburg. Wer folgt Gauck als präsidialer Grüß-August? Woher hat Donald Trump bloß seine Perücke? Bekommen Flüchtlinge nur noch Asyl, wenn sie sofort in ihr Heimatland zurückkehren – diesmal als Soldat der Bundeswehr? Da fehlen einem doch die Worte...

Anny Hartmann glücklicherweise nicht! Mit ordentlicher Wut im Bauch erlegt sie reihenweise große Tiere in Politik und Wirtschaft. Mit Sprachwitz und Fachwissen bereitet die Diplom-Volkswirtin Missstände auf und liefert Alternativen gleich mit. Dabei hält sich die mehrfach preisgekrönte Kabarettistin gar nicht erst an Nebenschauplätzen auf, sondern legt den Finger immer mitten hinein in die Wunde. Dahin, wo es am meisten weh tut. Oder eben dahin, wo es am lustigsten ist. Lassen Sie sich überraschen, wen und was Anny Hartmann in ihrem Jahresrückblick entlarvt.



Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19.15 Uhr, Ort: Stadthalle Hachenburg. Eintritt: Vorverkauf 15 Euro / ermäßigt 8 Euro, Abendkasse 19 Euro / ermäßigt 11 Euro. Veranstalter: Hachenburger Kultur-Zeit.


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Gebrochener Horizont: Bodo Rotts Ausstellung in der Emmanuel Walderdorff Galerie

Molsberg. Mit seiner seit 2015 begonnenen und kontinuierlich erweiterten Werkserie "Hortus Convulsus" hat Bodo Rott eine ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

Christian Wirmer spielt am 18. Juni um 19 Uhr im KulturWerk Wissen Jon Fosse: "Morgen und Abend"

Wissen. Vor allem, weil Jon Fosse im letzten Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde und seine eindringliche, ...

Volker Höh und Birte Bornemann laden ein zu "Zwischen Rebhuhn und Fasten" am 30. Juni in Marienthal

Marienthal. Passend dazu nehmen Volker Höh und Birte Bornemann ihre Zuhörer mit ins spanische Àvila des 16. Jahrhunderts. ...

Sommer, Sonne und "Randale": Rock am Ring 2024

Nürburg. Während die ersten Besucher bereits am Mittwoch, den 5. Juni, die Campingplätze am Nürburgring betraten und es sich ...

"Montabaurer Lachnacht": Erstklassige Kabarett- und Comedy-Show erwartet Zuschauer

Montabaur. Das Publikum kann sich auf einen fantastischen Mix aus Humor und Unterhaltung freuen, moderiert von dem bekannten ...

Weitere Artikel


Forstwirtschaftsmeister braucht das Land

Hachenburg. Insgesamt 193 Forstwirtschaftsmeister würden bei Landesforsten Rheinland-Pfalz mittelfristig benötigt erläuterte ...

Kinderherzen erobern das Rathaus der Karnevalshochburg Rennerod

Rennerod. Der Präsident Thomas Grahl holte seine neue schlagkräftigste Truppe hervor, der keiner widerstehen kann. Sage und ...

Neujahrskonzert 2017 mit dem Salonorchester Elz

Montabaur. Darüber hinaus arbeitet das Orchester regelmäßig mit Sängerinnen und Sängern zusammen, um das Publikum mit bekannten ...

Ins Pfarrhaus Niedererbach eingebrochen

Niedererbach. Beim Verlassen des Hauses wurde der Täter durch Ordensschwester, die durch die Geräusche geweckt wurde, überrascht. ...

Polizei kontrollierte Busse und Schwertransporte auf Autobahn

Sessenhausen. Es ergab sich ein breitgefächertes Beanstandungsfeld, welches von Strafanzeigen über verschiedentliche Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen ...

Verkehrslärm der B 255: Drei Gemeinden atmen auf

Niederahr. Eine der Hauptverkehrsadern zwischen der A 3 und der A 45 – quer durch den Westerwald – ist nach fast zehn Jahren ...

Werbung