Werbung

Nachricht vom 25.11.2016    

Pfefferkuchenmarkt 2016 wurde feierlich eröffnet

Noch bis einschließlich Sonntag, 27. November, lockt in der Westerburger Innenstadt der Pfefferkuchenmarkt mit einem bunten Programm an Unterhaltung, leckeren Köstlichkeiten und ausgefallenen Geschenkideen. Bereits bei der Eröffnung am Donnstag, 24. November, lockten die ersten Besucher das ansprechende Ambiente des schön geschmückten Weihnachtsdorfes mit seinen sehenswerten Angeboten und der Live-Musik durch die Stadtkapelle Westerburg.

Impressionen vom Pfefferkuchenmarkt. Fotos: Ulrike Preis

Westerburg. Am Donnerstagabend öffnete das Weihnachtsdorf erstmals seine Türen. Den Startschuss gaben Stadtbürgermeister Ralf Seekatz und der Vorsitzende des Vereins für Handel, Handwerk, Industrie und Gewerbe Westerburger Land, Peter Stoth.

Bürgermeister Seekatz nutzte in seiner Ansprache die Gelegenheit, dem Gewerbeverein, den Händlern und Vereinen, die für ein breit gefächertes Angebot in den Hütten und in Sachen Unterhaltung sorgen, den Mitarbeitern des Städtischen Bauhofes sowie allen fleißigen Helfern seinen Dank auszusprechen. Abschließend wünschte er allen Besuchern eine friedliche und besinnliche Zeit und schöne Stunden auf dem Pfefferkuchenmarkt.

Mit einem Blumenstrauß belohnte Peter Stoth Bärbel Kunz und Nina Engel, die das Event seit Monaten vorbereitet hatten. Ebenfalls mit Blumen und einen Präsent bedacht wurde Harald Scheering, der auch diesmal wieder unermüdlich im Einsatz war "Er ist der einzige Helfer, der freiwillig und ehrenamtlich mitanpackt. Für einen schönen musikalischen Rahmen sorgte die Stadtkapelle Westerburg.

Wie Peter Stoth berichtete, wurden erstmals in diesem Jahr Patenschaften für die Pfefferkuchenmarkt-Hütten vergeben. Die Sparkasse Westerwald-Sieg, die Westerwald-Bank e.G. und die Nassauische Sparkasse konnten als erste Paten gefunden werden. Hierfür sprach Stoth den beteiligten Unternehmen seinen Dank aus.

Beim Rundgang über den Alten Markt und die anliegenden Straßen genossen die Besucher sichtlich die gemütliche und ansprechende Atmosphäre. Wie in den Jahren zuvor, sorgt auch diesmal ein dicker Teppich aus Hackschnitzeln für warme Füße. Auch wenn die Temperaturen noch nicht den Gefrierpunkt erreichen, so waren doch die Plätze rund um die Heizstrahler begehrt.

Fast an jeder Hütte gibt es heiße Getränke wie Glühwein, Tee und Punsch. Aber auch an süßen und deftigen Snacks mangelt es nicht. Wer auf der Suche nach einem ausgefallenen Weihnachtsgeschenk ist, der wird hier sicher fündig. Bewundernde Blicke gab es insbesondere für die in Handarbeit hergestellten Deko-Artikel. Aber auch Schals, Mützen und Kirschkernkissen fanden Interessenten. So konnte schon bald der ein oder andere Kunde einen Wunsch seiner Lieben erfüllen.

Am Freitagnachmittag lockte der Kinder- und Jugendnachmittag wieder viele Schaulustige an. Mit ihren Vorträgen wissen die Kindergärten und Schulen des Westerburger Landes in der großen Krippe, die an allen Tagen als Showbühne dient, ihr Publikum zu begeistern.



Auch der Nikolaus macht dort täglich Station, um die kleinsten Gäste mit süßen Überraschungen zu erfreuen.

Wie in jedem Jahr findet in der Kundenhalle der Sparkasse Westerwald-Sieg in Westerburg eine Aufführung des Hohenloher Figurentheaters statt. Am Samstag, 26. November, 11 Uhr dürfen sich die Kleinen auf „Frau Holle“ freuen. Spieldauer 45 Minuten. Der Eintritt ist frei!

Die rollende Waldschule des Hegering mit vielen Erklärungen zur heimischen Tierwelt für kleine und große Besucher ist auch wieder vor Ort.

Am Dienstag, den 6. Dezember, füllt sich die Innenstadt mit den Marktständen des Weihnachts-Kram-Marktes. Von morgens bis in den frühen Nachmittag können die Besucher das Warenangebot des Weihnachts-Krammarktes entdecken.

Das Programm des Pfefferkuchenmarktes im Überblick
Freitag, 25. November
Das Programm an diesem Tag ist wie folgt:
14 Uhr Das Weihnachtsdorf ist geöffnet
14 Uhr Die rollende Waldschule ist geöffnet
Ab 14 Uhr Kinder- Nachmittag Mitwirkende sind die Schulen und Kindergärten der Verbandsgemeinde Westerburg
16 Uhr Nikolaus
17:30 Uhr Big Band KAG
19:30 Uhr Pfefferkuchenparty mit „Discover“ - Musik für junge Leute!

Samstag, 26. November

Das Programm an diesem Tag ist wie folgt:
11 Uhr Hohenloher Figurentheater für Kinder in der Schalterhalle der Sparkasse in Westerburg „Frau Holle“
14 Uhr Das Weihnachtsdorf ist geöffnet
14 Uhr Die rollende Waldschule ist geöffnet
14 Uhr Musikverein Weltersburg
15 Uhr Musikverein Neuhochstein
16 Uhr Nikolaus
17:30 Uhr Musikverein Bellingen
19:30 „Erste Sahne“ auf dem Pfefferkuchenmarkt

Sonntag, 27. November
Das Programm an diesem Tag ist wie folgt:
10-18 Uhr Kunsthandwerkerinnenmarkt in der Stadthalle
10:30 Uhr Das Weihnachtsdorf ist geöffnet
11:15 Uhr Impulse zur Adventzeit mit Pfarrer Brandt unter Mitwirkung der Kinder der Kita. Musikalische Unterstützung durch Mathias Donath
12 bis 17 Uhr Verkaufsoffener Sonntag in den Westerburger Geschäften
13 Uhr Musikverein Guckheim
15 Uhr Musikverein Kölbingen
16 Uhr Nikolaus

Dienstag, 6. Dezember:

Weihnachts-Kram-Markt in der Stadtmitte Ulrike Preis


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Pfefferkuchenmarkt 2016 wurde feierlich eröffnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zeugen gesucht: gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 300 bei Seck

Seck. Am Freitag, dem 22. Oktober zwischen vermutlich 22 und 23 Uhr wurden durch einen unbekannten Täter absichtlich zwei ...

Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Viel los im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein: Querbeet wieder live

Selters. Gänsehautstimmung im Kundenzentrum der Energieversorgung Mittelrhein (evm) in Selters: Josh Hallfeld präsentiert ...

Schulklasse aus Bad Marienberg im Finale der Aktion Leselust

Bad Marienberg / Mainz. Am Freitag, dem 29. Oktober, werden fünf Klassen der 7. bis 10. Jahrgansstufe beim großen Lesequiz-Finale ...

Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet zwei Todesopfer

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass eine 76-jährige Frau aus der VG Wirges und eine 92-jährige ...

Weitere Artikel


Über Nister braut sich ein Gewitter zusammen

Nister. Der schützenswerte Staatsforst „Nauberg“ – oberhalb der Gemeinde Nister – scheint wirtschaftlichen Interessen geopfert ...

„Fantastic Musical Moments“ nächstes Jahr im Kulturwerk

Wissen. Am Sonntag, den 12. März im nächsten Jahr um 20 Uhr findet das 9. Projekt des Projekt-Orchesters (PjO) mit dem Titel ...

A-Jugend JSG Puderbach: Torreicher Sieg über die JSG Herschbach

Puderbach. Das Team von Marco Flemming und Andre Velten begann couragiert, doch im Gegensatz zu den Spielen davor konnte ...

Frühjahrsputz im Westerwald

Montabaur. Die Umweltabteilung der Kreisverwaltung hofft für Samstag, den 8. April 2017, wieder auf viele freiwillige Helfer ...

Kindertag im Rathaus: Wilhellmine Weihnachtsstern

Montabaur. Statt Zacken zu polieren, erfindet sie lustige Geräusche. Statt zu schlafen, lauscht sie „dem süßen Klang der ...

Westerwaldkreis erhält 2016 noch 4,75 Millionen Integrationsmittel

Hachenburg. Hering betont: „Uns ist wichtig, dass die Summe noch in diesem Jahr an die Kommunen ausgezahlt wird. Daher wollen ...

Werbung