Werbung

Nachricht vom 23.11.2016    

In Stahlhofen steht Schuppen in Flammen

Am Mittwochabend, den 23. November wurden verschiedene Wehren aus der Verbandsgemeinde Montabaur nach Stahlhofen beordert. Dort war es zum Brand eines Schuppens im Ortskern gekommen. Die Wehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindern.

Foto und Video Ralf Steube

Stahlhofen. Am Mittwochabend gegen 20.50 Uhr gingen die Melder von diversen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur. Die Leitstelle Montabaur meldete einen Brand in der Ortsmitte von Stahlhofen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Schuppen mit diversen Werkzeugen, Gerätschaften und einem PKW in Flammen.

Den Wehren von Holler, Horressen, Niederelbert und Montabaur gelang es ein Übergreifen der Flammen auf die nahe Wohnbebauung zu verhindern. Es wurde ein Schnellangriff in den Innenraum des Schuppens durchgeführt. Der PKW konnte herausgeschoben werden, er war aber von Flammen und Ruß gekennzeichnet. Wie hoch der Schaden an Gebäude und Gerätschaften ist, lässt sich noch nicht abschätzen.

Das DRK war vor Ort, brauchte aber nicht einzugreifen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei Montabaur hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (woti)

Das Video von der Einsatzstelle


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.04.2021

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 14. April 5.867 (+45) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 437 aktiv Infizierte, davon 285 Mutationen.


Wirtschaft, Artikel vom 14.04.2021

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Bald ist es soweit. Das Hisgen-Haus im Zentrum von Montabaur wird ein neues Gesicht bekommen. Nachdem die letzten Verträge unterzeichnet werden, laufen bereits die Vorbereitungen für den Start der Arbeiten am 15. April auf Hochtouren.


Fahrer während Ausgangssperre alkoholisiert unterwegs

Beamte der Polizeiinspektion stellten in Alpenrod bei einer Kontrolle einen Autofahrer unter Alkoholeinfluss fest, der zudem gegen die Ausgangssperre verstieß. Es wurden ein Strafverfahren und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.




Aktuelle Artikel aus der Region


A 48 / B 9 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkung in Anschlussstelle Koblenz-Nord

Bendorf/Koblenz. Hierzu wird im Bereich des „Überfliegers" ein neuer Mikrobelag auf Kunstharzbasis aufgebracht. Die vorbereitenden ...

Flamingos im Zoo Neuwied

Neuwied. Die kleine Kolonie der eleganten Wasservögel hat in den letzten Tagen Zuwachs bekommen, zwei Weibchen und ein Männchen ...

Finanzamt informiert: Kurzarbeitergeld und Steuern

Region. Vielen Betroffenen ist nicht bewusst, dass sie dadurch verpflichtet sind, gegebenenfalls erstmalig, eine Einkommensteuererklärung ...

Westerwälder Rezepte: Wasserspatzen mit Bärlauch

Region. Das Rezept für die Wasserspatzen stammt aus Uromas Zeiten und ist sehr einfach zuzubereiten. Die Wasserspatzen schmecken ...

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 120,4, der Landesdurchschnitt bei 131,5.

Astrid-Lindgren-Grundschule ...

Totschlag in Altenkirchen: 81-Jährige mit Hammer und Messer getötet?

Altenkirchen. Demnach steht im Raum, dass der Mann seine Mutter „durch massive Gewalteinwirkung insbesondere gegen den Kopf“ ...

Weitere Artikel


216.000 Euro aus Mainz für Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. „Ohne die Unterstützung des Landes stoßen wir hier an Grenzen“ berichtete Verbandsbürgermeister Thilo Becker ...

Appell der Polizei in der Vorweihnachtszeit

Hachenburg. Zum einen gilt es, auf den Weihnachtsmärkten für Sicherheit zu sorgen – beispielsweise was den Schutz vor Taschendieben ...

Schlägerei wegen Heuballen

Bad Marienberg. Am Mittwoch, 23. November gegen 13.46 Uhr kam es in der Bismarckstraße zwischen zwei Männern zu einer körperlichen ...

Bewohner des Baugebietes Schlossblick sind sauer

Hachenburg. In der öffentlichen Sitzung des Bau-, Wald- und Umweltausschusses, am Donnerstag, 24. November um 19 Uhr im großen ...

Ein Nachmittag mit „Tannenduft und Lichterglanz“

Selters. Wer selbst gerne singen möchte, kann das beim „Offenen Singen“ mit Melanie Jaeckel und Volker Siefert am Nachmittag ...

Von Taifun zerstörte Schule wird wieder aufgebaut

Westerburg. „Bildung ist der wichtigste Schlüssel für Wohlstand und Entwicklung“, erklärt Dennis Sturm, Vorsitzender von ...

Werbung